Düsseldorf Aktuelles

D_Düsselstrand_28062020

Neben dem Hallenbad in Niederheid ist nun auch der Düsselstrand an der Kettwiger Straße wieder geöffnet, Foto: Bädergesellschaft Düsseldorf

Düsseldorf: Düsselstrand wieder für Besucher*innen geöffnet

Zum Beginn der Sommerferien öffnet die Bädergesellschaft Düsseldorf das zweite Hallenbad für die Besucher*innen. Der Düsselstrand an der Kettwiger Straße in Flingern-Süd kann nach vorheriger Reservierung wieder besucht werden. Ein besonderes Angebot wurde für Senioren eingerichtet. Sie können wochentags von 8:30 bis 10 Uhr das Freizeitbad exklusiv nutzen.

Zweites Hallenbad öffnet nach Corona-Pause wieder

Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme der drei Freibäder und des Hallenbades Niederheid öffnet zum Ferienbeginn nun auch das Freizeitbad Düsselstrand. Die Corona-Auflagen sind auch in diesem Bad obligatorisch. So muss vorab online ein Zeitfenster reserviert werden, da nur 500 Besucher*innen pro Tag zugelassen sind. Die regulären Eintrittstarife behalten ihre Gültigkeit und werden unter Vorlage der Reservierungsbestätigung an der Kasse fällig. Um Warteschlangen zu vermeiden ist in Ausnahmefällen und insbesondere beim Seniorenschwimmen eine Anmeldung über ein ausliegendes Kontaktformular an der Bäderkasse möglich.

Familine-Freizeitbad mit Extra-Zeit für Senioren

Der Düsselstrand zeichnet sich durch verschiedene Angebote und Jung und Alt aus. Im Erlebnisbereich stehen die Breitrutsche, die Röhrenrutsche „Black Hole“ mit Zeitmessanlage und Lichteffekten zur Verfügung. Für die Senioren wurde ein zusätzliches Angebot geschaffen. Wochentags von 8:30 bis 10 Uhr haben sie die Möglichkeit exklusiv das Freizeitbad zu nutzen und beispielsweise an der Warmwassergymnastik teilzunehmen.

D_Strandbad_Eingang_Schilder_18052020

Die Öffnung der Bäder wird immer wieder von Pausen für die Reinigung und Desinfektion unterbrochen

Corona-Auflagen und Anmeldung

Für den Badbesuch gelten Hygiene- und Verhaltensregeln, der eine Maskenpflicht in den ausgewiesenen Bereichen wie beispielsweise dem Kassenbereich als auch den Wegen zu den Umkleiden und Nassbereichen beinhaltet. Von Montag bis Freitag ist der Besuch in drei Zeitfenstern möglich (10-13 Uhr, 14 bis 18 Uhr und 19 bis 22 Uhr). Samstags stehen den Badegästen Zeiten von 8 bis 13:30 Uhr sowie 14:30 bis 20 Uhr zur Verfügung. Sonntags gibt es drei Zeitfenster von 8 bis 11 Uhr, von 12 bis 16 Uhr und von 17 bis 20 Uhr. Der Familientarif gilt weiterhin donnerstags von 14 Uhr bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 13:30 Uhr. Am Ende des Zeitfensters müssen alle Besucher*innen das Bad verlassen, da neben der begleitenden Reinigung und Desinfektion im laufenden Betrieb, grundgereinigt und desinfiziert wird.

Im Düsselstrand können die Badegäste das gesamte Freizeitbad sowie den Außenbereich inklusive Außenbecken nutzen. In dem Schwimmerbecken werden Leinen eingezogen und dabei Power- und Relaxbahnen gekennzeichnet. Auch in den Becken ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.Die Saunaanlage der Strand-Sauna bleibt vorerst geschlossen.

Online-Reservierung
Für alle Schwimmbäder der Bädergesellschaft Düsseldorf ist eine kostenlose Online-Reservierung erforderlich, die immer für drei Tage im Voraus möglich ist. An der Kasse muss die Online-Reservierung per Ausdruck oder Smartphone vorgezeigt werden, damit gegebenenfalls das Kassenpersonal den Namen der Online-Reservierung mit dem Ausweis abgleichen kann. Damit verbunden erfolgt die namentliche Registrierung der Besucher*innen, um eine Nachverfolgung im Infektionsfall zu ermöglichen. In einigen Bereichen der Bäder müssen Mund-Nase-Masken getragen werden, dies ist durch Aushänge angezeigt.

Zur Reservierung kommen sie hier.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kippe_13072020

Wurde es in der vergangenen Woche noch als Pläne der Verwaltung vorgestellt, heißt es heute vom Düsseldorfer Rathaus: Die Erhöhung der Verwarn- und Bußgeldtatbestände im Zusammenhang mit der unsachgemäßen Entsorgung von sogenannten Kleinstabfällen tritt ab 13.07.2020 in Kraft. Dafür ist kein Beschluss des Rates erforderlich und darf von der Verwaltung so angeordnet werden. Demnach kann es ab sofort für Müllsünder teuer werden.

D_Covid19_01072020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_VB_Gruppe_11ß72020

Beim „Blockblocks Brückerbach Cleanup“ sammelten rund 40 Aktive am Sonntag (12.7.) den Müll auf, den Spaziergänger, Feiervolk und Müllsünder dort zum Teil bewusst haben liegen lassen. Der Brückerbach in Wersten ist einer von vier Standorten, an denen die Mitstreiter von Blockblocks Cleanup regelmäßige Aktionen starten. Die Werbegemeinschaft „Wir in Wersten“ unterstützte dabei.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D