Düsseldorf Aktuelles

D_Wasser1_13082019

Die Weiher leiden unter der langen Trockenheit und erhalten nun frisches Wasser und Sauerstoff

Düsseldorf: Eine Millionen Liter Wasser für die Weiher im Zoo- und im Ost-Park

Aktuell macht der Sommer eine kleine Pause und die Pflanzen freuen sich über den Regen. Doch die anhaltende Hitze seit Juli hat den Pegelstand der Weiher im Zoopark und im Ostpark deutlich sinken lassen. Um das Umkippen der Gewässer zu verhindern, leitet die Feuerwehr rund eine Millionen Liter Wasser in die beiden Weiher und sorgt so auch für eine Erhöhung des Sauerstoffgehalts.

Am Dienstag (13.8.) heißt es im Zoopark und im Ostpark „Wasser marsch“. Denn die Feuerwehr rückt an, um Wasserstand und Sauerstoffgehalt in den Gewässern zu erhöhen. Die Maßnahme ist erforderlich, da die lang anhaltende Trockenheit die Pegelstände der Weiher hat sinken lassen.

Die Einleitung des Frischwassern dauert mehrere Stunden. Im Ostpark geht es dabei um die Umwälzung des Wassers, um den Sauerstoffgehalt zu erhöhen. Eine Pegelerhöhung ist hier nicht möglich, da der Weiher mit dem Grundwasser verbunden ist und das zugeführte Wasser im Erdreich versickern würde.

D_Wasser2_13082019

Die Feuerwehr unterstützt die maßnahme mit ihrem Equipment

Das Düsseldorfer Gartenamt hat die Feuerwehr um Unterstützung gebeten, denn die Bewässerungsmaßnahmen werden rund sechseinhalb Stunden dauern. Etwa 50 Einsatzkräfte begleiten die Arbeiten, bei denen Wasserwerfer mit einer Wasserleistung von 2.000 Litern pro Minute rund eine Million Liter Wasser in die Gewässer einleiten beziehungsweise umwälzen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kronprinzen_Gespraech_20082019

Wenn einen Mieter die Kündigung wegen Eigenbedarf erreicht, denken die meisten, es ist nicht viel zu machen und es geht nur noch darum, wann der Auszug erfolgen muss. Doch in Düsseldorf bekamen jetzt zwei Mieter in verschiedenen Häusern eine Kündigung wegen Eigenbedarf, weil die selbe neue Eigentümerin Anspruch erhob. Dass dies kein Einzelfall ist, deckte das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum auf. Denn es gibt mehrere Fälle rund um eine Immobilienfirma mit Sitz in Düsseldorf.

D_airbnb_Gruppe_15082019

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum hat offenbar den Finger in die Wunde gelegt, als sie am Donnerstag (15.8.) anhand des Beispiels eines Vermieters aufzeigten, wie viele Wohnungen durch AirBnB dem Wohnungsmarkt entzogen werden. An der Schmiedestraße ist ein Haus bereits zu einem Drittel in Appartements gewandelt, die auf der AirBnB-Plattform zu Mietpreisen von über 60 Euro den Quadratmeter angeboten werden. Die Vermieter fühlen sich im Recht und versuchten die Protestaktion durch wüste Drohungen zu verhindern. *** Aktualisiert um eine Stellungnahme von AirBnB am Ende des Artikels.

D_Wasser_Amsel_14082019

Die anhaltende Trockenheit und Hitze stellt auch für die wildlebenden Tiere ein Problem dar, allerdings besitzen viele von ihnen Strategien sich anzupassen. Wer dennoch helfen möchte, kann dies mit Wasser tun. Füttern – besonders Enten oder Gänse in Parks – sollte unterlassen werden, da die Gefahr von Vergiftung durch Botulismus besteht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D