Düsseldorf Aktuelles

D_Jump_Keller_18092020

Dies ist nicht das neue Dienstfahrzeug von Oberbürgermeister Stephan Keller, er hat sich für einen Tesla entschieden

Düsseldorf: Emissionsfreie Dienstfahrzeuge für bessere Luft

Oberbürgermeister Dr. Keller hat sich für einen Tesla S als neuen Dienstwagen entschieden. Er soll im Herbst geliefert werden. Neben diesem Fahrzeug wird ein weiterer Tesla 3 geleast, der dann Bürgermeisterin Clara Gerlach zur Verfügung steht. Die Dienstwagenflotte der Stadt soll verstärkt auf alternative Antriebsarten umgestellt werden, um einen Beitrag zum Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2035 zu leisten.

Ob der neue vollelektrische Tesla S von Oberbürgermeister Stephan Keller eine Anhängerkupplung bekommt, damit ein Fahrradträger für das Dienstrad aufgenommen werden kann, bleibt abzuwarten. Die Stadt gab am Mittwoch bekannt, dass der neue Dienstwagen des Oberbürgermeisters bestellt sei und aufgrund der langen Lieferzeiten im Herbst zur Verfügung steht. Sein Tesla S in Basisversion wird eine Reichweite von 652 Kilometern haben und ist mit einer Schnellademöglichkeit ausgestattet, die in 15 Minuten Strom für über 200 Kilometer „tanken“ kann.

Daneben wird für Bürgermeisterin Clara Gerlach ein Tesla 3 geleast. Die Dienstwagen können auch privat genutzt werden, was dann entsprechend versteuert wird.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Der Umstieg auf alternative Antriebsarten ist, neben der Förderung des ÖPNV und des Radverkehrs, ein Schlüssel zu besserer Luft in unserer Stadt. Daher sollten wir als Stadtverwaltung hier mit gutem Beispiel voran gehen und den Anteil unserer Fahrzeuge zum Beispiel mit Elektro- und Wasserstoffantrieb eindeutig steigern und den Ausbau der Ladeinfrastruktur vorantreiben."

Von den zur Zeit 583 Fahrzeugen der Landeshauptstadt Düsseldorf (zuzüglich des Fuhrparks von Feuerwehr und Rettungsdienst) sind bislang 81 Fahrzeuge elektrobetrieben. Daneben gibt es 15 Hybrid-, 1 Wasserstoff-, 11 Benzin/Flüssiggas-, 64 Benzin/ CNC Erdgas-, 78 Benzin- und 333 Diesel-Fahrzeuge.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Seniorenresidenz_10052021

Der 12. Mai ist der Internationale Tag der Pflege. Das nimmt der Stadtverband der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Düsseldorf zum Anlass, auf die besonderen Leistungen der Beschäftigten in der Pflegebranche aufmerksam zu machen. Schon vor Corona wurde die Arbeit der Pflegebranche nicht ausreichend gewürdigt und die Pandemie hat deutlich gezeigt, wie wichtig dieser Bereich ist. Die KAB möchte deshalb einen „Pflege Award“ vergeben. Die Pflege- und Seniorenheime in Düsseldorf und Erkrath können sich bewerben. Die Verleihung findet am 7. Oktober, dem Welttag der menschenwürdigen Arbeit, statt.

D_Corona_Mai_10502021

Die Zahl der Düsseldorfer*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Mittwoch (12.5.) bei 23.827 und damit 83 höher als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 105,3 (102,6). In Klammern die Zahlen des Vortages.

D_SofHi_6_11052021

Frauenhausplätze sind in Düsseldorf rar. Es gibt zu wenige für die zahlreichen Frauen, die Gewalt erfahren und ein schützendes Umfeld suchen. Deshalb wird in Düsseldorf die Clearingstelle „ʢSofHi“ gegründet, die mit Soforthilfe den Frauen und ihren Kindern eine unbürokratische Anlaufstelle bietet. Das Düsseldorfer Frauenhaus, die frauenberatungsstelle düsseldorf und der AWO Kreisverband Düsseldorf haben am Dienstag (11.5.) den Kooperationsvertrag unterzeichnet, das Projekt gemeinsam zu starten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG