Düsseldorf Aktuelles

D_Stay_10_06062018

Zum GEbrutstag gibt es eine Benefiz-Kunstausstellung, die am 8. Juni eröffnet wird

Düsseldorf: Flüchtlingsinitiative STAY! wird 10 Jahre alt

Der zehnte Geburtstag ist für die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY! Anlass zum Feiern. Aber das Engagement ist weiter erforderlich und dazu gehören Spenden, ohne die die Arbeit nicht zu finanzieren wäre. Zum Geburtstag können die Düsseldorf sich beschenken und gleichzeitig etwas für STAY! tun. Denn in einer Benefiz-Kunstausstellung werden Werke namhafter Künstlerinnen und Künstler angeboten, deren Erlös in die Arbeit der Initiative fließt. Eröffnung ist am Freitagabend (8.6.) um 19 Uhr in der Galerie Jägerstraße 15 in Eller. Die Ausstellung läuft bis zum 24. Juni 2018.

D_Stay_Collage_06062018

Die Arbeit von STAY! ist vielfältig

Der Verein „STAY! Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative“ engagiert sich in verschiedenen Bereichen für Flüchtlinge. In der Sozialberatung erhalten geflüchtete Menschen Unterstützung durch Beratung. STAY! Ist dabei auch die Aufklärung der Bevölkerung über Fluchthintergründe, Rassismus, Diskriminierung und Integration wichtig. Bei STAY! United erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit der Förderung bei Schulproblemen, der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder gemeinsamer Freizeitgestaltung. Gemeinsam mit Fortuna Düsseldorf läuft ein Fußballtraining. Das Medinetz stellt die medizinische Versorgung von Menschen ohne Papiere sicher, die nicht Krankenversichert sind. Die Hilfe erfolgt anonym.

STAY! ist eine unabhängig und offene Anlaufstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen aus Nicht-EU-Staaten, die sein unentgeltliches Angebot durch Spenden finanziert.

Benefiz-Kunstausstellung „We are here to stay!“

Zum zehnten Geburtstag schenkten 21 namhafte Künstler insgesamt 30 Werke, um mit dem Erlös die weitere Arbeit von STAY zu unterstützen.

In der Benefiz-Ausstellung sind Werke von Candida Höfer, Thomas Ruff, Thomas Rentmeister, Katharina Sieverding und Andreas Gursky zu sehen. Die Düsseldorfer Photoschule ist ebenso vertreten wie Graffiti-Kunst und ein geschredderter Schreibtisch. Auch jüngere Künstler, wie Barbara Hlali, Andreas Langfeld oder Bastian Hoffmann sind bei der Geburtstagsaktion dabei.

„Mit 30 Werken von 21 Künstlerinnen und Künstlern ist für jeden Geschmack und (fast) jeden Geldbeutel etwas dabei. Dank der Unterstützung der fiftyfifty Galerie und der Kuratorin Nicole Grothe haben wir eine Ausstellung zusammenstellen können, die für Sammler, aber auch für Kunstlaien, die einfach etwas Besonderes suchen, spannend ist. Wir hoffen auf eine gut besuchte Eröffnung und ein kauffreudiges Publikum,“ freut sich Oliver Ongaro von STAY!. Die Bandbreite der angebotenen Kunst beginnt bei 250 Euro und geht bis zu 4500 Euro.

Eine Übersicht über die Werke finden sie hier.

„We are here to stay!“ - Benefiz-Kunstausstellung zum 10. Geburtstag von STAY! e.V. vom 9. bis 24. Juni 2018, fiftyfifty Galerie, Jägerstraße 15, Düsseldorf Eller

Eröffnung: Freitag, 8. Juni 2018, 19 Uhr

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_verdi_21082018

Nach dem Gespräch am Montag (20.8.) mit NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, Vertretern der Landesregierung, der Unikliniken Düsseldorf und Essen, des Arbeitgeberverbandes und Gewerkschaftsvertretern, kommt nun etwas Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen. Mit Hilfe zweier Mediatoren sollen nun Schlichtungsgespräche geführt werden, die auf drei Tage angesetzt sind. Während dieser Gespräche herrscht Friedenspflicht, das bedeutet der Streik wird ausgesetzt. Wann die Gespräche starten, ist noch nicht bekannt. Daher wird vorerst weiter gestreikt und auch die Solidaritätskundgebung mit den Streikenden am Donnerstag (23.8.) fällt nicht aus.

D_Angsträume_17082018

Über das Sicherheitsempfinden der Menschen wird viel gesprochen. Die Kölner Silvesternacht, vermehrte Einbrüche und vermeintlich zunehmende Bedrohung sind Themen, die von unterschiedlichen Seiten aufgegriffen werden. Doch wie sich Menschen fühlen, die keinen Rückzugsort haben, weil sie Wohnungslos sind, findet in der Öffentlichkeit kaum Beachtung. In dem Projekt "Angsträume obdachloser Menschen" haben Studierende gemeinsam mit den Wohnungslosen einen Blick auf ihre Situation geworfen, sie dargestellt und diskutiert. Am Mittwochabend, 22. August, werden die Ergebnisse um 19:30 Uhr im zakk präsentiert. Das Projekt ist eine Kooperation von fiftyfifty, der Hochschule Düsseldorf, der Bergischen Universität Wuppertal und dem zakk.

D_Luftreinhalteplan_Cornelius_20082018

Am Dienstag (21.8.) wird die Bezirksregierung Düsseldorf den überarbeiteten Luftreinhalteplan für interessierte Bürger auslegen und jeder kann bis Anfang Oktober Verbesserungsvorschläge dazu machen. 65 Maßnahmen wurden erarbeitet, die auf lange Sicht die Luft in der Landeshauptstadt verbessern sollen. Ein Diesel-Fahrverbot gehört nicht dazu. Am gleichen Tag wird das Verwaltungsgericht Düsseldorf einen Antrag auf Zwangsvollstreckung der Deutschen Umwelthilfe gegen das Land NRW erörtern, die damit zeitnahe Maßnahmen für saubere Luft erreichen wollen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D