Düsseldorf Aktuelles

D_Sarazin_Start_17052017

1:1 Verhältnis zwischen Polizeikäften und Demonstranten

Düsseldorf Friedrichstadt: Proteste gegen Sarrazin-Lesung

Wäre nicht das große Polizeiaufgebot am Fürstenplatz, könnte man glauben, viele Menschen genießen das sonnige Wetter und haben dazu auch Torte mitgebracht. Doch die Nachbarschaft rund um die Weinbar FeinStil hat sich versammelt, da Thilo Sarrazin dort eine Lesung hält. Für Mittwoch (17.5.) und Donnerstag (18.5.) sind Veranstaltungen mit den Autor geplant, der für sein rechtes Gedankengut bekannt ist.

Ungebetener Gast

140 Unterschriften hat die Initiative „Nachbarn ohne Rassismus“ gesammelt und die Inhaber des FeinStil gebeten, keine Lesung eines Autors zuzulassen, der Menschen diffamiert und ausgrenzt. Friedrichstadt ist ein buntes Viertel, in dem viele Nationalitäten friedlich leben.

Doch die Reaktion auf die Bitte war nicht die Absage, sondern das Erweitern des Angebotes auf gleich zwei Leseabende. Seitdem wurden verschiedene Meinungsbekundungen auf den Schaufenstern des FeinStils hinterlassen. In der Nacht von Dienstag (16.5.) auf Mittwoch wurden die Scheiben zerstört.

Proteste gegen die Lesung

Die Lesung startet trotzdem und die Nachbarschaft reagiert auf ihre Weise. Am Mittwoch (17.5.) ist eine große Tortenbackaktion organisiert. Am Donnerstag folgt ein Fest ohne Rassismus. Das alles im Schatten der Polizeiwagen, die zur Trutzburg vor dem Lokal geparkt sind, einer Hundertschaft Bereitschaftspolizei und vielen Absperrgittern.

Wie der Mittwochabend verlief, lesen sie später auf report-D.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Schueler_gross_12122017

Der Einsatz für Obdachlose und Flüchtlinge ist für die Gestaltungstechnischen Assistenten der Lore-Lorentz-Schule seit 2013 nicht nur ein theoretisches Kapitel ihrer Ausbildung. Sie engagieren sich in einer Kooperationen mit fiftyfifty und haben auch in diesem Jahr Postkarten mit gesellschaftskritischen Motiven gestaltet.

D_DUS_Luftbild_20171212

Bitte anschnallen: zum virtuellen Rundflug über Düsseldorf. Das Vermessungs- und Katasteramt hat kürzlich das neue Luftbild 2017 der Landeshauptstadt Düsseldorf online gestellt. Die aus zahlreichen Einzelbildern zusammengesetzte Aufnahme ist unter der Adresse maps.duesseldorf.de/stk im Internetstadtplan abrufbar. Auch im Geoportal Düsseldorf, das unter maps.duesseldorf.de/gesamt erreicht werden kann, findet man das Luftbild – hier auch in Kombination mit weiteren Geodaten.

D_KanadaGaende_20171211

Die Zahl der Kanadagänse in den Düsseldorfer Parks hat sich seit 2009 von etwa von 329 auf 966 im Jahr 2017 verdreifacht, teilt das Presseamt mit. Im gesamten Stadtgebiet hat sich die Anzahl von 700 auf etwa 1.400 Tiere verdoppelt. Im Beirat bei der Unteren Naturschutzbehörde verriet die Verwaltung, wie sie der Gänseplage Herr werden will.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D