Düsseldorf Aktuelles

D_Reh_20191010

Reh, Wildschwein und Co im Wildpark Düsseldorf Grafenberg brauchen jetzt Waldfrüchte wie Eicheln und Kastanien als wichtige Nahrungsergänzung. 

Düsseldorf Grafenberg: Eicheln und Kastanien sammeln für Wildschwein & Co.

Es ist Zeit, Eicheln und Kastanien für die Tiere im Düsseldorfer Wildpark zu sammeln. Die Früchte können am Mittwoch, 16. Oktober, 13 bis 17.30 Uhr, bei den Mitarbeitern des Wildparks am Betriebshof abgegeben werden. Kinder erhalten ein Taschengeld von 20 Cent je Kilogramm Eicheln und 10 Cent je Kilogramm Kastanien. Auch Haselnüsse oder Walnüsse können für 20 Cent pro Kilogramm abgegeben werden.

Die Einfahrt liegt auf der Rennbahnstraße zwischen dem Parkplatz des Wildparks und dem Eingang der Rennbahn und wird am Annahmetag ausgeschildert. Grundsätzlich sind im gesamten Stadtgebiet, ob in Gärten, Parks oder im Stadtwald, Eicheln und Kastanien zu finden. Im Stadtwald sollte die Suche laut den Förstern aber auf die Waldwege beschränkt werden, um Wildtiere nicht zu stören.

Futter-Ergänzung

Eicheln und Kastanien dienen den Wildschweinen, Mufflons und dem Rot-, Dam- und Rehwild als nährstoffreiche Futterergänzung. Sammler sollten sie getrennt voneinander und trocken bei den Wildpark-Mitarbeitern abgeben. Plastiktüten sind deshalb ungeeignet. Um Schimmel zu vermeiden, sollten die Waldfrüchte vielmehr in Jutetaschen oder offenen Körben gesammelt und aufgehoben werden.

Sammelbehälter

Neben dem zweiten Annahmetermin am 16. Oktober können Kastanien und Eicheln in die dafür vorgesehenen Sammelbehälter gefüllt werden. Diese stehen an allen Eingängen des Wildparks. Beim ersten Termin am 2. Oktober konnten bereits rund 6.000 Kilogramm Waldfrüchte - jeweils rund 3.000 Kilogramm Eicheln und Kastanien - gesammelt werden.

Information gibt es bei der Forstverwaltung telefonisch unter 0211-8995696 oder 0211-625972.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_BBand_4_15102019

Damit das „Blaue Band“ mit seinen vielen Krokussen in Düsseldorf im Frühjahr 2020 wieder in sein ganzen Pracht leuchten kann, hat die Initiative Pro Düsseldorf am Dienstag (15.10.) eine Millionen Krokusse nachgepflanzt. Besonders im Rheinpark Düsseldorf dünnte die blaue Pracht aus, eine Folge vom Pfingststurm Ela 2014 und den anschließenden Aufforstungsmaßnahmen.

D_Flur_15102019

Der Düsseldorfer Flughafen und der Radiosender Antenne Düsseldorf hatten im Sommer Vereine, Initiativen und Gruppen aufgerufen, sich am Überflieger-Wettbewerb zu beteiligen. Der Preis war verlockend, denn 2.500 Euro bekam der Gewinner und ein großes Spielgerät in Form eines Flugzeugs ein Spielplatz im Gewinner-Stadtteil. In drei Runden konnte sich Emmanuell Mir von der Spielplatzinitiative Flurstraße durchsetzen und freute sich über die Glückwünsche von Flughafengeschäftsführer Michael Hanné.

D_Eller_P2_13102019

Es ist bereits Tradition in Düsseldorf Eller – immer am zweiten Sonntag im Oktober ist Künstlermarkt. Am Sonntag (13.10.) feierten die Elleraner ihn zum elften Mal. Während der Künstlermarkt nur einen Tag lang zahlreiche Besucher lockte, ist die Aktion „Auf gute Nachbarschaft“ langfristiger ausgelegt. Denn mit Hilfe einer „Bunten Bank“ schafft die Werbegemeinschaft Eller eine Gelegenheit, sich durch die künstlerisch gestaltete Sitzgelegenheit näher kennenzulernen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D