Düsseldorf Aktuelles

D_Armin_15062015

Armin Dörr arbeitet bei Vision:teilen, aber auch in seiner Freizeit geht sein Einsatz weiter

Düsseldorf: Hallo Fahrrad sucht ein neues Zuhause

Auf dem Fahrradtag an der Unteren Rheinwerft war er natürlich vertreten: Armin Dörr mit seiner Initiative „Hallo Fahrrad“. Mobilität ist wichtig für alle Menschen, auch für die, die sie sich vielleicht nicht leisten können. „Hallo Fahrrad“ versucht die Menschen aufs Rad zu bringen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene und das unabhängig vom Geldbeutel.

Das Schrauber-Team macht Räder flott

Ende April gab es in Gerresheim eine Fahrradwerkstatt an der Asylbewerberunterkunft. Im Vorfeld waren gebrauchte Spendenräder gesammelt worden und bevor diese neue Besitzer fanden, wurden sie gescheckt und bei Bedarf repariert. Mit dabei, das Schrauber-Team von „Hallo Fahrrad“. In einem Bus brachten sie ihre mobile Werkstatt mit. Große Kinderaugen beobachten ganz genau, wie das „neue“ Fahrrad instandgesetzt wurde. Dann noch schnell den Sattel in die richtige Höhe und flitz – los konnte es gehen.

D_Armin2_15062015

Zahlreiche Räder fanden in Gerresheim neue Besitzer

Aber auch die Eltern gingen nicht leer aus, auch für sie gab es einen fahrbaren Untersatz. Künftig können die Einkäufe auf dem Gepäckträger transportiert werden und das Geld für die Bahn wird gespart. Ein Sponsor hatte auch für Fahrradschlösser gesorgt, denn solches Zubehör und auch Helme sind selten bei der Spendensammlung dabei. Die Hilfe geht nicht nur an Flüchtlinge. Alle Menschen, die sich sonst eine Reparatur nicht leisten können, sind willkommen.

Eine neue Werkstatt wird gesucht

Für Armin Dörr ist es ein persönliches Anliegen zu helfen. Doch auch er kommt an Grenzen und so funktioniert seine Initiative nur, wenn Spenden das Material finanzieren. Eigentlich braucht er auch neue Räume für eine Werkstatt. Eine Garage, ein alte Werkstatt, selbst ohne Heizung, da ist Armin nicht anspruchsvoll und würde sich über Angebote freuen. Über Vision:teilen können sogar Spendenquittungen ausgestellt werden.

Informationen und Kontakt sind über die neue Homepage möglich.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Altersarmut_Titel_21032019

Einwanderer sind Menschen, "die heute kommen und morgen bleiben". Diesen Satz des Soziologen Georg Simmel zitierte Serap Güler, NRW-Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration vor über 100 Teilnehmern aus Politik, Wohlfahrtsverbänden und sozialen Einrichtungen am Freitag (15.3.) beim Fachtag „Gegen Altersarmut und Einsamkeit“ im Haus der Kirche. Insbesondere die Situation der Senioren in der Gruppe der Migranten wurden am Freitag beleuchtet.

D_Atrium_aussen2_20032019

Frühlingsanfang, Weltglückstag, altpersisches Neujahrs- und Frühlingsfest Nouruz – drei mögliche Überschriften für den 20. März. Doch in Düsseldorf kam am Mittwoch noch ein besonderes Fest hinzu: Das "Atrium", die neue Anlaufstelle für psychisch belastete Migrantinnen und Migranten in Düsseldorf, wurde offiziell eröffnet.

D_Carsch-Haus_20190319

CDU-Ratsherr Christian Rütz manövriert mit einer Online-Petition zum Erhalt des Carsch-Haus-Pavillons die eigenen Parteifreunde aus. Darauf hat Oberbürgermeister Thomas Geisel hingewiesen. Denn CDU Ratsvertreter gehörten zur Delegation des OB im südfranzösischen Cannes, wo auf der Immobilienmesse MIPIM Vorschläge zur Umgestaltung des Heine-Platzes als „erste Ideen“ vorgestellt wurden. Von einer Einigung über die Umgestaltung – wie von Rütz in seiner Online-Petition behauptet – könne keine Rede sein, so Geisel.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D