Düsseldorf Aktuelles

D_dm_19102016

Strahlende Gesichter von Rolf Posch und Armin Dörr (v.l.) bei der Übergabe des Helfer-Herz

Düsseldorf: Helfer-Herz für Armin Dörr und seine Fahrrad-Aktion

Mobilität durch Fahrräder, das möchte Armin Dörr möglichst vielen Menschen ermöglichen. Daher repariert und verschenkt er Räder an Bedürftige. Das brachte ihm jetzt ein „Helfer Herz“ ein, den dm-Preis für bürgerschaftliches Engagement.

Helfer-Herzen

Bereits zum zweiten Mal hatte der dm-Drogeriemarkt gemeinsam mit Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU), dem Deutschen Kinderschutzbund und der UNESCO Bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet. Rund 10.000 Bewerber gab es in ganz Deutschland dafür, im Kreis Düsseldorf und Neuss kamen 138 in die engere Auswahl. Eine Jury ermittelte siebzehn Projekte, die jeweils mit 1000 Euro prämiert wurden. Eines davon das Projekt von Armin Dörr.

Fahrrad-Mann Armin Dörr

Schon als Kind hatte Armin Dörr erfahren, was Mobilität für Möglichkeiten bietet. In der Grundschulueit machte er sich mit dem Rad auf in angrenzende Stadtgebiete. Die dadurch gewonnene Freiheit wollte er später auch anderen Menschen eröffnen. Er reparierte alte Fahrräder und gab sie an Bedürftige ab. Mit den vielen Flüchtlingen wuchs die Zahl derer, die kein Geld für Busse und Bahnen hatten. Armin Dörrs Initiative sprach sich herum und viele gaben Fahrräder ab, die an neue Besitzer weitergegeben werden konnten. Auch Fahrradfahrkurse für Flüchtlinge und Reparaturtage in Unterkünften sind gemeinsam mit anderen Organisationen dazu gekommen. Weitere Information hier.

D_dm_Dörr_19102016

Beim Filialleitertreffen konnte Armin Dörr über seine Aktion berichten und die Auszeichnung entgegen nehmen

Dieser Einsatz sollte gefördert werden, meinte die Jury der Helfer-Herzen. So konnte am Dienstag (18.10.) der dm-Gebietsverantwortliche Rolf Posch den Scheck als Anerkennung an Armin Dörr überreichen. Da die Auszubildenden der dm-Drogeriemärkte bei karitativen Projekten von ihrer Firma unterstützt werden, kommt es vielleicht auch zu einen weiteren Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Fahrrädern.

dm-drogerie Markt

Europaweit sind 55.000 Menschen in rund 3.300 Märkten beschäftigt bei dm beschäftig. In Deutschland sind es 38.500 Mitarbeiter, die in mehr als 1.800 Märkten für die Kunden da sind.

Die 17 Preisträger der Helfer-Herzen in der Region Düsseldorf/Neuss

• Alzheimer Gesellschaft Düsseldorf & Kreis Mettmann e. V., Hilfe bei Demenz

• Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst in Neuss, Ambulante Sterbebegleitung

• Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst in Düsseldorf, Begleitung von Familien

• Armin Dörr aus Düsseldorf, Menschen mit Fahrrädern mobil machen

• Birgit Reis aus Meerbusch, Kochen mit Flüchtlingen

• Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Neuss e. V., Projekt 'Oma Else': Unterstützung von Familien

• DJK Agon 08 e. V. in Düsseldorf, Sport statt Straße

• duesseldorf-aktiv.net e. V. in Düsseldorf, Integration von Neubürgern

• Freundeskreis TrebeCafé Düsseldorf e. V., Hilfe für obdachlose Mädchen und Frauen

• Karin Lauktien aus Düsseldorf, Integration junger Flüchtlinge in Schulen

• Kinderhelfer mit Herz e. V in Düsseldorf, Fundraising & PR

• Martina Seiler aus Düsseldorf, Kochen in Einrichtung der Drogenhilfe

• Meggi Malzahn aus Düsseldorf, Nachbarschaftshilfe

• Menschenbruecke e. V. in Neuss, Hilfe für Kinder in Uganda

• Schoko Fair AG (Schülerarbeitsgemeinschaft) in Düsseldorf, Kinder helfen Kindern der Kakaobauern

• Steffen Förster aus Hilden, Sterbe-Trauerbegleitung und Integrationshelfer

• Telefonseelsorge in Neuss, Telefonische Seelsorge und Beratung

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Klinger_OB_221018

Eine Galerie braucht Klaus Klinger nicht, seine Werke sind für alle da und von der Straße aus zu sehen. Viele Hausfassaden in Düsseldorf schmücken seine Werke. Dabei ist er Team-Player und so nahm er die Verdienstplakette der Stadt Düsseldorf am Montag (22.10.) nicht für sich für sich entgegen, sondern als Ehrung für die kollektive Arbeit der freien Kulturszene in den vergangenen 40 Jahren.

D_AKHD_Kalender_22102018

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst stellte am Montag (22.10.) seinen neuen Adventskalender vor, der ab 23. Oktober im Verkauf ist. 2000 Exemplare sollen den Käufern die Adventszeit verkürzen, bieten die Chance auf tolle Gewinne und mit dem Verkaufserlös wird die Arbeit des Vereins unterstützt.

D_Walk_nah_20102018

Die Choreographie am Samstagmittag (20.10.) in der Düsseldorfer Innenstadt ist genau festgelegt: Schwarz gekleidete Menschen mit schwarze Regenschirmen gehen in einer Reihe schweigend hintereinander. Am Rande verteilen Teams Informationen an die Passanten: „Lokaler Walk. Gobale Wirkung“ heißt es darin. Es gehe um den Kampf gegen Menschenhandel und Sklaverei. In Düsseldorf, Frankfurt und Bremen gibt es aber auch Kritik an der Aktion, hinter der fundamentalistische Christen vermutet werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D