Düsseldorf Aktuelles

D_Kastanie_fertig1_18122015

Vier Tage lang arbeitete der Holzbildhauer an der Kastanie in Himmelgeist

Düsseldorf Himmelgeist: Baumgeist der Kastanie ist das Lachen nicht vergangen

Das Urteil des Gartenamtes Anfang Dezember war bitter, aber nicht zu ändern: Die Kastanie in Himmelgeist war nicht mehr zu retten. Aber zumindest der Baumgeist "Jüchtwind" konnte gerettet werden. Der Holzbildhauer Jörg Bäßler erweckte die Seele des Baumes.

D_Kastanie_Himmelgeist_Arbeit2_16122015

Mit Trauer beobachteten viele Menschen die Arbeiter, die am Montag (14.12.) Ast für Ast der alten Himmelgeister Kastanie absägten. Aber der fast 200 Jahre alte Baum war nicht zu retten. Ein Pilz hatte ihm so zugesetzt, dass der Erhalt nicht möglich war.

D_Kastanie_Himmelgeist_Arbeit3_16122015

Eine Erinnerung an den Mutterbaum: Eine herzene Holzscheibe für die kleine Kastanie

Doch Gartenamt, die Besitzer des Geländes und die Mitglieder des Freundeskreises der Kastanie hatten eine gemeinsame Lösung gefunden. Der Baum wurde nicht gefällt, der Stamm blieb stehen. Als Denkmal und Erinnerung an den alten Baum. Sein Baumgeist „Jüchtwind“ wurde in den Stamm geschnitzt.

D_Kastanie_Himmelgeist_Arbeit1_16122015

Im ersten Schritt entfernte Jörg Bäßler Teile der Rinde

Am Dienstag (15.12.) begann die Verwandlung. Dazu schälte Jörg Bäßler mit seiner Kettensäge Teile der Rinde vom Stamm der Kastanie. In das helle Holz schnitzte er die Figur des Baumgeistes unter einem Blätterdach und auch eine kleine Eule fand ihren Platz.

D_Kastanie_fertig2_18122015

Dem „Jüchtwind“ schien die Arbeit zu gefallen: Lächelnd betrachtete sie den Holzbildhauer bei seiner Arbeit. Da das Holz unbehandelt bleibt, wird es mit der Zeit verwittern und seine eigene Charakteristik entwickeln.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Igel1_18122018

Die fallenden Temperaturen führen bei den Igeln dazu, dass sie sich nun für den Winterschlaf vorbereiten, da das Nahrungsangebot knapper wird. Viele Igel sammeln derzeit noch emsig Futter, um ihre Fettreserven zu füllen und sind deshalb auch tagsüber in Parks und Gärten anzutreffen. Das Amt für Verbraucherschutz warnt davor, vermeintlich hilflose Igel einzusammeln, um sie über den Winter zu bringen und gibt Tipps für die richtige Hilfe.

D_Hispi_Karin_17122018

Sprache als Mittel zur Integration ist seit 2015 das Ziel von Karin Jungjohann und ihren Mitstreitern. Gleich neben der Unterkunft für Geflüchtete in der Lacombletstraße starteten sie vor über drei Jahren das Projekt. Mit viel Engagement und Unterstützung durch Ehrenamtler hat das Hispi nun neue Räume an der Graf-Adolf-Straße bezogen. Sie blicken auf zahlreiche Erfolg zurück, haben aber noch viele Pläne für die Zukunft.

D_Krebs_17122018

95 Teams legten sich am 1. September auf der Regattastrecke von 250 Metern im Düssseldorfer Hafen mindestens drei Mal in die Riemen. Dabei war für die Starter neben Spaß und Sport auch der Spendenzweck der Regatta Antrieb. Denn die Startgelder und Erlöse aus der Veranstaltung unterstützen die Arbeit der Krebsgesellschaft NRW. Am Montag (17.12.) wurde der Spendenscheck im Rathaus überreicht. Dank einer Großspende der Firma UPS konnte sich die Krebsgesellschaft über 65.000 Euro freuen.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D