Düsseldorf Aktuelles

D_Chabad_Geisel_04082020

Oberbürgermeister Thomas Geisel mit Rabbiner Chaim Barkahn und Gemeindemitgliedern des Düsseldorfer Chabad-Zentrums

Düsseldorf: Jüdisch-orthodoxes Zentrum Chabad Lubavitch freut sich über den Besuch vom Oberbürgermeister

Neben der Jüdischen Gemeinde in Düsseldorf, die ihr Gemeindezentrum und die Synagoge am Paul-Spiegel-Platz hat, gibt es in Düsseldorf das jüdisch-orthodoxe Zentrum Chabad Lubavitch. Deren Rabbiner Chaim Barkahn hatte Oberbürgermeister Thomas Geisel eingeladen, sich einen Eindruck von den zahlreichen Aktivitäten der Gemeinschaft zu machen.

D_Chabad_Kurs_04082020

Durch die Corona-Auflagen wird auch im Chabat-Zentrum so viel wie möglich draußen gemacht, hier der Sprachkurs für die Seniorinnen

Mittlerweile ist es Tradition, dass Oberbürgermeister Geisel gemeinsam mit Rabbiner Chaim Barkahn, Vertretern der Jüdischen Gemeinde, konsularischen Vertretern und vielen Gemeindemitgliedern das Chanukkafest auf dem Grabbeplatz feiert, wenn ein Licht am Menora-Leuchter entzündet wird. Das Fest wird vom Chabad Zentrum mit organisiert. Doch am Dienstag (4.8.) besuchte Thomas Geisel die Chabad Lubavitch Gemeinde in ihrem Zentrum an der Bankstraße.

D_Chabad_Kinder_04082020

Die Kinder des Zentrums treffen sich zum Ferienprogramm

Rabbiner Chaim Barkahn zeigte dem Stadtoberhaupt neben dem Sprachkurs für Seniorinnen und dem Ferienangebot für den Nachwuchs auch den kleinen Laden, in dem die Gemeindemitgliedern koschere Waren kaufen können. Seit 2007 gibt es das Düsseldorfer Chabad-Zentrum in der Bankstraße 71. Es ist eines von 14 Zentren in Deutschland. Insgesamt ist Chabad-Lubawitsch mit seinen Institutionen in rund 70 Ländern vertreten.

D_Chabad_Laden_04082020

Zum Zentrum gehöet auch der koscherer Lebensmittelladen "Lechaim"

Chabad-Lubawitsch ist eine Gruppierung innerhalb des orthodoxen Judentums, die von Rabbi Schneur Salman von Ljadi im späten 18. Jahrhundert begründet wurde. Anhänger der Bewegung werden als Lubawitscher- oder Chabad-Chassidim bezeichnet. Das Wort Chabad ist ein hebräisches Abkürzung für die drei intellektuellen Fähigkeiten: Chochma bedeutet Weisheit, Bina heißt Verstehen und Da'at steht für Wissen. Lubawitsch ist eine Stadt in Weißrussland, in der die Bewegung über ein Jahrhundert ihren Sitz hatte. Das Wort Lubawitsch bedeutet im Russischen "Stadt der Bruderliebe".

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Mintrop_Platz_25092020

Für viele Düsseldorfer ist der Mintropplatz eine schmuddelige Ecke in Nähe des Hauptbahnhofs, eine Straßenbahnhaltestelle und Treffpunkt für Oddachlose. Am Freitagnachmittag (25.9.) war der Platz ganz anders zu erleben, denn er war Schauplatz der Aktion „Wir sind hier! Jeder braucht einen Platz“ und des Projektes „Da Sind sie ja!“. Beides sorgte für bunte Bilder, interessante Gespräche und den Wunsch, dass der Mintropplatz ein Ort der Begegnung für alle werden soll.

D_Lastenrad_Titel_25092020

Sie heißen Minna, Ulla, Esther, Pauline, Bertha oder Konrad, sind ideal für den Transport von Waren und Kindern, umweltfreundlich und es werden immer mehr: Lastenfahrräder. Die Mobilitätspartnerschaft Düsseldorf bot am Freitagnachmittag (25.9.) in der Jugendverkehrsschule in Rath ein Fahrsicherheitstraining an. Zielgruppe waren Besitzer*innen dieser umweltfreundlichen Alternative zum Auto und Interessierte, die sich über die verschiedenen Modelle und Möglichkeiten informieren wollten. In Düsseldorf gibt es sogar die Möglichkeit sich kostenfrei ein Lastenrad für drei Tage auszuleihen und so selber Erfahrungen zu sammeln.

D_Corona_September_01092020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG