Düsseldorf Aktuelles

D_Juedische_Gemeinderat_03122018

Der neugewählte Gemeinderat der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf

Düsseldorf: Jüdische Gemeinde bestätigt ihre Vorsitzenden

Die Mitglieder der Jüdische Gemeinde in Düsseldorf haben Dr. Adrian Flohr in seinem Amt als Vorsitzender des Gemeinderats und Dr. Oded Horowitz als Vorsitzender der Gemeinde bis zum Jahr 2022 bestätigt. Damit setzt die Gemeinde auf Kontinuität.

Rund 7000 Mitglieder zählt die Jüdische Gemeinde Düsseldorf (JGD) und ist damit eine der größten in Deutschland. Dabei sind rund 90 Prozent Neuzuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion. Viele Mitglieder engagieren sich in den zahlreichen Gremien, was zum aktiven Gemeindeleben beiträgt.

Bei der Wahl des Vorsitzenden des Gemeinderats wurde Dr. Adrian Flohr in seinem Amt bestätigt und auch dem Vorsitzenden der Gemeinde Dr. Oded Horowitz sprachen die Wähler erneut ihr Vertrauen aus. Damit haben die Düsseldorfer jüdischen Glaubens auf Kontinuität in der Gemeindeführung gesetzt. Dr. Adrian Flohr und Dr. Oded Horowitz arbeiten seit vielen Jahren gemeinsam sehr eng für die Jüdische Gemeinde, fördern die Interessen und wollen sie erfolgreich in die Zukunft führen.

D_Juedische_Gemeinderat_2_03122018

Sie wurden in ihren Ämtern bestätigt: Dr. Adrian Flohr und Dr. Oded Horowitz  (v.l.)

„Ich freue mich über meine Wiederwahl und werde weiterhin gerne und mit viel Einsatz für die Gemeinde arbeiten. Im Gemeinderat sind wir dafür zuständig, dass die Jüdische Gemeinde Düsseldorf ihr Gemeindeleben weiterentwickeln und damit wachsen kann“, sagt Dr. Adrian Flohr, der als niedergelassener Frauenarzt in Düsseldorf tätig ist. Dr. Oded Horowitz ist ebenfalls Mediziner und praktiziert als Augenarzt. Er bestätigt die Haltung seines Kollegen: „Der Vorstand repräsentiert die Jüdische Gemeinde nach außen hin, steht mit anderen Düsseldorfer Institutionen im engen Austausch und hält auch den Kontakt mit der Politik.“

Im Vorstand wird Oded Horowitz von Ruth Rubinstein und Ran Ronen unterstützt. Als stellvertretender Gemeinderatsvorsitzender fungiert Alon Dorn. Als weitere Gemeinderatsmitglieder wurden Boris Bloch, Julia Blüm, David Galeczki, Denis Berengolts, Dr. Dan Goldin, Igor Tscherkowski, Paola Cohen, Prof. Dr. Rotem Lanzman, Sergej Aruin und Gisèle Spiegel bis zum Jahr 2022 gewählt.

Gemeinsam mit den Gemeinderäten und Vorständen arbeitet Verwaltungsdirektor Michael Szentei-Heise zusammen, der sich über die Konstanz in der Führungsspitze freut.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Katze_11122018

Seit Dezember 2016 sind die Halter von Katzen, die nicht nur in der Wohnung gehalten werden, verpflichtet, sie zu registrieren, zu kennzeichnen und zu kastrieren. Damit soll die Population der Katzen eingeschränkt werden und die Katzen vor Krankheiten und Verletzungen geschützt werden. Bisher sind nur wenige Halter dieser Pflicht nachgekommen. Das Amt für Verbraucherschutz hat ein Faltblatt über die Kastrationspflicht, den Sinn und den Zweck der Maßnahme, herausgegeben.

D_OLG_13062018_JustizNRW_Nuessee

Vom Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) ist die Haftstrafe gegen den als „salafistischen Hassprediger“ zu fünfeinhalb Jahren verurteilten Sven Lau ausgesetzt worden. Derselbe 5. Strafsenat hatte Lau 2018 wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung Jamwa in vier Fällen hinter Gitter geschickt.

d_Tunnel_blau_Meier-Falcke_20190519

Der Strom, die Stadt – und keine Straße mehr, die sich dazwischen drängt. 25 Jahre Rheinufertunnel. Das feierten am Sonntag (19.5.) rund 70.000 Besucher – so zählte die Stadt selbst. An den Tunneleingängen stauten sich Neugierige anstelle der Autos. Denn zum Feiertag wollten sie alle in die Röhre gucken und selbige durchwandern. 20.000 schafften es, reinzukommen. Der Rheinufertunnel war gesperrt und hatte sich mit blauem Licht echt fein gemacht.

Impressionen des großen Tunnelfestes - in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D