Düsseldorf Aktuelles

D_Polizeiabsperrung_03012017

Der Kölner Hauptbahnhof ist wegen der Tatrekonstruktion durch die Spurensicherung der Polizei immer noch gesperrt

Düsseldorf/Köln: Kölner Hauptbahnhof nach Geiselnahme gesperrt, Zugverkehr extrem behindert

Eine Geiselnahme in einer Apotheke am Breslauer Platz, im Bereich des Hinterausgangs des Kölner Hauptbahnhofs hat am Montagmittag (15.10., seit 12:50 Uhr) zu einen großem Polizeieinsatz und der kompletten Sperrung des Bahnhofs geführt.

Offenbar war ein Mann in die Apotheke eingedrungen und hatte eine Frau als Geisel genommen. Über sein Motiv und den genauen Tatverlauf gibt es noch keine Aussagen. Gegen 15 Uhr überwältigte die Polizei den Geiselnehmer, der dabei schwer verletzt wurde. Auch die Geisel erlitt Verletzungen. Zur Spurensicherung ist der Bahnhof bis auf weiteres gesperrt.

Die Kölner Polizei hat unter https://nrw.hinweisportal.de/ ein Hinweisportal geschaltet und bittet Zeugen, die Fotos oder Filme vor oder von der Tat am Breslauer Platz, der Apotheke oder dem benachbarten Schnellrestaurant gegen 12:50 Uhr gemacht haben, auf diesem Portal hochzuladen.

Der Zugverkehr am Kölner Hauptbahnhof wurde am Montagmittag gegen 13 Uhr wegen des Polizeieinsatzes eingestellt. Große Behinderungen im Nah- und Fernverkehr gibt es auch auf der Strecke von und nach Düsseldorf. Züge des Fernverkehrs in Richtung Düsseldorf werden über Neuss umgeleitet. Die Regionalzüge und S-Bahnen sind ebenfalls betroffen.

Nach Angaben der Polizei dauert die Sprerrung des Bahnhofs noch bis zum Abend.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_DRK_Ballon_18052019

Perfektes Wetter, gut gelaunte Gäste, ein tolles Programm von Jung bis Alt – die Premiere des ersten Düsseldorfer Rotkreuztages überzeugt durch viele begeisterte Teilnehmer und Besucher. Für den Familientag hatte sich das Düsseldorfer DRK den wenig bekannten Platz gleich neben den Gehry-Bauten im Düsseldorfer Medienhafen ausgesucht und auch dieser trug zum Gelingen des Festes perfekt bei.

D_Maria_2_0_Saeule_17052019

Die Resonanz der Aktionen zu Maria 2.0. hat vielen Frauen Mut gemacht und damit ist klar, dass die Woche des Kirchenstreiks nur der Anfang war. In Düsseldorf trafen sich am Donnerstag (16.5.) rund 100 Teilnehmerinnen und drei Teilnehmer zur Maiandacht der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) an der Mariensäule in der Altstadt. Dort wurden weiter Unterschriften und Postkarten gesammelt, mit denen der Frauenprotest nach Köln zu Rainer Maria Woelki, dem Erzbischof von Köln, getragen werden soll.

D_idahobit_17052019

Bevor die Regenbogen Community in Düsseldorf in zwei Wochen den CSD feiert, gibt es noch einen anderen wichtigen Tag: IDAHOBIT steht für Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*phobie. Er wird weltweit am 17. Mai begangen. In Düsseldorf organisierte das autonome Referat für bisexuelle und schwule Studierende der HHU eine Aktion.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D