Düsseldorf Aktuelles

D_Kerze_Corona_22012021

Im Landtag wird noch bis Ende des Monats jeweils abends die Kerze angezündet, Foto: Landtag NRW

Düsseldorf: „Lichtfenster“ - Gedenken an die Verstorbenen der Pandemie im Landtag

In Gedenken an die Verstorbenen der Corona Pandemie hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Aktion #lichtfenster ins Leben gerufen. Auch der Düsseldorf Landtag beteiligt sich an der Aktion. Seit Freitag (22.1.) leuchtet eine Kerze am Eingang des Landtags, die vom Vorplatz des Parlaments aus zu sehen ist. Alle Bürger*innen sind eingeladen sich der Aktion anzuschließen.

Gedenken an die Verstorbenen

„Täglich sterben Menschen an den Folgen von Covid19, Unzählige kämpfen in diesen Stunden um ihr Leben – für sie setzen wir im Landtag Nordrhein-Westfalen ein zentrales Zeichen des gemeinsamen Gedenkens für unser Bundesland. Deswegen beteiligt sich der Landtag an der Aktion #lichtfenster des Bundespräsidenten. Die Kerze im Landtag von Nordrhein-Westfalen führt uns auch vor Augen, wofür wir in diesen Wochen unser aller Leben so stark beschränken: Wir kämpfen gegen eine Pandemie, wir alle setzen uns dafür ein, dass weniger Menschen sterben. Das #lichtfenster soll Licht in der Dunkelheit spenden und Mut machen, jetzt weiter durchzuhalten. Jeder kann dabei mitmachen: Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen auf, sich an der Aktion #lichtfenster zu beteiligen“, sagt André Kuper, Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Einladung sich anzuschließen

Noch bis zum 30. Januar 2021 wird die Kerze täglich mit Beginn der Dunkelheit entzündet. Alle Bürger*innen sind eingeladen sich da der Aktion zu beteiligen und ebenfalls eine leuchtende Kerze ins Fenster zu stellen. Unter dem Hashtag #lichtfenster kann sich jeder an der Aktion beteiligen und seine Solidarität und Anteilnahme mit den Angehörigen ausdrücken.

 Weitere Informationen zum Aufruf des Bundespräsidenten finden Sie hier..

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Corona_Maerz_01032021

Die Zahl der Düsseldorf*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Sonntag (7.3.) bei 17.444 und damit 2 höher als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 51,8 (51,1). In Klammern die Zahlen des Vortages.

D_Corona_B117_01032021

Durch Sequenzierung aller positiven PCR-Test aus den städtischen Diagnostikzentren, werden in Düsseldorf die Corona-Infektionen auf mögliche Mutationen untersucht. Die Zahl der Infektionen mit der britischen Virus-Variante B.1.1.7 ist weiterhin auf einem hohen Niveau und liegt aktuell bei rund 51 Prozent. In fünf Fällen wurde die südafrikanische Variante B.1351 ermittelt.

D_Atrium_aussen2_20032019

Seit Frühjahr 2019 gibt es das Atrium als Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch belastete Migrantinnen und Migranten. Bisher waren die Räume am Bertha-von-Suttner-Platz 1-3. Dort ist nun eine Corona-Schnellteststelle für die Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte eingerichtet worden. Das Atrium ist ab Montag (8.3.) in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes an der Kölner Straße 180 zu finden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG