Düsseldorf Aktuelles

D_Covidioten_17102020

Da wunderte sich Anmelder Bernd Bruns über die Ignoranz der Passanten - die störten sich nicht an die Demo und kreuzten unbedarft den Weg

Düsseldorf: Maskenpflicht in der Innenstadt – aber nicht für Corona-Rebellen

Die Coronarebellen Düsseldorf versammelten sich am Samstag (17.10.) auf dem Corneliusplatz in der Düsseldorfer Innenstadt. Während zahlreiche Passanten den neuen Corona-Erlass des Landes verstanden hatten und Maske trugen, war bei den Demonstranten von Masken nichts zu sehen. Ihre Demonstrationsauflagen sahen dies nicht vor und so dienten sie erneut als Beispiel, wie inkonsequent die Stadt mit ihren Maßnahmen vorgeht.

Maskenpflicht – gibt es nicht

Die Polizei erläuterte gegenüber report-D, die Anmeldung der Demonstration sei inklusive Hygienekonzept vor der neuen Coronaschutzverordnung erfolgt. Zwar hatte man der Gruppe einen neuen Versammlungsort zugeteilt, aber eine Maskenpflicht wollte man offenbar nicht verhängen. Das erstaunte sogar einige Teilnehmer*innen, als sie diese Information von Versammlungsleiter Bernd Bruns erhielten.

D_Covidioten_Aufkleber_17102020

Mit Merchandising, wie Aufklebern, versuchen die Corona-Rebellen auch abseits ihrer Veranstaltungen für ihre Themen zu werben

Nach den üblichen Hetzreden gegen die Corona-Maßnahmen, der drohenden Zwangsimpfung, den inkompetenten Wissenschaftlern und Politikern sowie der Schilderung der unerträglichen Situation für die Kinder, gingen die Demonstranten auf ihre Runde über Burgplatz, Rheinufer, Graf-Adolf-Platz und Kö. Kopfschüttelnde Passanten wurden mit Sprüchen bedacht und das Mantra der Corona-Rebellen „Friede, Freiheit, keine Diktatur“ angestimmt.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Covid_OSD_24102020

Ein offener Konflikt zwischen der Düsseldorfer Polizei und dem Düsseldorfer Ordnungsamt sorgt allwöchentlich für Superspreader-Events. Die Behörden streiten um die Maskenpflicht bei Demonstrationen. Während die Polizei in Köln, Dortmund und Berlin auf Mund-Nase-Schutz und Abstand bei Demonstrationen besteht, schaut die Düsseldorfer Polizei darüber hinweg. Zwischen Stadt und Polizei herrscht unterschiedliche Rechtsauffassung – die Corona-Leugner freut es.

D_Bierflaschen_27052020

Über die Klage von Düsseldorfer Gastronomen zur Sperrstunde hat das Oberverwaltungsgericht noch nicht entschieden. Aber am Montag fällte das OVG in einem Normenkontroll-Eilverfahren, dass die Sperrstunde in gastronomischen Einrichtungen und das Verbot des Alkoholverkaufs zwischen 23 Uhr und 6 Uhr, in Bonn, Köln und dem Rhein-Sieg-Kreis rechtens sind. Damit sind die Chancen die Sperrstunde in Düsseldorf zu kippen äußerst gering.

D_Koe_Eisbahn_27012018_articleimage

Oscar Bruch wollte eigentlich jetzt mit dem Aufbau der Winterwelt auf dem Corneliusplatz beginnen. Doch nach der Absage der Weihnachtsmärkte erklärte sich Bruch solidarisch mit den Schaustellern und sagt Eisbahn und Almhütte ebenfalls ab.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG