Düsseldorf Aktuelles

D_Raetsel_heine_Handy_18032019

Per Handy auf Heines Spuren - eine neue Art der Schnitzeljagd in Düsseldorf

Düsseldorf: Mit dem Handy auf Heines Spuren – Schnitzeljagd geht online

"Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" ist der Name einer neuen Tour, mit der ab sofort per Handy eine moderne Form der Schnitzeljagd in Düsseldorf startet. Ziel ist es die Promotionsurkunde von Heinrich Heine zu finden, denn ein Widersacher unterstellt ihm, seinen Doktortitel zu Unrecht zu tragen. Die Tour führt durch die Düsseldorfer Altstadt. Die Hinweise gibt es per SMS-Botschaften.

Das Konzept des Spiels stammt von der Londoner Firma "Scvengr Ltd.", die Rätseltouren dieser Art bereits in Aachen, Berlin und Hamburg ins Leben gerufen hat. Die Heinrich-Heine-Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut die Düsseldorfer Ausgabe entwickelt und dabei kniffeligen Fragen und ein spannendes Rätsel um Heinrich Heine kreiert. Per Handy geleitet führt "Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" an verschiedene Orte und vermittelt interessante Details zu deren Hintergründen. Die Spieler müssen Fragen beantworten und Anweisungen über SMS-Botschaften folgen.

D_Raetsel_heine_3_18032019

(v.l.) Felix Droste, Vorsitzender der Heine-Gesellschaft, Dr. Sabine Brenner-Wilczek, Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts und Kurator Dr. Enno Stahl stellten am Montag die neue digitale Rätsel-Tour vor

Dabei geht es darum Heinrich Heine zu helfen. Denn sein Widersacher Maximilian Joseph Stephani behauptet, Heine trage seinen Doktortitel zu Unrecht. Heine schreibt in seinem Brief an Philarète Chasles am 15. Januar 1835 : "dass ich meinen akademischen Grad nur gekauft habe. Von all den Lügen, die über mein Privatleben gedruckt wurden, ist dies die einzige, die ich gerne dementiert sehen würde. (…) Man mag mich Bastard nennen, Sohn eines Henkers, Strauchdieb, Atheist, schlechter Dichter: Ich lache darüber, aber es zerreißt mir das Herz, meine Doktorwürde in Frage gestellt zu sehen." Um ihn vor Gerüchten und übler Nachrede zu bewahren, muss die originale Promotionsurkunde gefunden werden.

Der Auftakt für die Schnitzeljagd durch die Düsseldorfer Altstadt startet in der Bilker Straße im Heinrich-Heine-Institut. Spieler registrieren sich vorher online und erhalten dann weitere Anweisungen über SMS-Botschaften. Es müssen jeweils Fragen beantwortet werden, um zur nächsten Station zu gelangen und das Ziel am Ende des Spieles zu erreichen. Gelingt dies, wartet auf die Spieler eine kleine Belohnung.

Online Buchung der Tour

Die Rätseltour eignet sich für Teams von vier bis sechs Personen und richtet sich eher an Erwachsene und Jugendliche. Kinder können in Teams mit Älteren mitraten. Der Preis für ein Team beträgt 24 Euro, die Teilnahme wird online gebucht. Die Dauer der Tour liegt bei zwei bis drei Stunden. Optional ist eine längere Pause in einer bekannten Düsseldorfer Gaststätte eingeplant. In der Beschreibung ist die Tour als "knifflig" und "nicht barrierefrei" aufgeführt.

Buchbar unter ist die Tour unter „www.planlos.in/dusseldorf“. Die Spiel-Startzeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 13 bis 14 Uhr. Bis 17 Uhr müssen die Spieler ihre Runde jeweils beendet haben - da die Spielzeiten an die Öffnungszeiten des Heine-Instituts gebunden sind.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_OsterfeuerItter_auf_20190420

Jetzt kann der Sommer wirklich kommen: Überall in Düsseldorf brannten am Samstagabend Osterfeuer. In Düsseldorf Gerresheim vertrieben Kinder und Erwachsene mit Krach und lauten Rufen die Wintergeister, in Düsseldorf Wersten warfen sie Palette um Palette in die Flammen – und die Wildschütz-Kompanie in Düsseldorf Itter kommt ab sofort aus der Osterfeuer-Organisation nicht mehr heraus. Zum dritten Mal hatten die Schützen zum Oster-Event auf den Schützenplatz geladen.

D_Ostermarsch2019_Zug_20190420

Mehr als 1000 Menschen haben am Ostermarsch in Düsseldorf teilgenommen. Ihr Protestzug ging vom Haus des Deutschen-Gewerkschaftsbundes bis vor das Düsseldorfer Rathaus. Der Ostermarsch stand unter dem Motto „Abrüsten statt Aufrüsten – Verbot der Atomwaffen – Für ein Europa des Friedens!“ Auf dem Marktplatz versammelten sich mehrere hundert Menschen zur Abschlusskundgebung mit Friedensfest.

D_OsterBaeckerei_Urteil_20190419

Wer glaubt, diese Festtage seien gewöhnliche, der irrt gewaltig. Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat jetzt mit einem Urteil entschieden, Ostern sei neben Pfingsten, zum Beispiel, ein „hohes christliches Fest“, gleichzusetzen mit Weihnachten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D