Düsseldorf Aktuelles

D_TT_Gruppe_22082019

Borussia-Manager Andreas Preuß zeigt wie es geht

Düsseldorf Pempelfort: Ping und Pong im Kinderhilfezentrum

Strahlende Gesichter gab es am Mittwoch (21.8.) im Kinderhilfezentrum an der Eulerstraße nicht nur bei den Kindern. Auch die Aktiven des Tischtennisvereins Borussia Düsseldorf waren begeistert, wie viel Anklang ihr Integrationsprojekt „Bunt gehts rund“ erzeugte.

D_TT_Platz_22082019

Der Bolzplatz verwandelte sich am Mittwoch in eine Tischtennis-Arena

Dass Tischtennis überall dort gespielt werden kann, wo es eine halbwegs glatte Tischplatte gibt, war nur eines der Dinge, die die Kinder bei der Aktion von Borussia Düsselddorf lernten. Denn der Verein hatte Platten in allen Größen dabei und auch Biertische würden zügig umfunktioniert. So bekamen alle Kinder beim Sportfest die Gelegenheit zu spielen und sogar das Tischtennis-Sportabzeichen zu machen. Projektbetreuer Wieland Speer und zahlreiche Nachwuchskräfte der Borussia vermittelten den Kindern und Jugendlichen Tipps, um sie mit einfachen Übungen an Schläger und Ball zu gewöhnen. So trainiert versuchten sich alle anschließend am Geschicklichkeitsparcour.

Sport und Gespräche

Doch wurden die Mädchen und Jungen des Kinderhilfezentrums nicht nur an Tischtennis herangeführt. Es war ach Zeit für Gespräche und Austausch mit den jungen Borussen. "Wenn einen strahlende Kinderaugen anblicken und sich die Kinder am Ende für diesen besonderen Vormittag persönlich bedanken", so Borussia-Manager Andreas Preuß, "dann geht einem das Herz auf." Borussia Düsseldorf ist neben den sportlichen Erfolg immer wieder sozial engagiert. Dem Verein ist es wichtig integrativ zu wirken, was über den Sport besonders gut gelingt. So gehören regelmäßige Aktionen mit der BürgerStiftung Düsseldorf bei der Borussia selbstverständlich dazu.

D_TT_Kuchen_22082019

Wenn das Sportfest im Zeichen des Tischtennis steht, darf die entsprechende Verpflegung nicht fehlen: Der Freundeskreis des Kinderhilfezentrums hat passende Leckereien backen lassen.

Stadtdirektor Burkhard Hintzsche eröffnete das Sportfest am Mittwoch. "Heute ist Startschuss für das Kooperationsprojekt von Borussia Düsseldorf mit dem Kinderhilfezentrum. Ich finde es toll, was Borussia Düsseldorf hier leistet, weil über das Thema Tischtennis nicht nur der Sport gefördert wird, sondern, wie wir aus vielen anderen Veranstaltungen wissen, auch das Thema der Kommunikation. Und dass Borussia Düsseldorf als erfolgreiche Spitzenmannschaft in Europa so viel für die Bürger und die Stadtgesellschaft tut, ist wirklich außergewöhnlich," lobte Hintzsche.

"Ich freue mich sehr, dass Borussia Düsseldorf ins Kinderhilfezentrum gekommen ist. Es kommt nicht alle Tage vor, dass sich ein so berühmter Verein gemeinsam mit einer Einrichtung für Kinder, die aus schwierigen Lebenslagen kommen, engagiert und diesen Kindern die Möglichkeit an Teilhabe und Sport gibt. Das ist einfach großartig", begeisterte sich Barbara Berk, Sachgebietsleiterin des Kinderhilfezentrums. "Die Kinder hatten heute unglaublich viel Spaß. Es macht große Freude, diese Begeisterung der Kinder zu sehen. Das war eine richtig tolle Aktion. Danke an die Borussia", ergänzte Petra Berg, zweite Vorsitzende des Freundeskreis des Kinderhilfezentrums.

Budenfest am 21. September

Bereits am 21. September ist Borussia Düsseldorf wieder im Kinderhilfezentrum und unterstützt beim traditionellen Budenfest. Wenn die Tischtennis-Bundesliga wieder gestartet ist, dürfen die Kinder und Jugendlichen von der Eulerstraße ein Bundesliga-Heimspiel des Rekordmeisters besuchen und die Spieler in Aktion erleben.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Nikolaus_Schiff_06122019

Als der Nikolaus am Freitagmorgen (6.12.) in flotter Fahrt mit dem Feuerlöschboot "Alfons Frings" der Feuerwehr Neuss am Burgplatz anlegte, wurde er bereits von den Kindern aus sechs Kindergärten erwartet. Viele der Kinder trugen gelbe Westen, um bei dem diesigen Wetter besser gesehen zu werden. Sofort erkannten sie, auch der Nikolaus trägt gelb – denn die Rettungsweste ist auch für einen heiligen Mann Pflicht.

D_Wonderland_Jickie-Boutique_20191206

Zweifellos gibt es in Düsseldorf schon mehr als genug Möglichkeiten zum Shoppen und Glühweintrinken. Die Weihnachtsmärkte ziehen sich ja als leicht penetrante Zwangsbeglückung durch die ganze Stadt. Aber verkauft wird meistens nur Massenware. Da fehlt, meint Alain Bieber, der künstlerische Direktor des NRW-Forums, „was Anderes, ein bisschen Zeitgenössisches“. Und so lädt er an diesem Wochenende ins „Winter Wonderland“ mit Design, Kunst, Leckereien, Musik und allerlei Tandaradei aus der Region.

D_Umweltspur_Unterschriften_05122019

Gleich mit dem Start der dritten Umweltspur zwischen Südpark und Erasmusstraße reichte es Andreas Wagner und er eröffnete am 16. Oktober eine Online-Petition, die 3. Umweltspur sofort wieder einzustellen. 11.412 Unterzeichner unterstützen ihn bei dieser Forderung. Die Unterschriften wurden am Donnerstag (5.12.) an Oberbürgermeister Thomas Geisel übergeben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D