Düsseldorf Aktuelles

D_Blanckertz_Raum_26032020

Es wurde versucht die Räume für den zweiwöchigen Quarantäne-Aufenthalt halbwegs wohnlich zu gestalten

Düsseldorf: Quarantänestation ist bezugsfertig

Für Menschen, die wegen des Coronavirus in Quarantäne müssen, dies aber nicht in ihrer eigenen Wohnung realisieren können, stellt die Stadt in Düsseldorf Ludenberg eine Unterkunft zur Verfügung. Entstanden ist diese in den Räumen der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft an der Blanckertzstraße. Für die Betreuung und Versorgung der Bewohner ist das Deutsche Rote Kreuz zuständig.

D_Blanckertz_Hauso_26032020

Die zukünftigen Bewohner werden über die Hausordnung informiert, denn sie dürfen die Räume nicht verlassen

Aus vier Gebäuden besteht die Unterkunft in Ludenberg an der Blackertzstraße, von denen jetzt zum Start zuerst eine Einheit für 20 Personen als Wohnanlage für die häusliche Quarantäne umgebaut wurde.

D_Blanckertz_Desinf_26032020

Die Ausstattung mit Schutzmaterial gehört dazu

Wohnen werden hier Menschen, die in Quarantäne müssen, dies aber nicht in der eigenen Wohnung können. Das kann daran liegen, dass sie in Düsseldorf auf ihrer Reise gestrandet sind oder in einer Wohnung gemeinsam mit vorerkrankten Menschen leben, die auf keinen Fall angesteckt werden dürfen.

D_Blanckertz_Bett_26032020

Es gibt Einzelzimmer ...

D_Blanckertz_Betten_26032020

... aber auch Familenzimmer

Am Donnerstag (26.3.) meldete das DRK-Düsseldorf, dass die ersten zehn Appartments für 20 Personen bereit stehen. Die abgeschlossenen Einheiten verfügen über Duschbäder, einen Küchenbereich und je nach Größe über ein kombiniertes Schlaf-/Wohnzimmer. Aufgrund der verschiedenen Raumgrößen ist eine Belegung mit einem einzelnen Menschen bis hin zu einer achtköpfigen Familie möglich. Jedes Zimmer ist mit Fernseher ausgestattet und verfügt über WLAN für die Bewohner.

D_Blanckertz_Bad_26032020

Jede Einheit hat ein separates Bad

Das DRK kümmert sich mit jeweils zwei Mitarbeitern vor Ort rund um die Uhr um die Betreuung. Sie erledigen Einkäufe, besorgen Mahlzeiten und sind Ansprechpartner. Die Kommunikation zwischen den Menschen in Quarantäne und den Einsatzkräften des DRK erfolgt ausschließlich kontaktlos über bereitgestellte Hausnotrufgeräte. Die Quarantänestation wird für zunächst zwei Monate in Betrieb genommen. Betreiber der Anlage ist das Gesundheitsamt. Die Unterkunft wurde für rund 30.000 Euro je Modul renoviert und umgebaut.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Dienstag (7.4., 16:30 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Montag noch 649, sind es am Dienstag 681 Betroffene, eine Steigerung um 32. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_Seniorenheim_07042020

Alle Seniorenheime und Pflegeeinrichtungen müssen nach Anordnung des NRW-Gesundheitsministeriums Quarantänebereiche einrichten. Damit soll der Ausbreitung des Coronavirus vorgebeugt werden.

D_Ostern_07042020

Für die Christen ist Ostern das höchste Fest im Kirchenjahr, denn die Auferstehung von Jesus Christus geschah dem Glauben nach in der Osternacht. Durch die Corona-Pandemie sind Kirchenbesuche derzeit nicht möglich, was in Düsseldorf nun zu einer außergewöhnlichen Lösung führt. Es wird drei Gottesdienste im Autokino auf dem Messeparkplatz geben. Gläubige können in ihren Autos daran teilnehmen. Die Tickets gibt es kostenlos über die Seite des Autokinos.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D