Düsseldorf Aktuelles

D_Corona_Tuer_09042020

Die Corona-Hotline ist seit Ende Februar in Betrieb und de Abläufe werden stetig optimiert, Foto: Stadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Düsseldorf: Stadt weitet die Corona-Test-Kapazitäten aus

Nachdem bis zur vergangenen Woche die Terminvergabe für einen Corona-Test bei der Hotline der Stadt nur Menschen der Personenkreise Risikopatienten und Mitarbeiter*Innen der kritischen Infrastruktur, die Symptome aufwiesen vorbehalten waren, hat die Stadt die Testkapazitäten nun erhöht. Wer in Düsseldorf wohnt und Krankheitssymptome wie trockenen Husten, Halsschmerzen, Atemnot oder Fieber aufweist, kann sich einen Testtermin über die Hotline 0211-8996090 vermitteln lassen. Die Vermittlung erfolgt nur dort und nicht über den Hausarzt.

D_Corona_Hotline_Personal_01032020

Tagsüber arbeiten durchschnittlich zwischen 15 und 30 Personen in der Hotline. Insgesamt sind in Schichten über 200 verschiedene Personen vor Ort, Foto: Stadt Düsseldorf, Ingo Lammert

Bereits am 28. Februar hat die Stadt Düsseldorf die Corona-Holtine 0211-8996090 geschaltet, um den Düsseldorfer*Innen eine zentrale Anlaufstelle für Informationen und im Krankheitsfall zu bieten. Die Hotline ist rund um die Uhr erreichbar und auch an den Ostertagen geschaltet.

Die Abläufe wurden optimiert und durch die Schaffung weiterer Laborkapazitäten ist es nun möglich täglich bis zu 800 Corona-Test anzubieten.

D_Corona_Boxen_09042020

Die Termine sind nicht mehr nur den Risikopatienten und Personen der kritischen Infrastruktur vorbehalten, Foto: Stadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Die Termine für einen Corona-Test im Diagnosezentrum, im Drive-In-Zentrum oder durch den mobilen Service werden mithilfe eines Abfrageschemas vergeben. Sollte ein Test erforderlich sein, unterscheidet man zwischen Menschen, die selbständig mit ihrem Fahrzeug das Drive-in-Diagnostikzentrum an der Mitsubishi-Elektrik-Halle aufsuchen können oder, wer kein Fahrzeug hat, das stationäre Diagnostikzentrum an der Witzelstraße. Wer aufgrund seines Gesundheitszustandes zu Hause getestet werden muss, wird von einem mobilen Test-Team besucht. Dabei ist immer ein Arzt dabei, der die Verfassung des Patienten begutachtet, um eine eventuell notwendige Einweisung in ein Krankenhaus zu veranlassen.

D_Abstrich_Stadt-UweSchaffmeister20200302_articleimage

Hier wird ein Abstrich im Diagnostikzentrum an der Witzelstraße genommen, Foto: Stadt Düsseldorf, Uwe Schaffmeister

Testen lassen können sich nun alle Menschen, die in Düsseldorfer wohnen oder arbeiten und zugleich Krankheitssymptome wie zum Beispiel trockenen Husten, Halsschmerzen, Atemnot oder Fieber zeigen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Covid19_Test_01062020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_Covid19_Test_01062020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_Kippengeister_31052020

Der 31. Mai ist der Weltnichtrauchertag. Dies hat das Team von „Blockblocks Rhein Cleanup“ zum Anlass für eine Aktion genommen, mit der Kippen aus der Umwelt verschwinden sollen. Online gibt es eine Bastelanleitung, die leere Tetrapaks in „Kippengeister“ verwandelt und damit zum Aschenbecher macht. Denn neben den gesundheitlichen Risiken, die Zigaretten für die Raucher bedeuten, sind die Kippen eine große Gefahr für die Natur und die Umwelt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D