Düsseldorf Aktuelles

D_Biker4kids_Metin_15062019

Viel Applaus bekam der 4-jährige Metin, der extra auf die Bühne kam, um sich für die Teilnahme am Korso zu bedanken und gleich gemeinsam mit der Band Hobson's Choice musizierte

Düsseldorf: Tausende Unterstützer für die Biker4kids

Wenn tausende Motorräder im Korso durch Düsseldorf brausen ist es wieder so weit: Die Biker4kids haben zum großen Charityfest eingeladen. Bereits zum 11. Mal organisierten die Biker4kids das Event und so verwandelte sich am Samstag (15.6.) die Automeile am Höher Weg zum Treffpunkt der Biker. Die Biker4kids engagieren sich zugunsten des „ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes“ (AKHD) und des „Vereins der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VDFU) und schaffen es Jahr für Jahr viele Menschen für die gute Sache zu begeistern. Privatleute, Firmen und Vereine standen Schlange, um ihren Beitrag zu leisten.

Fotos vom Tag finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Biker4kids_baender_15062019

Gleich am Eingang zur Festmeile winkten die Helfer mit den grünen Korsobändern, die gegen eine Spende zu bekommen waren

Höhepunkt des Festes, das bereits am Morgen mit einem Biker-Gottesdienst unter der Leitung von Motorradpfarrer und Notfallseelsorger Olaf Schaper startete, war der große Motorradkorso, zu dem sich am Mittag fast 2000 Biker in Bewegung setzten. Begleitet von der Polizei und Biker-Ordnern führte die Tour quer durch Düsseldorf zu den Rheinwiesen, wo traditionell eine Pause gemacht wird.

D_Biker4kids_rot_15062019

Mit roten Westen waren die Ordner unterwegs, die den Korso begleiteten und die Polizei bei der Arbeit unterstützten

In diesem Jahr sorgte die Polizei für kurzzeitige Verwirrung. Denn ausgerechnet die beiden PKW mit Moderatorin Käthe Köstlich und von Sponsor Fortuna Düsseldorf durften nicht am Korso teilnehmen. Sie wurde von der Polizei herausgewunken, was für allgemeines Kopfschütteln sorgte. So mussten die Ausgebremsten sich von den anderen erzählen lassen, welch tolles Bild die Biker vor der Kulisse des Rheins geboten hatten. Ein besonderes Erlebnis war der Korso wieder für die vom AKHD betreuten Kinder und Familienangehörigen. Sie konnten mit zahlreiche Gespannen und Motorrädern teilnehmen, die von den Biker4kids organisiert worden waren. In einem Bus der Rheinbahn fanden diejenigen Platz, die nicht mit einem Bike fahren wollten.

D_Biker4kids_Rhein_15062019

Die Rheinwiesen in Oberkassel waren Ziel des Korso-Zwischenstopps

Die Automeile am Höherweg bot den Biker4kids bereits im vierten Jahr Aktionsfläche für ihr Fest mit großer Bühne und zahlreichen Stände. Moderatorin Käthe Köstlich konnte neben AKHD-Schirmherrin Marie-Agnes Strack Zimmermann, Fortuna-Geschäftsführer Thomas Röttgermann und Korso-Schirmherr Axel Bellinghausen, viele Programmpunkte, wie die Cheerleadern aus Unterbach, Live Musik der Band Retro und Hobson's Choice und verschiedene Interviewpartner, auf der Bühne begrüßen.

D_Biker4kids_4_15062019

Schirmherrin Marie-Agnes Strack-Zimmermann mit Angelika Lenker, Gabriele Andra-Rohloff ud Nora May vom AKHD

Bevor gegen 17 Uhr die Hauptpreise der Tombola verlost wurden, war auf der Bühne ein reges Treiben. Denn zahlreiche Menschen, Firmen und Vereine wollten die Biker4kids bei ihrem Engagement unterstützen und drückten Organisator Detlef Mehlmann Schecks oder gleich Geldsäcke in die Hand. Da waren Schutzengel für die Biker4kids verkauft worden, Schrott wurde gesammelt, eine Firma hat den Wert des kompletten Flaschenpfands gesammelt und gespendet oder Chefs haben großzügige Schecks unterschrieben.

D_Biker4kids_Bühne_15062019

Die Firma Polo hatte gleich einen ganzen Rucksack voll Geld für Detlef Mehlmann

Mit dem Motorradkorso der Biker4kids, den Spenden und den Erlösen des Tages werden der AKHD und der von den Bikern gegründete „Verein der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VDFU) gefördert. Seit vielen Jahren sammeln die Biker Geld, um lebensverkürzend erkrankten Kindern eine gute Betreuung und einige Wünsche erfüllen zu können. Wenn bei einem kranken Kind oder Jugendlichen keine Heilung mehr möglich ist, leben die Betroffenen oft so lange wie möglich weiter bei ihren Familien. Unterstützt werden sie dabei vom AKHD. Die Mitarbeiterinnen und Ehrenamtler begleiten die Familien individuell in ihrem Lebensalltag durch Besuche, Spiele oder als Ansprechpartner.

Spendensumme

Die Spendensumme diesen Jahres wird am 11. Juli bekannt gegeben, wenn die Schecks an den „ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes“ (AKHD) und den „Verein der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VDFU) überreicht werden. Im vergangenen Jahr konnten dabei 74.000 Euro verteilt werden.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kirmes_Bilanz_21072019

Die Rekordbesucherzahl hat die größte Kirmes am Rhein knapp verpasst, da durch ein Unwetter am in der Regel besucherstärksten Samstag (20.7.) für über drei Stunden keine Gäste auf den Platz durften. Doch die übrigen Tage ließen Schützen, Schausteller, Polizei und Rettungskräfte strahlen: 3,9 Millionen Besucher genossen den Rummel. Einen Rekord stellte der durchweg friedliche Verlauf dar – Polizei und Rettungskräfte berichteten von nur wenigen Vorfällen.

D_Kirmes_Unwette_Wasserbahnr_20190720

Schützen und Schausteller hatten keine Wahl: Mit der Gewitterfront, die von Belgien her auf Düsseldorf zusteuerte, war nicht zu spaßen. Windböen und Regenmengen überschritten die Grenzwerte, die im Sicherheitskonzept der größten Kirmes am Rhein festgelegt sind. Und dann muss der Rummel geräumt werden. Punkt 15.28 Uhr schickte der Pressesprecher der Sebastianer die erste Mail. Erst um 19 Uhr öffneten Fahrgeschäfte, Festzelte und Buden wieder. Die Gewitterpause dauerte dreieinhalb Stunden lang.

D_1316_Wetter_20072019

Aktualisiert 19:00 Uhr: Soeben hat die Rheinkirmes wieder für Besucher geöffnet. Und pünktlich schient die Sonne. Der Wetter-Spuk scheint vorüber zu sein.

Aktualisiert 18:00 Uhr: Es wird ein weiteres Gewitter erwartet. Deshalb bleibt die Düsseldorfer Rheinkirmes nach Angaben der Veranstalter bis mindestens 19.30 Uhr für Besucher gesperrt. Ob der Rummel dann weitergehen kann, werden wir hoffentlich rechtzeitig vorher erfahren. 

Aktualisiert: Die Rheinkirmes ist nach wie vor gesperrt. Bis mindestens 17.30 Uhr. Die Verantwortlichen checken die Wetterlage im Halbstundentakt.

Nach der amtlichen Unwetterwarnung, die für den Raum Düsseldorf ein starkes Gewitter gegen 16 Uhr vorhersagt, stellt die Größte Kirmes am Rhein in diesen Minuten ihren Betrieb ein. Die Festwiese wird geräumt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D