Düsseldorf Aktuelles

D_Unicef_GEisel_19042018

Thomas Geisel ist Schirmherr der Unicef-Aktion, Foto: Unicef Düsseldorf

Düsseldorf: Unicef Aktion für die Kinder dieser Welt am Samstag vor dem Aquazoo

Die Unicef AG Düsseldorf lädt am Samstag, 21. April, zur #makeyourwishunicef-Aktion zum Aquazoo ein. Es soll ein Video entstehen, in dem Düsseldorfer erzählen, was sie sich für die Kinder dieser Welt wünschen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel ist Schirmherr der Aktion und wünscht den Kindern dieser Welt „Eltern die sich kümmern“. Kabarettistin Käthe Köstlich wünscht sich, dass alle Kinder satt werden.

Was sich die Düsseldorfer für die Kinder dieser Welt wünschen, können sie am Samstag, 21. April, dem Unicef-Team im Eingangsbereich des Aquazoos, Kaiserswerther Straße 380, erzählen. Von 13 bis 17 Uhr werden die Unicef-Ehrenamtler ihre Zelte aufbauen und ihr Drehset installieren. Die ausgesprochenen Wünsche der Besucher werden mit der Kamera aufgenommen und sollen Teil eines Videos werden.

„#makeyourwishunicef“ heißt die Aktion des Kinderhilfswerks. Die „Mitmach-Aktion" möchte die Teilnehmer für das Thema Kinderrechte sensibilisieren. „Sich ein paar Minuten Zeit nehmen und sich zurückerinnern: Was hat mich in meiner Kindheit geprägt? Was braucht jedes Kind, um glücklich zu sein?“, erklärt Meike Kühlkamp vom Unicef-Team die Idee hinter #makeyourwishunicef. Das Video, das bei der Aktion entsteht, wird über die sozialen Netzwerke von Unicef, der Homepage und bei verschiedenen Veranstaltungen verbreitet.

#makeyourwishunicef am Samstag, 21. April von 13 bis 17 Uhr im Eingangsbereich des Aquazoos.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Oper_C_Jens_Wegener_20042018_articleimage

Eigentlich hätte die dringend notwendige Erneuerung der Bühnentechnik in der Oper in der Spielzeitpause ab Mitte Juli erfolgen sollen. Der Rat hatte für das Maßnahmenpaket 2,85 Millionen Euro genehmigt und die Ausschreibungen erfolgten. Doch keins der eingegangenen Angebote entsprach den Vorstellungen und so muss die Ausschreibung wiederholt werden. Damit können die Arbeiten erst im Sommer 2019 starten und alle hoffen, dass die veraltete Technik bis dahin durchhält.

D_Kap1_Ani_20180524

Dies ist keine U-Bahn-Station. Sondern soll ein neues kulturelles Zentrum Düsseldorfs werden. Im ehemaligen Postgebäude am Konrad-Adenauer-Platz will die Stadt die Zentralbibliothek, das FFT Juta/FFT Kammerspiele und das Theatermuseum zusammenbringen. Hinzu kommen Depotflächen für das Heinrich-Heine-Institut, das Stadtmuseum und das Stadtarchiv sowie Büroarbeitsplätze für die Stadtverwaltung. Allein für den Umbau muss der Steuerzahler 16,5 Millionen Euro berappen.

D_Housing_Bilder_23052018

Das Obdachlosenmagazin fiftyfifty geht seit dem Jahr 2014 neue Wege in der Betreuung wohnungsloser Menschen. Nach dem Kauf von Immobilien vermieten das Straßenmagazin Appartments an Obdachlose und gibt ihnen damit eine Chance. Das Projekt überzeugte viele Künstler, allen voran Gerhard Richter, die durch gespendete Kunstwerke die Finanzierung ermöglichten. Durch Initiative der Landesregierung NRW und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband soll „Housing First“ nun in ganz NRW ermöglicht werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D