Düsseldorf Aktuelles

D_Urdenbach_Jubel_07102018

Begeisterung bei den Teilnehmern des Erntedankumzuges

Düsseldorf Urdenbach: Erntedank mit Sonne und vielen Tausend Besuchern

Für das Bloschenkönigspaar Beate und Stefan Vogel war der Erntedankumzug am Sonntag (7.10.) in Urdenbach ein ganz besonderes Erlebnis: Auf einem Wagen mit einer Krone aus Hopfen konnten sie den viele Zuschauern am Straßenrand zujubeln. Beim Ball am Montag werden ihre Nachfolger ermittelt, die dann als 50. Blotschenkönigspaar ihr Amt antreten.

Eindrücke vom Umzug finden sie hier in der report-D Bildergalerie

D_Urdenbach_Senioren_07102018

Diese Damen freuten sich den Erntedankumzug im Wagen miterleben zu können

Am Samstag wurden alle Wagen, Schürreskarren und Bollerwagen für den großen Erntedankumzug in Urdenbach vorbereitet. Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die vielen Teilnehmer an die Arbeit, schichteten Gemüse, Blumen und dekorierten Kürbisse. Ein wenig nachdenklich schauten sie auf die Wetterprognosen für den Sonntag, denn Regen sollte kommen. Doch nach wenigen Tropfen am Sonntagsmorgen wurde schnell klar – einen Schirm braucht zum Umzug niemand.

D_Urdenbach_Vollmer_07102018

Für Pastor Vollmer vom Kirchengemeindeverband Benrath Urdenbach ein kleiner Abschied, er wechselt nach Köln

Der strahlende Sonnenschein lockte am Sonntag wieder sehr viele Besucher nach Urdenbach und ab Mittag füllten sich die Straßenränder immer mehr. Wer im Zug mitzog hatte sich meist schon zum Frühstück verabredet oder schaute spätestens zum Platzkonzert und „Ochs am Spieß“ auf dem Josef Kürten Platz am Vormittag vorbei.

D_Urdenbach_Musik_07102018

Das Musikcorps Alte Freiheit aus Monheim war Teil der musikalischen Unterhaltung

Zugleiter Arnold Sevenich sortierte mit seinen Helfern die über vierzig Gruppen, damit jeder zum Start des Umzuges an der richtigen Stelle stand. Allein 15 Musikkapellen begleiteten die „Odebacher“ Gruppen, denen sich drei Kirchengemeinden, zwei Kindergärten, Schützen, Karnevalisten, das Krankenhaus, die Sparkasse, die Ruderer und Abordnungen aus Monheim, Baum und als Premiere aus Garath angeschlossen.

In vielen Gruppen gehen die Teilnehmer generationsübergreifend oder bestehen aus vielen Familien mit ihrem Nachwuchs. Der größten Fuhrpark an Kinder-, Boller- und sonstigen Wagen brachte die Gruppe der Elterninitiative Plänty4Päntz an den Start. Eltern und Kinder haben fleißig geübt und der Schlachtruf „Plänty“ mit Antwort „4Pänz“ tönte über die Südallee bei einem Stopp im Zug.

D_Urdenbach_Schlaf_07102018

Trotz Musik und Trubel blieb Zeit für ein Mittagsschläfchen

Die Abmarschzeit war wieder auf 13 Uhr terminiert worden, doch bis die letzte Gruppe durch war, mussten die Zuschauer am Straßenrand viel Geduld haben. Denn immer wieder kam es zum Stillstand im Zug, der spontan für einen Umtrunk oder musikalische Unterhaltung genutzt wurde.

Mit dem großen Erntedankumzug war das Fest in Urdenbach noch nicht vorbei. Im Anschluß traten rund 200 Teilnehmer in Blotschen mit ihren Schürreskarren zum Rennen an der "Böke Pomp“ an. Im Festzelt am Piels Loch wurden die Sieger geehrt, bevor die Erntedank-Party mit DJ Chris startete.

Den Abschluss des Erntedankfestes bildet der Blotschenball am Montag bei dem auch das 50. Urdenbacher Blotschenkönigspaar ermittelt wird.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Klinger_OB_221018

Eine Galerie braucht Klaus Klinger nicht, seine Werke sind für alle da und von der Straße aus zu sehen. Viele Hausfassaden in Düsseldorf schmücken seine Werke. Dabei ist er Team-Player und so nahm er die Verdienstplakette der Stadt Düsseldorf am Montag (22.10.) nicht für sich für sich entgegen, sondern als Ehrung für die kollektive Arbeit der freien Kulturszene in den vergangenen 40 Jahren.

D_AKHD_Kalender_22102018

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst stellte am Montag (22.10.) seinen neuen Adventskalender vor, der ab 23. Oktober im Verkauf ist. 2000 Exemplare sollen den Käufern die Adventszeit verkürzen, bieten die Chance auf tolle Gewinne und mit dem Verkaufserlös wird die Arbeit des Vereins unterstützt.

D_Walk_nah_20102018

Die Choreographie am Samstagmittag (20.10.) in der Düsseldorfer Innenstadt ist genau festgelegt: Schwarz gekleidete Menschen mit schwarze Regenschirmen gehen in einer Reihe schweigend hintereinander. Am Rande verteilen Teams Informationen an die Passanten: „Lokaler Walk. Gobale Wirkung“ heißt es darin. Es gehe um den Kampf gegen Menschenhandel und Sklaverei. In Düsseldorf, Frankfurt und Bremen gibt es aber auch Kritik an der Aktion, hinter der fundamentalistische Christen vermutet werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D