Düsseldorf Aktuelles

D_Schlüssel_02122019

Nun kann Brauereichef Karl-Heinz Gatzweiler umbauen

Düsseldorf: Urteil im Nachbarschaftsstreit - Klage gegen Schlüssel-Erweiterung erfolglos

Die Hausbrauerei Schlüssel darf wie geplant ihren Sitz an der Bolkerstraße erweitern und anbauen. Eine Nachbarin hatte dagegen geklagt. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat am Montag (2.12.) entschieden, dass die Umbaupläne durch die Nachbarin hinzunehmen seien.

Brauereichef Karl-Heinz Gatzweiler hatte bereits einen Bauvorbescheid für seine Pläne, den Gastraum und die Produktionserweiterung der Hausbrauerei Zum Schlüssel an der Bolkerstraße. Dagegen hatte eine Nachbarin geklagt, weil sie den Bau als rücksichtslos empfand, da er ein Flur- und ein Toilettenfenster verschatte und die Lüftung beeinträchtige.

Die 4. Kammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf entschied am Montag, dass die Nachbarn dies hinzunehmen habe. In der Begründung hieß es: „Der beabsichtigte straßenseitige Neubau für einen offenen Gastraum und der im rückwärtigen Bereich geplante 11 m hohe Verbindungsbau verletzten nachbarliche Belange nicht. Das Vorhaben sei in einem sogenannten Kerngebiet zulässig. Die Erweiterung der Hausbrauerei stelle sich gegenüber der Klägerin auch nicht als rücksichtslos dar. Sie müsse insbesondere den im Blockinnenbereich geplanten 11 m hohen Anbau dulden, in dem sechs Brautanks aufgestellt werden sollen. Denn in diesem rückwärtigen Bereich verfüge sie über keine genehmigten Räume mit Aufenthaltsqualität. Schließlich beeinträchtige der Neubau ausweislich eines Gutachtens auch nicht die Funktionalität der Lüftungsanlage der Klägerin“.

Beim Oberverwaltungsgericht kann die Klägerin nun noch den Antrag auf Zulassung der Berufung stellen (Aktenzeichen: 4 K 390/18).

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_heine_HHU_13122015_articleimage_articleimage

Der 222. Geburtstag von Heinrich Heine wird am 13. Dezember 2019 gefeiert. Traditionell wählen die Studierenden und MitarbeiterInnen zum Ehrentag des Namensgebers ihrer Universität ihr liebstes Heine-Zitat. In diesem Jahr ist es "Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung".

D_Beerdigung_12122019

Das Urteil vom Düsseldorfer Sozialgericht zur Kostenübernahme bei Beerdigung einer Fehlgeburt ist in der Berufung vom Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen gekippt worden. Da das in der 21. Schwangerschaftswoche geborene Mädchen als Fehlgeburt noch keine Rechtsfähigkeit erlangt habe, bestehe keine Pflicht der Kommune eine Bestattung zu bezahlen, urteilte das Gericht (Az. L 20 SO 219/16).

D_Düdo_Panne_12122019

*** Aktualisierung: Störung ist behoben. Betroffene BürgerInnen, die vergebens zu ihrem Termin kamen, erhielten vor Ort einen Gutschein für eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Burgplatz als Entschädigung. ***

Offenbar gibt es erhebliche IT-Probleme bei der Düsseldorfer Stadtverwaltung. Wie die Stadt am Donnerstagmorgen (12.12.) mitteilte, seien derzeit alle Computersysteme ausgefallen und auch die telefonische Erreichbarkeit ist gestört. Die Info-Line Düsseldorf als zentrale Hotline unter 0211-8991 ist aktuell nicht erreichbar. BürgerInnen werden gebeten ihre Angelegenheiten auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D