Düsseldorf Aktuelles

D_Rheinbahn_17112020

Über 30 bekannte Düsseldorfer*innen beteiligten sich am Projekt, hier Hubert Ostendorf von fiftyfifty, Foto: Screenshot Video

Düsseldorf: Videobotschaft von Rheinbahn und Fortuna #zusammenstark

Mit einem Video setzen die Rheinbahn und Fortuna Düsseldorf ein gemeinsames Zeichen auf den Social Media Kanälen. „Wenn sich kaum noch etwas dreht, halten wir mehr denn je zusammen“ heißt es in dem 1,15 Minuten langen Film, in dem über 30 bekannte Gesichter und Organisation zu sehen sind.

Um der belastenden Situation durch Corona ein positives Gefühl entgegenzusetzen, haben die Rheinbahn und Fortuna Düsseldorf ein Video produziert, das jetzt auf vielen Kanälen zu sehen ist. Da soziale Kontakte reduziert und öffentliche Veranstaltungen abgesagt sind, soll damit ein Stück Normalität und Gemeinschaftsgefühl ausgedrückt werden.

Die Botschaft lautet: Düsseldorf ist stark. Zusammen sind wir stark. Neben den Sportvereinen Fortuna Düsseldorf, DEG und Borussia Düsseldorf waren Vertreter der Religionsgemeinschaften, des Brauchtums, der Kulturszene und der Wirtschaft dabei. Dazu kamen Oberbürgermeister Stephan Keller, Beschäftigte des öffentlichen Dienstes, der Krankenhäuser, der Feuerwehr, und auch ein Düsseldorf Köbes sowie die Freifrau von der Kö durften nicht fehlen.

„Mit dem Film werben über 30 Institutionen und Prominente unserer Stadt für den Zusammenhalt und für Zuversicht in dieser Zeit“, sagt Rheinbahn-Chef Klaus Klar. Denn Zuversicht habe die Rheinländer schon immer ausgezeichnet. Mit dem Film wolle man ein positives Signal in die Bevölkerung senden. „Wir sitzen alle in einem Boot. Und wir werden die vor uns liegenden Wintermonate gemeinsam bewältigen. Düsseldorf ist stark. Zusammen sind wir stark“, betont Klar.

„Die Resonanz aller Teilnehmer war überwältigend. Alle sind der Meinung, dass es heute mehr denn je auf den Zusammenhalt ankommt“, sagt Fortuna Düsseldorfs Marketing-Vorstand Christian Koke. Man hätte noch viel mehr Unterstützer für den Film gewinnen können. „Daher stehen die Gesichter des Films stellvertretend für viele andere Menschen und Institutionen unserer Stadt“, freut sich Koke.

Wer nun neugierig auf das Video geworden ist, findet es hier. .

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_MGST_4_01122020

NRW-Innenminister Herbert Reul hat die Schirmherrschaft für die neue Sonderausstellung in der Mahn- und Gedenkstätte "Die Kommissare. Kriminalpolizei an Rhein und Ruhr 1920-1950" übernommen. Am Dienstag (1.12.) informierte er sich vor Ort gemeinsam mit Oberbürgermeister Stephan Keller. Die Ausstellungseröffnung musste coronabedingt verschoben werden. Alle Interessierten können kleine Einblicke in die Sonderausstellung über die Facebook-Seite der Gedenkstätte erhalten. An jedem Dienstagabend wird dort ein Objekt zur Geschichte der Kriminalpolizei vorgestellt.

D_Impfen__01122020

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn überzeugten sich am Dienstag (1.12.) persönlich davon, wie das Impfzentrum in der Düsseldorfer Arena organisiert ist. Ab Mitte Dezember könnten dort täglich 2.400 Impfungen verabreicht werden. Wer dort wann geimpft wird, ist noch in Klärung. Auf jeden Fall wird vorab eine Terminreservierung erforderlich sein. Einzelheiten werden bis zum Start der Impfungen bekannt gegeben.

D_Kinderschutz_Tonhalle_Kinderschutzbund_27112020

Der Kinderschutzbund versteht sich als „Lobby für Kinder“, der sich für die Anerkennung der Kinderrechte und eine kinderfreundliche Gesellschaft einsetzt. In Düsseldorf ist der Kinderschutzbund mit seinem Maskottchen, dem blauen Elefanten, in Lierenfeld an der Posener Straße zu Hause. Dort und mit den Spielmobil werden viele Aktionen organisiert, aber auch Beratung für Eltern angeboten. Das für Familien und Kinder kostenfreie Angebot ist auf Spenden angewiesen und diesen fehlen derzeit. Deshalb soll die Kampagne „Lass und nicht hängen“ helfen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG