Düsseldorf Aktuelles

D_Wildpark_Schule_05072019

Wegen Sturm bleiben Wildpark und Waldschule am Sonntag und Montag geschlossen, Foto: Stadt Düsseldorf, David Young

Düsseldorf: Waldschule verschiebt Tag der offenen Tür wegen Sturmwarnung

Wegen der anhaltenden stürmischen Wetterlage bleibt der Wildpark vorsorglich am Sonntag (16.2.) geschlossen. Der verschobene Tag der offenen Tür verschiebt sich ein weiteres Mal: Neuer Termin 8. März 2020

- - -

Wegen der angekündigten stürmischen Wetterlage am Wochenende hat sich die Stadt entschlossen aus Sicherheitsgründen den Wildpark am Sonntag (9.2.) und Montag (10.2.) geschlossen zu halten. Das betrifft auch den geplanten Tag der offenen Tür der Waldschule, der auf den 8. März verschoben wird.

Am Sonntag wollte sich die Waldschule nach ihrer Neueröffnung bei einem Tag der offenen Tür präsentieren, doch das Wetter macht einen Strich durch die Rechnung. Der Wetterdienst kündigt schweren Sturm ab Sonntag an, der wohl auch noch am Montag andauert.

Daher bleibt der Wildpark im Grafenberger Wald vorsichtshalber am Sonntag, 9. Februar, sowie am Montag, 10. Februar, geschlossen. Die Stadt empfiehlt während des Sturms auf einen Besuch der Wälder, Park- und Friedhofsanlagen zu verzichten.

Zum Tag der offenen Tür der Waldschule sind alle Interessierten nun stattdessen am Sonntag, 8. März 2020, 10 bis 16 Uhr - herzlich eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Hanau_Start_21022020

Die Morde von Hanau erforderten ein klares Zeichen gegen den rechten Terror zu setzen. Rund 1200 DüsseldorferInnen waren am Freitagabend (21.2.) zu einer Demonstration gekommen, zu der das Bündnis Düsseldorf stellt sich quer (DSSQ) aufgerufen hatte. Neben Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) nahmen auch die OB-Kandidaten der CDU, der FDP und der Grünen teil.

D_MuehlenstrasseBoee_20170223

Aktualisierung: Die Sturmfront ist durchgezogen, ab sofort ist die Warnung aufgehoben und alle Veranstaltungen können weiter laufen.

Das Wetter macht den Karnevalisten einen Strich durch die Rechnung. Die Koordinierungsgruppe des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC), der Polizei, der Feuerwehr, des Bauaufsichtsamt und des Ordnungsamt hat entschieden, dass der Veranstaltungsbetrieb in den Straßen der Altstadt am Donnerstag ab 19:45 Uhr unterbrochen werden muss! Wegen zu erwartender Windgeschwindigkeiten zwischen 8 und 10 Beaufort ist die Gefahr für die Karnevalisten zu groß. Nach Durchzug der Kaltfront kann weiter gefeiert werden, kurzfristige Information gibt es über die sozialen Netzwerke.

D_DSSQ_20022020

Das Bündnis „Düsseldorf stellt sich quer“ (DSSQ) ruft für Freitag (21.2.) um 17 Uhr zu einer Solidaritätsaktion für die Opfer rechter Gewalt anlässlich des Terroraktes in Hanua auf. Treffpunkt ist an der Ecke Karlstraße und Friedrich-Ebert-Straße am Düsseldorfer Hauptbahnhof. Die Demonstration führt anschließend durch den Stadtteil Oberbilk.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D