Düsseldorf Aktuelles

D_Mädchentag_10102015

(v.l.) Julia Hafer und Roya Ipakchi am Infostand vor der Bäckerei Hinkel

Düsseldorf: Weltmädchentag mit „Mädchenbrot“ ganz in pink

Der 11. Oktober ist Weltmädchentag. Überall machen Aktionen auf die Belange von Mädchen aufmerksam. Nur in Düsseldorf gibt es dazu ein spezielles Brot der Bäckerei Hinkel, das eigens für diesen Tag kreiert wurde.

Aktionen weltweit

Auf Initiative der Kinderhilfsorganisation Plan erstrahlen in 30 deutschen Städten bekannte Gebäude und Wahrzeichen in einem kräftigen Pink. Der Funkturm in Berlin, das Segelschiff Rickmer Rickmers und das Schauspielhaus in Hamburg, das Karlstor in München, das Schloss Mainau am Bodensee und das Apollo Varieté in Düsseldorf stehen als pink leuchtende Zeichen für die Rechte von Mädchen.

Düsseldorf spezial: das Mädchenbrot der Bäckerei Hinkel

Roya Ipakchi von der Plan-Gruppe Düsseldorf hatte im Vorfeld des Weltmädchentages bei Bäckereien der Stadt angefragt, ob sie die Aktion durch ein spezielles Backwerk unterstützen wollten. Josef Hinkel war sofort bereit, sich für die gute Sache einzusetzen. Ein dunkles Brot mit Rotebeetesaft und Birne bringt die pinke Farbe der Kampagne zum Ausdruck und wurde am Samstag (10.10) in der Hinkel-Filiale auf der Mittelstraße verkauft. An einem Stand vor dem Geschäft erhielten die Kunden Informationen über die Kampagne und die Unterstützung von einem Euro beim Kauf eines der Mädchenbrote.

Kampagne für die Rechte von Mädchen

Nach Auskunft der Kinderhilfsorganisation Plan werden Mädchen in vielen Teilen dieser Welt benachteiligt. Zwar konnte die Zahl der Mädchen, die keine Grundschule besuchen, in den vergangenen Jahren von 75 Millionen auf 62 Millionen weltweit gesenkt werden, doch den meisten Heranwachsenden bleibt der Zugang zu weiterführender Bildung verwehrt. Dabei können nur gebildete Mädchen den Kreislauf der Armut durchbrechen. Auf diesen Aspekt legt die Kampagne zum Weltmädchentag einen besonderen Schwerpunkt.

Die Vereinten Nationen (UN) riefen 2011 den Welt-Mädchentag aus. Mit der Farbe Pink will die Kinderhilfsorganisation ein Zeichen setzen und diese neu besetzen. Steht Rosa vor allem für Lieblichkeit und Romantik, hat das kräftige Pink der Kampagne eine leuchtende Signalkraft und vermittelt Power, Mut und Lebensfreude. Plans Ziel ist es, Mädchen darin zu stärken, gemeinsam mit anderen die Initiative zu ergreifen und sich für ihre Rechte einzusetzen.
Weitere Informationen zu den Aktionen am Welt-Mädchentag finden sie hier.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_scherbenfrei_21022019

In die Düsseldorfer Altstadt dürfen an den Karnevalstage keine Glasflaschen mitgebracht werden. Seit 2011 setzt die Stadt das Glasverbot erfolgreich durch. Seitdem sind die Unfälle mit Schnittverletzungen durch Glasscherben deutlich zurückgegangen. Am Donnerstag stellten Ordnungsdezernent Christian Zaum und Künstler Jacques Tilly das neue Plakat zur Kampagne „scherbenfreie Altstadt“ vor.

D_OSD_totale_21022019

Das Verhältnis zwischen den Obdachlosen in Düsseldorf und den Mitarbeitern des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) ist konfliktreich. Denn das Verständnis der OSD als „Dienstleister, um rat- oder hilfesuchenden Bürgerinnen und Bürgern möglichst schnell und unbürokratisch zur Seite zu stehen“ erleben die Menschen mit Lebensmittelpunkt Straße selten. Oft eskalieren Situationen und die Streetworker der Obdachlosenzeitung fitftyfifty werfen dem OSD vor, Regeln falsch auszulegen. Am Donnerstag (21.2.) protestierten Betroffene und Unterstützer gemeinsam gegen die – ihrer Meinung nach Willkür – der OSD-Mitarbeiter.

gericht_01032018_pixabay

Ein Autofahrer muss kein Lösegeld an denjenigen zahlen, der ihm das Auto gestohlen hat. Auch die Versicherung ist davon befreit. Zu diesem Urteil ist das Landgericht Düsseldorf gekommen (AZ: 9 O 115/15).

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D