Düsseldorf Aktuelles

D_Loop_CD_15052017

Lautstark freuten sich die Kinder der Kita Cronenberg über ihre CDs, die die Provinzial spendiert hatte

Düsseldorf Wersten: Loop Kindernothilfe besucht Kita mit „Manni die Feldmaus“

Rund drei Dutzend Kinder hocken in der Sporthalle der Kita Cronenburg in Wersten und lauschen der sonoren Stimme von Frank teNeues. Gemeinsam mit der Schirmherrin der Loop Kindernothilfe, Dr. Vera Geisel, ist der Schauspieler für die gute Sache unterwegs. Denn auf der CD „Manni die Feldmaus“ erzählt er die Geschichte der kleinen Maus und mit dem Verkauf des Hörspiels wird Loop unterstützt.

Der Kindergarten Cronenberg wird von der AWO geführt und die Hälfte der 84 Plätze sind für die Kinder der Provinzial Mitarbeiter. So kümmert sich der Werstener Versicherer gerne auch um Sonderaktionen für die Kita. Diesmal lauschten die Kinder nicht nur der spannenden Geschichte, die Frank teNeues für sie vorlas, alle Kinder bekamen von der Provinzial auch noch die CD „Manni die Feldmaus“ geschenkt. Der Verkauf des Hörspiels unterstützt gleichzeitig den Verein Loop Kindernothilfe.

D_Loop_Geisel_15052017

Vera Geisel und Frank teNeues setzen sich gerne für die gute Sache ein

Der Schauspieler Frank teNeues nahm auf dem gemütlichen Sofa Platz und kam schnell mit den Kindern ins Gespräch. Dabei begeisterte er mit seiner dunklen Stimme, die auch auf der CD zu hören ist. Fröhliche Kinder sind teNeues ein Anliegen und so zögerte er nicht, als Botschafter für die LOOP Kindernothilfe tätig zu sein. Der Verein wurde 2016 gegründet und hilft und unterstützt Kinder in akuten Not- und Krisensituationen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen allein gelassene oder vernachlässigte Kinder und benachteiligte Familien. So betreut Loop in Düsseldorf eine Wohngruppe für minderjährige Flüchtlinge, die ohne Familie sind oder von ihnen getrennt wurden. Weitere Informationen zur Arbeit des Vereins finden sie unter www.loop-jugendhilfe.de .

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Bieber_Sels_13092017_articleimage

Am Ende konnten sie nicht zueinander finden! Also gibt es 2018 nun ein Stereo-Bild, zwei parallele Veranstaltungen. Alain Bieber mit dem von ihm geleiteten NRW-Forum Düsseldorf bündelt 30 Museen, Kulturinstitutionen, Hochschulen, Galerien und Projekträume. Dort werden vom 16. bis 25. Februar 2018 die Arbeiten von über 100 Fotografinnen und Fotografen zehn Tage lang zu sehen sein. Plus Fotobuchmesse. Plus Filmprogramm. Plus internationale Fotografie-Konferenz. Der Titel lautet: Düsseldorf Photo. Die Galeristin Clara Maria Sels wird vom 16. bis 18. Februar wie in den Vorjahren zum Düsseldorf Photo Weekend bitten. Woraus das besteht, hat sie noch nicht mitgeteilt.

D_Digitaler_Nachlass_17102017

Das LibraryLab der Düsseldorfer Stadtbüchereien nimmt Interessierte mit in die digitale Zukunft. Dabei wird auch das Thema Tod nicht ausgespart. Denn wer hat schon Vorkehrungen für seinen Digitalen Nachlass getroffen? Informationen dazu gibt es am Donnerstag (19.10.), um 20 Uhr, im Lesefenster der Zentralbibliothek am Bertha-von-Suttner-Platz. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

D_Sirenenprobealarm_16102017

Zum zweiten Mal in diesem Jahr testet die Feuerwehr Düsseldorf die 80 Warnanlagen im Stadtgebiet. Daher werden am Mittwoch, 18. Oktober, um 11 Uhr, in drei Sequenzen die Sirenen ertönen. Die Warn-APP NINA wird ebenfalls aktiviert und auf den Probealarm hinweisen. Das Gefahrentelefon mit der Nummer 3 889 889 wird von 10:45 bis 12 Uhr besetzt sein.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D