Düsseldorf Aktuelles

D_Ehe_20170630

Viel Freude und bunte Luftballons: Düsseldorf feiert den Bundestagsentscheid für die "Ehe für alle"

Düsseldorf bejubelt die „Ehe für alle“: Feier der Befürworter auf dem Schadowplatz

Mit einer ausgelassenen Demonstration feierten Initiativen und Parteien am Freitagabend die „Ehe für alle“. In der letzten Sitzung der aktuellen Legislaturperiode hatte der Bundestag die Gleichstellung aller Ehewünsche beschlossen. Während 303 Abgeordnete mit „Ja“ stimmten – darunter auch mehr als 70 aus CDU und CSU – sagten Die beiden Düsseldorfer CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Jarzombek und Sylvia Pantel nein. Und hielten es damit mit Angela Merkel, die ebenfalls die rote Ablehnungskarte in die Urne warf. Über den dennoch mehr als deutlichen Entscheid freuten sich alle Befürworter der „Ehe für alle“. Sie tanzten am Freitagabend auf der Charlottenstraße und kamen zu einer Demonstration auf dem Schadowplatz zusammen, die Kalle Wahle vom Düsseldorfer CSD organisiert hatte.

Mehr im report-D Video

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_verdi_21082018

Nach dem Gespräch am Montag (20.8.) mit NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, Vertretern der Landesregierung, der Unikliniken Düsseldorf und Essen, des Arbeitgeberverbandes und Gewerkschaftsvertretern, kommt nun etwas Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen. Mit Hilfe zweier Mediatoren sollen nun Schlichtungsgespräche geführt werden, die auf drei Tage angesetzt sind. Während dieser Gespräche herrscht Friedenspflicht, das bedeutet der Streik wird ausgesetzt. Wann die Gespräche starten, ist noch nicht bekannt. Daher wird vorerst weiter gestreikt und auch die Solidaritätskundgebung mit den Streikenden am Donnerstag (23.8.) fällt nicht aus.

D_Angsträume_17082018

Über das Sicherheitsempfinden der Menschen wird viel gesprochen. Die Kölner Silvesternacht, vermehrte Einbrüche und vermeintlich zunehmende Bedrohung sind Themen, die von unterschiedlichen Seiten aufgegriffen werden. Doch wie sich Menschen fühlen, die keinen Rückzugsort haben, weil sie Wohnungslos sind, findet in der Öffentlichkeit kaum Beachtung. In dem Projekt "Angsträume obdachloser Menschen" haben Studierende gemeinsam mit den Wohnungslosen einen Blick auf ihre Situation geworfen, sie dargestellt und diskutiert. Am Mittwochabend, 22. August, werden die Ergebnisse um 19:30 Uhr im zakk präsentiert. Das Projekt ist eine Kooperation von fiftyfifty, der Hochschule Düsseldorf, der Bergischen Universität Wuppertal und dem zakk.

D_Luftreinhalteplan_Cornelius_20082018

Am Dienstag (21.8.) wird die Bezirksregierung Düsseldorf den überarbeiteten Luftreinhalteplan für interessierte Bürger auslegen und jeder kann bis Anfang Oktober Verbesserungsvorschläge dazu machen. 65 Maßnahmen wurden erarbeitet, die auf lange Sicht die Luft in der Landeshauptstadt verbessern sollen. Ein Diesel-Fahrverbot gehört nicht dazu. Am gleichen Tag wird das Verwaltungsgericht Düsseldorf einen Antrag auf Zwangsvollstreckung der Deutschen Umwelthilfe gegen das Land NRW erörtern, die damit zeitnahe Maßnahmen für saubere Luft erreichen wollen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D