Düsseldorf Aktuelles

D_Tetelberg_13052017_articleimage

In den städtischen Unterkünften ist genügend Platz für die von Arnsberg zugewiesenen Menschen

Düsseldorf bekommt bis Anfang August 460 neue Asylsuchende und Flüchtlinge

Ab der kommenden Woche nimmt Düsseldorf wieder Flüchtlinge auf. Das hat die Stadt mitgeteilt. Bis zum 10. Juni sollen pro Woche 20 Asylsuchende und Flüchtlinge nach Düsseldorf kommen. In den daran anschließenden Wochen bis zum 5. August steigt die Zahl auf 30 Personen pro Woche. Insgesamt geht die Stadt von 460 Menschen aus.

Diese Zahl ergibt sich aus dem Verteilungsschlüssel nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz. Die Zuweisungen erfolgen durch die Bezirksregierung in Arnsberg. Sollte die Aufnahmequote der Stadt Düsseldorf innerhalb des Zeitplans 100 Prozent erreichen, werden die Zuweisungen wieder eingestellt.

Neue Flüchtlinge und Asylbewerber kamen in den vergangenen Monaten nur im Rahmen von Familienzusammenführungen, Resettlement (§ 23 Abs. 4 AufenthG) und Kontingentflüchtlingen (§ 23 und § 24 AufenthG).

„Die Stadtverwaltung hält genügend Unterbringungskapazitäten für die Wiederaufnahme der Zuweisungen bereit. Hierfür müssen keine weiteren Gemeinschaftsunterkünfte angemietet werden. Wir sind sehr gut aufgestellt“, sagte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche. Die Stadtverwaltung wird die zugewiesenen Personen im gesamten Stadtgebiet in den Unterkünften der Stadt Düsseldorf für Asylsuchende, Flüchtlinge und Obdachlose unterbringen. Die soziale Betreuung erfolgt durch durch die Wohlfahrtsverbände.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Berben_Henkel_23052016

Leicht ist ihm die Entscheidung nicht gefallen, aber Dr. Peter Henkel wird die Mahn- und Gedenkstätte verlassen. Der wissenschaftliche Mitarbeiter nimmt zum 1. November eine neue Herausforderung an. Gemeinsam mit drei Teamkollegen wird er das Konzept für ein Haus der Geschichte NRW in Düsseldorf entwickeln.

D_Spielplatz1_16102018

Zwar fließt die Düssel am Tannenhofweg vorbei, doch der Wasserspielplatz hat bei seiner Sanierung nun sogar maritimes Flair erhalten. Mit einem riesigen Pottwal, Leuchtturm und viel Sand konnte der Wasserspielplatz wieder in Betrieb gehen.

D_Polizeiabsperrung_03012017

Eine Geiselnahme in einer Apotheke am Breslauer Platz, im Bereich des Hinterausgangs des Kölner Hauptbahnhofs hat am Montagmittag (15.10., seit 12:50 Uhr) zu einen großem Polizeieinsatz und der kompletten Sperrung des Bahnhofs geführt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D