Düsseldorf Aktuelles

D_Herden_05122018

Am Mittwoch wurde sie ihrem zukünftigen Team und der Presse vorgestellt: Ingrid Herden

Düsseldorf bekommt eine neue Stadtsprecherin

Es ist erneut eine Frau, die ab Januar 2019 das Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf leiten wird. Am Mittwoch (5.12.) stellte Oberbürgermeister Thomas Geisel seine künftige oberste Kommunikatorin vor: Ingrid Herden. Die Stelle der Stadtsprecherin und Leiterin des Amtes für Kommunikation war seit dem Weggang von Kerstin Jäckel-Engstfeld im Mai 2018 vakant. Ingrid Herden wechselt vom Finanzministerium ins Düsseldorfer Rathaus. Eine Nähe zur Nachbarstadt Köln ist vorhanden, von dort wird die neue Amtsleiterin täglich pendeln.

Am 13. Dezember wird der Stadtrat über die Personalie informiert und am 15. Januar 2019 wird Ingrid Herden ihren Dienst im Rathaus antreten. Als Leiterin des Amtes für Kommunikation ist sie mit ihren 25 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt, den Kontakt zu den Pressevertretern, den Auftritten in den sozialen Medien und alle städtischen Informationsbroschüren zuständig.

Nachdem Ingrid Herden von 2010 bis 2017 Pressesprecherin des NRW-Finanzministeriums unter Minister Norbert Walter Borjans war, leitete sie zuletzt das Projekt „Öffentlichkeitsarbeit – Moderne Finanzverwaltung“. Vor ihrer Tätigkeit für das Ministerium arbeitete sie neun Jahr für das Wirtschaftsmagazin Capital und als Autorin für verschiedene Zeitungen.

D_Herden_Geisel_05122018

Thomas Geisel und seine neue Stadtsrecherin Ingrid Herden

Oberbürgermeister Thomas Geisel war es wichtig mit der neuen Amtsleitung Kompetenz in den traditionellen Print-Medien und Social-Media zu bekommen. Die neue Stadtsprecherin wohnt in Köln und wird täglich pendeln. Dem Brauchtum und dem Karneval ist sie zugetan. Altweiber hat sie traditionell in Düsseldorf gefeiert und so ist ihr das „Helau“ nicht fremd, zumal ihr Amtsantritt mitten in die fünfte Jahreszeit fällt. Ingrid Herden ist 58 Jahre alt, ledig, joggt in ihrer Freizeit und spielt Basketball. Außerdem ist sie Mitglied im Verein SERVAS, einer weltweiten Friedensorganisation, die durch persönliche Kontakte unter den Völkern der Erde ein besseres Verständnis schaffen möchte.

Dieter Schneider-Bichel steht Thomas Geisel auch weiterhin als Berater für bestimmte Projekte zur Seite.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_DRK_Ballon_18052019

Perfektes Wetter, gut gelaunte Gäste, ein tolles Programm von Jung bis Alt – die Premiere des ersten Düsseldorfer Rotkreuztages überzeugt durch viele begeisterte Teilnehmer und Besucher. Für den Familientag hatte sich das Düsseldorfer DRK den wenig bekannten Platz gleich neben den Gehry-Bauten im Düsseldorfer Medienhafen ausgesucht und auch dieser trug zum Gelingen des Festes perfekt bei.

D_Maria_2_0_Saeule_17052019

Die Resonanz der Aktionen zu Maria 2.0. hat vielen Frauen Mut gemacht und damit ist klar, dass die Woche des Kirchenstreiks nur der Anfang war. In Düsseldorf trafen sich am Donnerstag (16.5.) rund 100 Teilnehmerinnen und drei Teilnehmer zur Maiandacht der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) an der Mariensäule in der Altstadt. Dort wurden weiter Unterschriften und Postkarten gesammelt, mit denen der Frauenprotest nach Köln zu Rainer Maria Woelki, dem Erzbischof von Köln, getragen werden soll.

D_idahobit_17052019

Bevor die Regenbogen Community in Düsseldorf in zwei Wochen den CSD feiert, gibt es noch einen anderen wichtigen Tag: IDAHOBIT steht für Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*phobie. Er wird weltweit am 17. Mai begangen. In Düsseldorf organisierte das autonome Referat für bisexuelle und schwule Studierende der HHU eine Aktion.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D