Düsseldorf Aktuelles

D_scherbenfrei_21022019

Jacques Tilly (li.) hat sein Gesicht für die Kampagner zur Verfügung gestellt, hier mit Christian Zaum (re.), Foto Stadt Düsseldorf, Uwe Schaffmeister

Düsseldorf bleibt dabei: Karneval scherbenfrei!

In die Düsseldorfer Altstadt dürfen an den Karnevalstage keine Glasflaschen mitgebracht werden. Seit 2011 setzt die Stadt das Glasverbot erfolgreich durch. Seitdem sind die Unfälle mit Schnittverletzungen durch Glasscherben deutlich zurückgegangen. Am Donnerstag stellten Ordnungsdezernent Christian Zaum und Künstler Jacques Tilly das neue Plakat zur Kampagne „scherbenfreie Altstadt“ vor.

An Altweiber, dem Karnevalssonntag und Rosenmontag ist Besuchern der Altstadt untersagt, Glasbehältnisse mitzuführen. Die in der Glasverbotszone ansässigen Händler und Außengastronomiebetriebe dürfen während der "tollen Tage" keine Waren in Glasbehältnissen verkaufen. An den 16 Zugängen zur Altstadt wird der Ordnungs- und Servicedienst (OSD), das Ordnungsamt und Mitarbeiter privater Sicherheitsdienste die Einhaltung des Verbots kontrollieren. Insgesamt werden täglich bis zu 260 Menschen im Einsatz sein. Den Feiernden wird an den Kontrollstellen das Umfüllen der Getränke und Plastikbecher angeboten.

Die Besucher werden mit einer breit angelegten Öffentlichkeitskampagne informiert. So wird es Anzeigen auf den Info-Screens an U-Bahn-Haltestellen, Beiträgen im Fahrgast-TV sowie im Sonderfahrplan der Rheinbahn geben. Außerdem machen Plakate im Stadtgebiet und auf den Awista-Fahrzeugen auf die Aktion aufmerksam. An den Zugängen zur Altstadt hängen große Banner "Scherbenfrei und jeck dabei".

Das Glasverbot in Düsseldorf gilt für den Kern der Düsseldorfer Altstadt an folgenden Tagen:
> Altweiberfastnacht, Donnerstag, 28. Februar, von 8 Uhr bis Freitag, 1. März, 5 Uhr
> Karnevalssonntag, 3. März, von 12 Uhr bis Dienstag, 5. März, 5 Uhr

D_scherbenfrei_Plan_21022019

Die Glasverbotszone,  Grafik: Stadt Düsseldorf
"Vor der Einführung des Glasverbots haben sich regelmäßig viele Menschen an Glasscherben verletzt. Die Zahl der Schnittverletzungen an den Karnevalstagen ist seither deutlich zurückgegangen. Mein herzlicher Dank gilt Jacques Tilly, der die Aktion scherbenfreie Altstadt seit Beginn tatkräftig unterstützt. Darüber hinaus danke ich den Mitarbeitern im Ordnungsamt sowie den privaten Sicherheitsdiensten, die das Glasverbot seit Jahren erfolgreich durchsetzen", erklärte Ordnungsdezernent Christian Zaum.

Rechtliche Grundlage des Glasverbots ist eine Allgemeinverfügung, welche die Stadt am 27. Oktober 2018 im Düsseldorfer Amtsblatt veröffentlicht hat.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Henes_19032019

Nach Informationen des Erzbistums Köln wurde der Düsseldorfer Stadtdechant Monsignore Ulrich Hennes mit sofortiger Wirkung von allen Ämtern beurlaubt. Als Grund wird ein Vorwurf der sexuellen Belästigung genannt. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Hennes bestreitet den Vorwurf.

D_Allwetter_Halle_18032019

Auf der Baustelle am Flinger Broich gehen die Arbeiten in großen Schritten voran. Noch in dieser Woche werden die ersten Kacheln in den großen Schwimmbecken im Hallenbad verlegt. Robert Kettler, Geschäftsführer der Bädergesellschaft, ist zuversichtlich: Zum Start des zweiten Schulhalbjahres am 3. Februar 2020 können die Schülerinnen und Schüler das Bad nutzen.

D_EPD_Netz1_18032019

Am Equal Pay Day wird Jahr für Jahr die Lohnlücke aufgezeigt, die Frauen in Deutschland von Männern trennt. Die kreativen Aktionen der Frauen, um auf diesen Missstand hinzuweisen, reichen nicht aus. Dabei setzten die Frauen am Montag (18.3.) auf dem Düsseldorfer Schadowplatz ein deutliches Zeichen: In einer gemeinsamen Strickaktion erstellten sie eine riesige Tasche.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D