Düsseldorf Aktuelles

D_KIndertag_Kita_17092018

Zur Eröffnung des Weltkindertages präsentierten die Kinder der Kita Alte Stadt ihre Aufführung auf der Unicef-Bühne

Düsseldorf feiert für die Kinder ein großes Fest am Rhein

Das Rheinufer war am Sonntag (16.9.) fest in Kinderhand und ab Mittag tummelten sich nach Angabe des Veranstalters über 100.000 Besucher auf dem Fest, auf dem sich die breite Vielfalt derer präsentierte, denen das Wohl der Kinder am Herzen liegt. Seit zwanzig Jahren arbeitet die Stadt Düsseldorf mit Unicef zusammen, was mit einem buntes Programm und dem Auftakt der Aktion "Kids United" gefeiert wurde. Die Besonderheit für Eltern und Großeltern: Die Geldbörse konnte größtenteils steckenbleiben, denn beim Kinderfest gab es ganz viele Angebote und Aktionen kostenlos. So wurde an zahlreichen Ständen gebastelt, gespielt und ausprobiert.

Eindrücke vom Weltkindertag in der report-D-Bildergalerie

D_KIndertag_Spray_17092018

Hier konnte gesprayt werden - natürlich mit Schutzmaske

Der Weltkindertag wird in Düsseldorf bereits seit Jahren mit einem großen Kinderfest am Rhein gefeiert und bereits vor der offiziellen Eröffnung durch Oberbürgermeister Thomas Geisel, Landtagspräsident André Kuper und Brigitte Herzmann von Unicef Düsseldorf herrschte reges Treiben am Rheinufer. Unicef und die Stadt Düsseldorf arbeiten seit zwanzig Jahren zusammen. Zum Geburtstag gab es den Startschuss für die Aktion "Kids United", bei der Kinder das Ruder in der Stadt übernehmen. Noch bis November haben Schulkinder an verschiedenen Stellen in der Stadt die Möglichkeit Dinge auszuprobieren. So werden sie beispielsweise Brötchen bei der Bäckerei Hinkel backen, einen Samstag lang den Oberbürgermeister begleiten oder bei der Rheinbahn die Durchsagen sprechen. Damit soll der Blick auf Kinderrechte geschärft werden - ein Anliegen, das beim Kindertag an vielen Stellen thematisiert wurde.

D_KIndertag_Tanz_17092018

Die Mädels der Tanzschule just-b-fit zeigten ihr Können

Ein buntes Programm gab es gleich auf mehreren Bühnen und auch der Landtag hatte seine Türen geöffnet und lud zum Reinschnuppern ein. Dabei traf man neben vielen musikalischen Darbietung auch auf die Maus und den Elefanten vom WDR.

D_KIndertag_Paenz_17092018

Der karnevalistische Nachwuchs von Pänz en de Bütt hatte im Landtag seinen Auftritt

Ähnlich groß waren die vielen Maskottchen, die sich gleich gegenüber auf der Landtagswiese auf der Bühne der AOK trafen. Thomas Geisel begrüßte rund zwanzig der Markenfiguren dort und ging zwischen Spee-Fuchs und U-Bahn-Dachs fast unter. Rund um die Bühne hatte die AOK mit Partnern zahlreiche Stände für Spiel und Spaß mit dem Schwerpunkt Gesundheit aufgebaut, die von den Kindern begeistert besucht wurden.

D_KIndertag_Maskottchen_17092018

Das Wimmel-Suchbild: Wo ist der Oberbürgermeister zwischen den viele Maskottchen versteckt?

Gleich zur Eröffnung des Kinderfestes hatten die jungen Akteure des Kindergartens Alte Stadt aus dem Herzen der Altstadt ihren großen Auftritt auf der Unicefbühne und erhielten großen Applaus für ihre Aufführung. Rund um die Bühne präsentierten Hilfsorganisationen und Eine-Welt-Initiativen ihre Arbeit. Einen großen Anteil an den rund 200 Ständen am Rheinufer hatten die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen der Stadt. Alle hatten sich ein Programm ausgedacht und so konnten die Kinder sprayen, schmieden, basteln, minigolfen, Enten angeln uns vieles mehr. Auf der eigenen Bühne stellte Andreas Vollmert ein Programm vor, bei dem Kinder ihr Können zeigten.

Auch die Kirchen fehlten nicht beim Kinderfest. Sie füllten das Untere Rheinwerft mit Mitmach-Zirkus, Bewegungsparcours, Informationen und Musik.

Kulturinstitute und Initiativen sowie die Büchermeile hatten ihre Stände in Richtung Burgplatz aufgebaut und auch hier gab es Mitmachaktionen, Informationen, Tombola, Malwettbewerbe, Aktionen mit Kostümen und Handpuppen und vieles mehr.

D_KIndertag_Jugendrat_17092018

Der Jugendrat (hier Lukas Mielczarek und Vanessa Jansen) präsentierte an seinem Stand den selbstgestalteten Kinderrechtekalender 2019

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Aufstehn_oben_20190216

Gelb sind die meisten, Orange, Rot oder Weiß – manche. Deutlich bunter bewestet als beim großen Vorbild in Frankreich startete die „Aufstehen“-Bewegung am Samstag (16.2.) vor dem Düsseldorfer Rathaus. Zu einer ersten Demonstration kamen rund 150 Teilnehmer – der Veranstalter nannte als Teilnehmerzahl 350. Sie eint die Ablehnung der Systemparteien, des Kapitalismus, der Eliten. Zeitgleich wollte am Samstag die von Sarah Wagenknecht, Die Linken, initiierte Bewegung in allen deutschen Landeshauptstädten für ihre Sache auf die Straße gehen.

D_EllerDemo_Omas_20190209

Zum zweiten Mal nach dem Frauke-Petry-Event in der Messe Düsseldorf im Februar 2016 öffnet die Stadt Düsseldorf der AFD bereitwillig alle Türen und hat ihr einen Mietvertrag für Räumlichkeiten der Volkshochschule gegeben. Wie die neue Stadtsprecherin Ingrid Herden gegenüber report-D bestätigt, wurde für den 26. Februar 2019 ein Mietvertrag mit der AFD geschlossen. Am Bertha-von-Suttner-Platz möchte die Rechtsaußen-Partei in einen Bürgerdialog eintreten.

D_One Billion_alle_14022019

Vor der Kulisse des Rathauses tanzten am Mittwoch rund 250 Frauen und setzten damit ein Zeichen gegen Unterdrückung und Gewalt. Unter dem diesjährigen Motto „BEWEGEN – ERHEBEN – LEBEN“ war Düsseldorf einer von fast 200 Veranstaltungsorten der Aktion „One Billion Rising“ - „eine Milliarde erheben sich“.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D