Düsseldorf Aktuelles

D_Kirmes_Ballos1_12072017

Für Thomas König, Lothar Inden und Günther Pannenbecker der Höhepunkt des Jahres: Schützenfest der Sebastianer und größte Kirmes am Rhein

Düsseldorf feiert sein Stadtschützenfest

Pünktlich um 18 Uhr am  Freitag (14.7.) wurde am Nordeingang der Größten Kirmes am Rhein von Schützenchef Lothar Inden, Oberbürgermeister Thomas Geisel und Regimentsschützenkönig Heiko Legner das Schützenfest feierlich eröffnet. Es folgte der Fassanstich im Festzelt und damit ist für die nächsten zehn Tage das Rheinufer in der Hand der Schützen und der rund 4 Millionen erwarteter Besucher.

D_Kirmes_Zelt_alle_14072017

Mittelpunkt des Schützenfestes ist das Festzelt

Am Samstag werden die Schützen durch die Stadt ziehen und sich anschließend zur Investitur des Regimentskönigs Heiko Legner am Rathaus treffen. Der Sonntag steht im Zeichen der Parade, die in prächtigem Rahmen auf der Reiterallee im Hofgarten an den Ehrengästen, Majestäten und vielen Besuchern vorbei ziehen wird.

D_Kirmes_Heiko_14072017

Für Heiko Legner (mitte) ist das Schützenfest Höhepunkt und Abschluss zugleich

Ein großes Programm erwartet die Schützen und die Besucher der Kirmes. Die Sebastianer haben wieder viele Schausteller mit ihren Fahrgeschäften und Attraktionen an den Rhein gelockt. Für Liebhaber von Karussells ist ebenso gesorgt, wie für Menschen, die in netter Atmosphäre ihr Bierchen genießen wollen oder sich im französischen Dorf verwöhnen lassen.

Doch nicht nur die Schausteller waren den Sebastianern wichtig. In Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt und Securityfirmen wurden Vorbereitungen getroffen, allen Besuchern einen unbeschwerten besuch zu ermöglichen.

Report-D hat die Attraktionen der Kirmes, das Festprogramm der Schützen, Festzelte auf der Kirmes,   Tipps zur Anfahrt und Informationen zur Sicherheit zusammengestellt. Mit einem Klick auf das Schlagwort werden sie zu den Informationen geleitet.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Zulassungsstelle_FotoStadtDUS_20170716

Es ist gerade mal fünf Tage her, dass sich Personaldezernent Andreas Meyer-Falcke persönlich auf dem Facebook-Auftritt von Report-D wie eine Löwenmutter vor das Straßenverkehrsamt warf, Kritik parierte und allen empörten Bürgern Besserung versprach. Am späten Freitagnachmittag (21.7.) musste die Stadt Düsseldorf per Mitteilung den Offenbarungseid leisten: Autofahrer, die ihr Heilig‘s Blechle an- oder ummelden wollen oder müssen, wurde dringend davon abgeraten, ohne vorherige Terminvereinbarung am Höher Weg zu erscheinen. Der Spontan-Test dieser Redaktion zeigte: Den ersten Termin gibt es frühestens in neun Tagen.

D_HHU_Hoersaal_25092015_articleimage

Nach dem Willen der neuen NRW-Landesregierung aus CDU und FDP müssten allein in Düsseldorf knapp 2500 Studierende aus Nicht EU-Ländern künftig jeweils 3000 Euro pro Jahr für ihr Studium zahlen. Das haben Recherchen von report-D ergeben. Die NRW-Hochschulrektoren haben diese Pläne in einer Erklärung scharf kritisiert. Sie liefen allen Bemühungen der Hochschulen um eine Internationalisierung zuwider. Die Unis sehen sich ausgebremst. Hochschulpraktiker warnen davor, dass die dadurch in Düsseldorf erzielten 7,5 Millionen Euro an staatlichen Einnahmen den Kostenaufwand zusätzlicher Kontrollen nicht decken würden.

D_Landgericht Duesseldorf_20150105

Der Rethelstraßen-Prozess endete am Freitag (21.7.) mit zwei Urteilen: Nach vier Jahren Hauptverhandlung hat die 10. Große Strafkammer des Düsseldorfer Landgerichts den Gesellschafter und Geschäftsführer Thomas („Tom“) M. zu acht Jahren und einem Monat Haft verurteilt. Ein mitangeklagter Komplize hatte ein Teilgeständnis abgelegt und kam mit vier Jahren Haft davon. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D