Düsseldorf Aktuelles

D_Spenden_21062018

Die Stadt konnte sich über zahrleiche Spenden freuen

Düsseldorf freut sich über spendable Spender

Kultureinrichtungen, Schulen und Ämter der Stadtverwaltung der Stadt Düsseldorf konnten sich im vergangenen Jahr über eine Spendensumme von über 930.000 Euro freuen. Die Spenden ermöglichen den Ämtern und Einrichtungen zusätzliche freiwillige Projekte.

Die genaue Summe den Zuwendungen in Form von Geld, Sachspenden und Stiftungsträgern lag im Jahr 2017 bei 932.685,24 Euro . Zwar war die Summe im Jahr 2016 mit 2,5 Millionen Euro deutlich höher, was aber zu großen Teilen auf Unterstützungen durch den "Freundeskreises Aquazoo" zurückgeht.

Aus dem 2017-er Spendentopf waren 50.575,17 Euro zweckgebunden für die Wiederaufforstung nach "Ela" bestimmt. Für Flüchtlinge wurden 4.262,88 Euro gespendet. Von dem Restbetrag von 877.847,19 Euro profitierte mit 581.214,10 Euro die Kultur. Hier konnte sich das Stadtmuseum über 159.875 Euro freuen, das Heinrich-Heine-Institut erhielt Zuwendungen von 26.751 Euro und das Stadtarchiv 22.973 Euro. Der Aquazoo wurde mit 34.900 Euro bedacht und das Filmmuseum mit 184.418 Euro. Gönner spendierten 46.488,24 Euro für das Jugendamt und 61.461,11 Euro für das Sportamt.

Als Sachspende erhielt die Clara-Schumann-Musikschule einen Flügel und zahlreiche Sträucher wurden auf dem Nordfriedhof gepflanzt. Diverse Manuskripte, Grafiken und Dokumente wurden in Form von Schenkungen an die Stadt übertragen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Katze_11122018

Seit Dezember 2016 sind die Halter von Katzen, die nicht nur in der Wohnung gehalten werden, verpflichtet, sie zu registrieren, zu kennzeichnen und zu kastrieren. Damit soll die Population der Katzen eingeschränkt werden und die Katzen vor Krankheiten und Verletzungen geschützt werden. Bisher sind nur wenige Halter dieser Pflicht nachgekommen. Das Amt für Verbraucherschutz hat ein Faltblatt über die Kastrationspflicht, den Sinn und den Zweck der Maßnahme, herausgegeben.

D_OLG_13062018_JustizNRW_Nuessee

Vom Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) ist die Haftstrafe gegen den als „salafistischen Hassprediger“ zu fünfeinhalb Jahren verurteilten Sven Lau ausgesetzt worden. Derselbe 5. Strafsenat hatte Lau 2018 wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung Jamwa in vier Fällen hinter Gitter geschickt.

d_Tunnel_blau_Meier-Falcke_20190519

Der Strom, die Stadt – und keine Straße mehr, die sich dazwischen drängt. 25 Jahre Rheinufertunnel. Das feierten am Sonntag (19.5.) rund 70.000 Besucher – so zählte die Stadt selbst. An den Tunneleingängen stauten sich Neugierige anstelle der Autos. Denn zum Feiertag wollten sie alle in die Röhre gucken und selbige durchwandern. 20.000 schafften es, reinzukommen. Der Rheinufertunnel war gesperrt und hatte sich mit blauem Licht echt fein gemacht.

Impressionen des großen Tunnelfestes - in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D