Düsseldorf Aktuelles

D_Spenden_21062018

Die Stadt konnte sich über zahrleiche Spenden freuen

Düsseldorf freut sich über spendable Spender

Kultureinrichtungen, Schulen und Ämter der Stadtverwaltung der Stadt Düsseldorf konnten sich im vergangenen Jahr über eine Spendensumme von über 930.000 Euro freuen. Die Spenden ermöglichen den Ämtern und Einrichtungen zusätzliche freiwillige Projekte.

Die genaue Summe den Zuwendungen in Form von Geld, Sachspenden und Stiftungsträgern lag im Jahr 2017 bei 932.685,24 Euro . Zwar war die Summe im Jahr 2016 mit 2,5 Millionen Euro deutlich höher, was aber zu großen Teilen auf Unterstützungen durch den "Freundeskreises Aquazoo" zurückgeht.

Aus dem 2017-er Spendentopf waren 50.575,17 Euro zweckgebunden für die Wiederaufforstung nach "Ela" bestimmt. Für Flüchtlinge wurden 4.262,88 Euro gespendet. Von dem Restbetrag von 877.847,19 Euro profitierte mit 581.214,10 Euro die Kultur. Hier konnte sich das Stadtmuseum über 159.875 Euro freuen, das Heinrich-Heine-Institut erhielt Zuwendungen von 26.751 Euro und das Stadtarchiv 22.973 Euro. Der Aquazoo wurde mit 34.900 Euro bedacht und das Filmmuseum mit 184.418 Euro. Gönner spendierten 46.488,24 Euro für das Jugendamt und 61.461,11 Euro für das Sportamt.

Als Sachspende erhielt die Clara-Schumann-Musikschule einen Flügel und zahlreiche Sträucher wurden auf dem Nordfriedhof gepflanzt. Diverse Manuskripte, Grafiken und Dokumente wurden in Form von Schenkungen an die Stadt übertragen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kirmes_Goll_19072018

Rund 200 Personen sammelten sich am Donnerstagmittag (19.7.) vor dem Riesenrad zu einem Gruppenfoto. Es sind Kinder, ihre Eltern und einige ehrenamtliche Begleiter, die auf Einladung der Initiative „Perspektive Heimat!“ zu einem bunten Kirmesnachmittag eingeladen wurden.

D_Mahn_Gruppe_19072018

Rund 200 Düsseldorfer und Düsseldorferinnen sind am Donnerstag dem Aufruf des Düsseldorfer Appells gefolgt. Sie trafen sich auf dem Heinrich Heine Platz und verurteilen damit den antisemitischen Vorfall in der Altstadt am 13. Juli.

D_Mahnwache_18072018

Nach dem antisemitischen Vorfall am Freitag (13.7.) in der Düsseldorfer Altstadt ruft das Bündnis „Düsseldorfer Appell - Respekt und Mut“ zu einer Mahnversammlung am Donnerstag (19.7.) um 17 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz auf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D