Düsseldorf Aktuelles

D_Gedenken_Hanau_17022021

Mit Abstand und Masken sind alle Düsseldorfer*innen zum gemeinsamen Gedenken auf den Oberbilker Markt eingeladen

Düsseldorf gedenkt am Freitag der Opfer von Hanau

Die Initiative „Düsseldorf stellt sich quer“ (DSSQ) lädt ein, sich am Freitag (19.2.) an einer Gedenkdemonstration anlässlich des Jahrestages des Anschlags von Hanau zu beteiligen. Unter der Überschrift „1 Jahr Hanau – Kein Vergeben, kein Vergessen!“ startet die Aktion am Freitag um 17 Uhr am Oberbilker Markt.

Am 19. Februar 2020 ermordete der 43-jährige Tobias R. neun Menschen mit Migrationshintergrund in Hanau. Fünf weitere Personen wurde durch Schüsse zum Teil schwer verletzt. Seine Opfer fand R. in Shisha-Bars, einem Kiosk und einer Bar. Anschließend erschoss er seine Mutter und tötete sich dann selbst. Der Täter war den Behörden als psychisch krank bekannt, dennoch durfte er legal Waffen besitzen. Bei der rechtsextremistischen Tat gab es zahlreiche Ungereimtheiten. So waren Notrufe bei der Polizei ins Leere gelaufen und Notausgänge einer Bar verschlossen.

Bei dem rassistischen Anschlag verloren Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov ihr Leben. Ein Jahr nach dem Attentat sind Schmerz, Trauer und Fassungslosigkeit immer noch präsent. Die „Initiative 19. Februar Hanau“ ruft dazu auf, die Namen der Opfer unvergessen zu machen. Sie klagt das Fehlverhalten, die Ignoranz, die Respektlosigkeit an, die Behörden, Staatsanwaltschaft und Polizei während und nach der Tat zeigten an. Das alles sei ein Zeichen des institutionellen Rassismus.

In Düsseldorf ruft DSSQ unter dem Motto „1 Jahr Hanau – Kein Vergeben, kein Vergessen!“ zu einer Gedenkdemonstration anlässlich des Jahrestages auf. „Wir möchten an diesem Tag unser Entsetzen und unsere Trauer über das Attentat von Hanau zum Ausdruck bringen und ein deutliches Zeichen gegen Rassismus, Antiziganismus, Antisemitismus und Faschismus setzen“, erklärt Oliver Ongaro, Sprecher von DSSQ.

„1 Jahr Hanau – Kein Vergeben, kein Vergessen!“ - gemeinsames Gedenken am Freitag, 19.2.2021 um 17.00 Uhr auf dem Oberbilker Markt

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Corona_Februar_01022021

Die Zahl der Düsseldorf*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Freitag (26.2.) bei 17.049 und damit 64 höher als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 59,7 (56,1). In Klammern die Zahlen des Vortages.

D_naturschutzgebiet_pixabay_25022021

Im Bundesnaturschutzgesetz ist geregelt, dass in der Zeit zwischen dem 1. März und 30. September Bäume, Hecken und Gebüsche nicht beseitigt oder beschnitten werden dürfen, um heimische Tiere nicht bei ihrer Brut- und Setzzeit zu stören. Doch der Naturschutz gilt nicht nur für Gartenbesitzer. Auch Spaziergänger und Sportler sollten in der Natur die Schonzeit beachten.

D_Corona_Februar_01022021

Die Zahl der Düsseldorf*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Donnerstag (25.2.) bei 16.985 und damit 47 höher als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 56,1 (57,4). In Klammern die Zahlen des Vortages.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG