Düsseldorf Aktuelles

D_Ehra_15052021

(v.l.) Serano und Manuela Mettbach und Stephan Keller am Mahnmal „Ehra“, Foto: Stadt Düsseldorf, Ingo Lammert

Düsseldorf gedenkt der deportierten Sinti vor 81 Jahren

Am 16. Mai 1940 wurde in Düsseldorf das sogenannte "Zigeunerlager Höherweg" von Polizei und SS umstellt und ein Großteil der dort seit 1937 internierten Sinti verschleppt. Über das Sammellager in Köln-Deutz wurden sie in die Ghettos im besetzten Polen deportiert. Am Sonntag (16.5.) gedachte Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller gemeinsam mit Vertretern des Düsseldorfer Sinti-Union e.V. und der Mahn- und Gedenkstätte an die Verfolgung der Sinti vor 81 Jahren am Mahnmal "Ehra – Kind mit Ball" am Alten Hafen.

Zum fünften Mal bot die Figur des Mädchens Ehra den Rahmen für das Gedenken an die deportierten Sinti vor 81 Jahren. Der Strubbelkopf hat das KZ der Deutschen überlebt – und diente dem Künstler Otto Pankok als Modell für die Bronzefigur des Mädchens mit einem Ball in der Hand. Ehra wurde während der Nazi-Zeit im Lager am Höherweg in Düsseldorf Lierenfeld interniert. Dort waren rund 200 Düsseldorfer Sinti und Roma festgesetzt worden. Gemeinsam mit den anderen Bewohner*innen wurde Ehra 1940 in ein Konzentrationslager nach Polen deportiert. Sie überlebte den Völkermord.

Da der langjährige Vorsitzende der Düsseldorfer Sinti-Union, Rigoletto Mettbach, vor einigen Tagen nach längerer Krankheit verstroben ist, wurde der Verein und die Sinti-Community bei der Gedenkveranstaltung durch die Witwe Manuela Mettbach und Sohn Serano vertreten. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller sprach beiden sein Beileid aus.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Ein Großteil der Düsseldorfer Sinti überlebte den nationalsozialistischen Völkermord nicht. Ihr Leid darf nicht in Vergessenheit geraten. Daher ist es wichtig den historischen Ereignissen zu gedenken und an die Opfer zu erinnern, auch wenn dies heute coronabedingt nur im kleinen Kreis möglich ist."

Um Vandalismus oder Diebstahl zu verhindern, wurde der Kranz des Oberbürgermeisters im Anschluss an die Gedenkveranstaltung in der Otto-Pankok-Straße im Stadtteil Eller abgelegt.

Hintergrund

Nach der Deportation aus Düsseldorf waren die Kölner Messehallen für die Sinti-Familien nur ein Zwischenstopp. Gemeinsam mit weiteren rund 2.500 Sinti und Roma aus ganz Deutschland erfolgte der Abtransport am 21. Mai 1940 vom Bahnhof Deutz-Tief aus. In Polen wurden die Deportierten in provisorische Unterkünfte eingewiesen und zu schwerster Zwangsarbeit heranzogen. Sie mussten Grenzbefestigungen, Straßen, Flugplätze und Lager bauen. Viele wurden ermordet: Sie fielen Massenerschießungen oder den Morden in den Vernichtunglagern zum Opfer.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Corona_Juni_01062021

Die Zahl der Düsseldorfer*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Samstag (12.6.) bei 25.085, das sind 24 mehr als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei (21,1). In Klammern die Zahlen des Vortages.

D_Enrtedank_Zug_02102016

Das Urdenbacher Erntedankfest fällt auch in diesem Jahr aus. Eigentlich sollten am Sonntag, 3. Oktober, rund 1500 Teilnehmende durch den Stadtteil ziehen; traditionell kommen zwischen 20.000 und 30.000 Zuschauer*Innen. „In diesem Jahr kann uns niemand garantieren, ob und wie wir das Erntedankfest feiern können“, sagt die Brigitte Schneider, 1. Vorsitzende des Allgemeinen Bürgervereins Urdenbach (ABVU) gegenüber report-D. Deshalb wolle sich ganz der Verein ganz auf sein 100-jähriges Jubiläum im kommenden Jahr 2022 konzentrieren.

D_Corona_Juni_01062021

Die Zahl der Düsseldorfer*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Freitag (11.6.) bei 25.065, das sind 11 mehr als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 21,1 (23,6). In Klammern die Zahlen des Vortages.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---