Düsseldorf Aktuelles

D_Kranz_20180520

Stilles Gedenken am Ehrengrad von Joachim Erwin zum zehnten Todestag. OB Thomas Geisel legte im Namen der gesamten Stadt einen Kranz nieder.

Düsseldorf gedenkt des verstorbenen Oberbürgermeisters Joachim Erwin

Am Pfingstsonntag (20.5.) jährte sich zum zehnten Mal der Todestag des ehemaligen Oberbürgermeisters Joachim Erwin. In stillem Gedenken und in Anwesenheit der Familie am Ehrengrab von Joachim Erwin hat Oberbürgermeister Thomas Geisel im Namen der Landeshauptstadt einen Kranz niedergelegt.

Anwesend waren der Düsseldorfer CDU-Chef Thomas Jarzombeck, Bürgermeister Wolfgang Scheffler (Grüne) und FDP-Fraktionschef Manfred Neuenhaus. Bereits im vergangenen Jahr, am 28. August 2017, wurde zu Ehren des verstorbenen Oberbürgermeisters der Joachim-Erwin-Platz am Kö-Bogen eingeweiht.

Ein Leben für Düsseldorf

D_JoachimErtwin_20180520

Prägte als Düsseldorfer Oberbürgermeister zehn Jahre lang die Stadt: Joachim Erwin.

Joachim Erwin wurde am 2. September 1949 in Stadtroda/Thüringen geboren und zog 1960 nach Düsseldorf, wo er 1968 sein Abitur machte. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft, Hispanistik und des Sports in Bochum, legte er 1976 sein 2. Juristisches Staatsexamen ab und begann als Rechtsanwalt in Düsseldorf zu arbeiten. Mit seiner Frau Hildegard ("Hille") war Erwin ebenfalls seit 1976 verheiratet.
Noch vor seinem Abitur trat Erwin in die Junge Union (JU) und in die CDU ein und hatte ab 1968 verschiedene Ämter in der JU Düsseldorf. Von 1975 an war er Ratsherr in Düsseldorf und führte unter anderem als Vorsitzender den Beschwerde- und des Wohnungsausschuss.

10 Jahre als Oberbürgermeister

Nach zwei Jahren im NRW-Landtag bis 1990 wurde er erneut in den Stadtrat und 1997 zum Vorsitzenden der CDU-Ratsfraktion gewählt. 1998 wurde er zunächst Bürgermeister, ein Jahr später Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf. 2004 wurde er mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang in diesem Amt bestätigt.
Joachim Erwin verstarb als amtierender Oberbürgermeister am 20. Mai 2008 in Düsseldorf nach langer und schwerer Krankheit.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Eislaufen_Benrath_10102016

Der Düsseldorfer Süden soll eine Eissporthalle behalten. Doch nicht, wie bisher, in der Paulsmühle, bürgerlich: Düsseldorf-Benrath Ost. Das Gebäude dort ist nach Angaben der Stadt nicht gedämmt. Die Eis-Technik ist – wie die gesamte Ausstattung in die Jahre gekommen. Außerdem entstehen gleich nebenan mehrere Wohnhäuser. In einer gemeinsamen Sitzung des Sportausschusses und des Wirtschaftsausschusses am Mittwoch (22.1.) soll im nichtöffentlichen Teil über den Standort gesprochen werden, der mittlerweile bekannt ist: An der Kapeller Straße in Düsseldorf Benrath könnte eine neue Eishalle entstehen.

D_Eis_01032018_articleimage

Das Gartenamt hat Eisleitern aufgestellt und die Feuerwehr warnt vor dem Betreten von Eisflächen – denn durch die niedrigen Temperaturen frieren Gewässer zu. Die Dicke des Eises ist aber nicht ausreichend und es besteht Lebensgefahr wenn man einbricht.

D_Fettabschieder_Kanal_20012019

In Großbritannienwerden immer wieder riesige Fettberge in der Kanalisation entdeckt, die das Abwassersystem verstopfen. Der Stadtentwässerungsbetrieb in Düsseldorf ist froh, dass Fette in Düsseldorf eine solche Dimension nicht annehmen können. Denn Gastronomiebetriebe sind verpflichten mit Fettabscheidern zu arbeiten und auch Privathaushalte sind aufgerufen, nicht alles in den Abfluss zu versenken.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D