Düsseldorf Aktuelles

D_Altstadtengel_20170617

Stehen mit einer Mahlzeit und Kleidung an jedem dritten Samstag im Monat auf dem Grabbeplatz und warten auf Obdachlose: die Altstadtengel, Bürger aus Düsseldorf und Monheim, die helfen wollen

Düsseldorf hat Altstadtengel: Hilfe für Obdachlose – an jedem dritten Samstag im Monat

Vor einem guten halben Jahr – waren sie plötzlich da. Jeden dritten Samstag im Monat. Auf dem Grabbeplatz in der Düsseldorfer Altstadt. Sie sagen von sich, dass sie zu keiner Kirche gehören, zu keiner Organisation. Sie wollten einfach etwas tun. Obdachlosen helfen. Bei ihnen gibt es an diesem Samstag selbstgemachten Nudelsalat mit Würstchen, eine Käsestulle, Wasser und Saft. Und Kleidung. Sie nennen sich – die Altstadtengel.

Etwas zu essen für Obdachlose und Bedürftige. Eine neue Hose, ein Paar Schuhe, ein Hemd. Auch das gibt es bei den Altstadtengeln auf dem Grabbeplatz. An jeden dritten Samstag im Monat. Dazu verteilen sie kleine Deutschlandfähnchen. Doch das „Aha“ dazu bleibt einem im Halse stecken, weil die nächsten, die ein Stück Melone erbitten, offenbar Flüchtlinge sind. Sie werden genauso behandelt, wie alle anderen auch.

Hilfe ohne Filter

Ein Mitglied der Gruppe möchte, dass Bedürftigen unmittelbar geholfen wird: „Nicht wie bei großen Wohlfahrtsorganisationen, die erst mal alle Spenden filtern.“ Mitgründerin Sonja Mindt sagt, man brauche noch Herrenschuhe, Größe 43 und größer. Wer welche abzugeben hat, findet die Altstadtengel auf Facebook. Und an jedem dritten Samstag auf dem Grabbeplatz.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Icklack_1_18082017

Wenn es darum ging gemeinsam zu Spielen und Spaß zu haben, waren alle Teilnehmer des Sport- und Spielefestes gleich. Denn beim Angebot der Düsselferien sind Kinder und Jugendliche mit Behinderung ebenso dabei wie die Kinder der Freizeiteinrichtung Icklack. Stadtdirektor Burkhard Hintzsche besuchte am Freitag (18.8.) die fröhliche Veranstaltung.

D_Rudern_Krebs_1_28042016_articleimage

Die Vorbereitungen für die nächste Auflage der Benefizregatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“ am 2. September im Medienhafen laufen auf Hochtouren. 80 Teams gehen an den Start und damit sie beim Rennen erfolgreich sind, laufen derzeit die Trainingseinheiten.

D_Euroscheine_17082017

Als Nachtrag zur Tour de France konnte sich am Donnerstag (17.8.) das Kinderhilfezentrum Düsseldorf über eine Spende von 2000 Euro freuen. Zugunsten der Kinder waren zwölf der limitierten „Null-Euro-Scheine“ auf ebay versteigert worden und hatten dort ein Vielfaches ihres Wertes erzielt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D