Düsseldorf Aktuelles

D_Care_Geisel1_11022016

Thomas Geisel übergibt ein Care-Paket für den Hilfskonvoi

Düsseldorf packt Care-Pakete für Flüchtlinge in Calais und Dünkirchen

Nachdem im Dezember 2015 bereits ein Hilfskonvoi an die EU-Außengrenzen mit Kleidung und Nahrungsmitteln gestartet wurde, hat die Initiative "Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf"(FWiD), nun ein nächstes Projekt in Arbeit. In Calais und Dünkirchen befinden sich Flüchtlingscamps, in denen mehrere tausend Menschen unter unwürdigen Umständen leben. Sie sind dort gestrandet, weil sie eigentlich weiter nach England einreisen möchten, ihnen der Grenzübertritt aber verwehrt wird.

Um diesen Menschen zu helfen, wird am 19. Februar ein Hilfskonvoi von Düsseldorf aus starten. In der Tradition der „Care Pakete“, die im Nachkriegsdeutschland viele Menschen vor dem Verhungern gerettet haben, werden Lebensmittelpakete in die Lager gebracht. Der Inhalt der Pakete wurde mit den Hilfsorganisationen abgestimmt. Damit alle Menschen das gleiche bekommen, gibt es eine Packliste.

Oberbürgermeister Thomas Geisel übergab am Donnestag (11.2.) ein Paket an die Organisatoren Werner Schüßler und Birgit Keßel.

Wer den Konvoi unterstützen möchte, kann bis zum 17. Februar Pakete abgeben.

Inhalt: 1 Liter Öl, 1 kg Zucker (bitte in sep. Plastiktüte zum Schutz), 2 Dosen Fischkonserven (Sardinen, Thunfisch, Makrele), 1 Packung Kekse, Konservendosen mit Tomaten, Kirchererbsen und Kidneybohnen, Tee und Kaffee, 500 gr. Salz, 1 Obstkonserve, Gemüsebrühewürfel, 1 Liter H-Milch. Die Konservendosen bitte mit Aufreißlasche. Alle Waren in einen Karton (Beispiel Packset DHL Größe M), diesen aber offen lassen und eine Packliste einlegen, auf dem markiert ist, welche Artikel enthalten sind.

Die Sammelstellen (bis spätestens Mittwoch 17.2.2016 abgeben):

Welcome Center (FWiD), Heinz-Schmöle-Str. 7, 40227 Düsseldorf, (Di und Do 16 - 19 Uhr)

Daniela Kotzot, Hügelstraße 72, 40589 Düsseldorf (Mo - Fr 16-19 Uhr, Sa und So 12 - 15 Uhr)

Psychotherapeutische Praxis Werner Schüßler, Stockkampstraße 20 (Mo und Mi von 17.30 – 19 Uhr, Sa 15 – 17 Uhr)

PSZ, Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge, Benrather Str.7, 40213 Düsseldorf (Mo - Fr 9 - 17 Uhr)

Beate Pickshaus, Bruckner Str. 18, 40721 Hilden (Mo 16.30 – 18 Uhr)

Blumen Prickler in Eller, Werstener Feld 205, Di von 15 bis 17 Uhr

Für Rückfragen und weitere Informationen:

Werner Schüßler, Verantwortlicher für das Konvoi-Projekt von FWiD, Tel.: 0173-5855263; Mail schuessler.werner@web.de

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Crosspoint_Autor_02062017

Knapp 200 Schüler der Elly-Heuss-Knapp-Schule hatten sich in der Aula versammelt. Auf dem Programm stand eine Lesung, was nicht unbedingt eine spannende Veranstaltung zu werden verhieß. Doch die von Crosspoint organisierte Veranstaltung mit Jörg Böckem, der aus seinem autobiografischen Buch „Lass mich die Nacht überleben – mein Leben als Journalist und Junkie“ las, ging allen unter die Haut. Spontaner Applaus zum Abschluss und unzählige Fragen in der anschließenden Diskussion zeigten, er hatte den richtigen Ton getroffen.

D_Kultur_Kraemer_22062017

Das Band zwischen Düsseldorf und Frankfurt scheint eng, zumindest was die Kunst angeht. Bereits den zweiten Kunstgriff in die Führungsetage der Frankfurter Museen und Kunsthäuser haben die Findungskommissionen getätigt: Dr. Felix Krämer tritt ab dem 1. Oktober 2017 die Nachfolge von Beat Wismer an und übernimmt als Generaldirektor und Künstlerischer Leiter die Stiftung Museum Kunstpalast.

D_Sternfahrt_Pilgerpass_23062017

Düsseldorf ist in diesen Tagen Fahrradstadt, das merkt man an allen Ecken. Doch vor dem Grand-Depart-Wochenende geht am Samstag (24.6.) eine Aktion an den Start, die vielen Kindern auch nach der Tour noch das Radfahren ermöglicht. In einer Sternfahrt an acht Stationen in Düsseldorf können Stempel gesammelt werden. Die Teilnehmer strampeln und haben Spaß, die Sponsoren geben für die gefahrenen Strecken Geld. Davon werden Kitas, Schulen und Einrichtungen mit Zweirädern versorgt. Jeder einzelne Stempel zählt und bringt Geld für neue Fahrräder.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D