Düsseldorf Aktuelles

D_Radschlaeger_Wettkampf_20150614

Wettkampf auf Zeit: Jungen sind beim Radschläger-Turnier von Düsseldorf in der Minderheit

Düsseldorf schlägt Rad: 714 Kinder aus 15 Nationen kreiseln bei den Alde Düsseldorfern über das Untere Rheinwerft

Wer am Sonntag in Socken auf dem Unteren Rheinwerft in Düsseldorf stand, dem war schlicht heiß. Bestenfalls nervös, denn es ging um die Ehre – und um funkelnde Pokale. Von der direkten Zeitlinie in das Jahr 1585 wusste aber niemand der 714 jungen Athleten etwas. Seit Jacobe von Baden damals in Himmelgeist Düsseldorfer Boden betrat und durch Rad schlagende Kinder begrüßt wurde, ist das Kreisen um die eigene Achse tief verwurzelt im Düsseldorfer Brauchtum.

Das report-D-Video zum Wettbewerb:

D_Rad_Schoenheit_20150614

Die Wettkämpferinnen mit dem blauen T-Shirt traten im Stilwettbewerb um das schönste Rad an

Neuauflage 2015: Es ist das Verdienst der Alde Düsseldorfer Bürgergesellschaft von 1920, Sponsoren, Sportlehrer, Schulen bei der Stange – pardon – beim Rad zu halten. Dass sich clevere Lausebengel durch ein Rad auf der Kö „Eene Penning“ verdient haben, ist lange her. Eigentlich schon Mythos. Heute wird das Rad in Vollendung von Mädchen dargeboten. Und Sieger bei den Schulen ist traditionell das internationale japanische Institut aus Oberkassel.
Aber: Der Wirbel um die eigene Achse lebt. Es ist einer Handvoll Düsseldorfer Prominente hoch anzurechnen, dass sie sich einem eigenen Lauf stellten. Der Oberbürgermeister war dabei und bekam viel Beifall. Der Düsseldorfer an sich ist höflich. Mit den acht bis zwölfjährigen kann das Stadtoberhaupt nicht mithalten.

D_Radschlaeger_Pokale_20150614

Macht Lust aufs Gewinnen: Die vielen Pokale des Düsseldorfer Radschlägerturniers

Die schlagen das Rad – als wollten sie gleich abheben. Der Kreisel, der zu Düsseldorf gehört, wie der Senf und das Altbier, scheint dabei das Potential zur Völkerverständigung zu haben. Neben den traditionell starken japanischen Kindern, standen heuer einige türkische Sieger auf dem Podest, die Gefallen am U-Düsseldorfer Brauchtum gefunden haben.

D_Radschlaeger_Siegerehrung

Siegerehrung vor aller Augen: An der Rheinpromenade wimmelte es vor Schaulustigen

Die Gewinner

Zum einen geht es beim Radschläger-Turnier um Schnelligkeit – zum anderen um Perfektion. Sportlehrer beurteilen die Ausführung.
Siegerin im Stilwettbewerb um das schönste Rad wurde Johanna Urbach.
Die schnellsten über ihre nach Alter gestaffelte Wettkampfdistanz waren:
Jungen A (8-10 Jahre) – Pascal Schliwa
Jungen B (11-12 Jahre) – Tsubasa Ichihashi
Mädchen A – Nefise Ünlü
Madchen B – Aleyna Ünlü

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Schnelltest_11042021

Nach der Anordnung der Corona-Notbremse für Düsseldorf durch das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales wurde das weitere Vorgehen am Montag (12.4.) im Krisenstab der Stadt besprochen. Dort wurde beschlossen, die Testoption in Kraft zu setzen, um eine weitere Öffnung von Kulturinstituten, Geschäften und körpernahen Dienstleistungen zu ermöglichen. Die neuen Regelungen gelten ab Dienstag (13.4.). Unabhängig von der Möglichkeit der Schnelltests sind dann Kontakte nur noch zwischen einem Hausstand und maximal einer weiteren Person erlaubt. Dabei werden Kinder bis einschließlich 14 Jahren nicht mitgerechnet.

D_Corona_April_01042021

Die Zahl der Düsseldorfer*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Montag (12.4.) bei 20.195 und damit 95 höher als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 115,9 (109,3). In Klammern die Zahlen des Vortages.

D_Notbremse_11042021

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW teilte am Sonntagabend (11.4.) mit, dass die Corona-Notbremse für die Landeshauptstadt Düsseldorf ab Dienstag (13.4.) in Kraft tritt. Grundlage der Anordnung ist die Coronaschutzverordnung, die diese Maßnahme für Städte vorsieht, deren 7-Tages-Inzidenz mindestens drei Tage über dem Wert von 100 liegt. Am Freitag lag die 7-Tages-Inzidenz in Düsseldorf bei 101,0, am Samstag bei 100,3 und am Sonntag bei 109,3.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG