Düsseldorf Aktuelles

D_Gaslaterne_TVTurm_20170527

Hunderte Gaslaternen leuchten in Düsseldorf derzeiot nicht: Die Frühjahrsstürme haben sie ausgepustet.

Düsseldorf zappenduster: Stürme „Eberhard“ und „Franz“ pusten hunderte Gaslaternen aus

Gaslaternen – für Düsseldorfer Nostalgiker gibt es nichts Schöneres. Sturmtief „Eberhard“ zeigte am Wochenende jedoch die Schattenseiten der historischen Straßenbeleuchtung. Mehrere hundert Gaslaternen funktionieren laut einer Mitteilung der Stadtwerke nicht mehr. Und weil mit Sturmtief „Franz“ der nächste Starkwind naht, bleibt das auch so. Mindestens bis nächste Woche.

Gasbetriebene Leuchten seien für derbe Wetterlagen sehr viel empfindlicher als Stromleuchten, entschuldigt sich die Netzgesellschaft der Stadtwerke. Wird die Zündflamme einer Gaslaterne ausgeweht, müssen Mitarbeiter der Netzgesellschaft rauf auf eine Leiter oder in einen Steiger, um den Gaslaternen-Kopf neu zu zünden.

Unfall-Risiko

Da die Wettervorhersagen für Düsseldorf bis zum Wochenende immer wieder starke Windböen ankündigen, sei das Unfallrisiko für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu groß. Erst sobald sich der stürmische Franz verzogen hat, wollen die Stadtwerke Leitern und Steiger einsetzen. Bis dahin tragen die Anwohner der dunklen Straßen das volle Unfallrisiko.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_TR_Seifenblasen_21032019

Zum internationalen Tag gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit hat Düsseldorf am Donnerstag (21.3.) fröhlich und laut gezeigt, dass in der Stadt kein Platz ist für Diskriminierung und Ausgrenzung. Auf dem Schadowplatz gab es bunte Aktionen zahlreicher Akteure und auch die Schulen mit dem Siegel „Schulen ohne Rassismus, Schule mit Courage“ waren vertreten. Viel Applaus erhielt die Abordnung aus Chemnitz.

D_Altersarmut_Titel_21032019

Einwanderer sind Menschen, "die heute kommen und morgen bleiben". Diesen Satz des Soziologen Georg Simmel zitierte Serap Güler, NRW-Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration vor über 100 Teilnehmern aus Politik, Wohlfahrtsverbänden und sozialen Einrichtungen am Freitag (15.3.) beim Fachtag „Gegen Altersarmut und Einsamkeit“ im Haus der Kirche. Insbesondere die Situation der Senioren in der Gruppe der Migranten wurden am Freitag beleuchtet.

D_Atrium_aussen2_20032019

Frühlingsanfang, Weltglückstag, altpersisches Neujahrs- und Frühlingsfest Nouruz – drei mögliche Überschriften für den 20. März. Doch in Düsseldorf kam am Mittwoch noch ein besonderes Fest hinzu: Das "Atrium", die neue Anlaufstelle für psychisch belastete Migrantinnen und Migranten in Düsseldorf, wurde offiziell eröffnet.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D