Düsseldorf Aktuelles

D_Manneken_Pis_20150122

Richterspruch zur aufrechten Haltung.

Düsseldorfer Amtsrichter: Stehpinkeln ist im Mietvertrag inklusive

Der Düsseldorfer Amtsrichter hat für Erleichterung gesorgt: Stehend zu pinkeln gehöre zum „vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung“. Das mag man ekelhaft finden oder verwerflich. Justiziabel ist eine aufrechte Haltung am zweitstillsten aller Orte nicht (Az. 42 c 10583/14). Vor dem Amtsgericht ging es um 1900 Euro.

Der Vermieter einer Wohnung hatte diese Summe von der Kaution in einer Gesamthöhe von 3000 Euro einbehalten. Begründung: Er habe den Marmorboden vor der Toilette nach dem Auszug des Mieters erneuern müssen. Denn der Boden war befleckt und abgestuft, von all den Spritzern – Sie wissen schon.
Damit musste der Mieter nicht rechnen, urteilte das Gericht. Und beinahe scheint es so, als habe der Richter Freude an der Formulierung dieses Urteils gehabt. Von der „zunehmenden Domestizierung des Mannes“ ist darin die Rede. Von den Auseinandersetzungen mit  - Zitat: „insbesondere weiblichen Mitbewohnern“. Wenn sich der Mann trotz alle dem nicht herablässt, so mag das ästhetisch und beziehungsmäßig daneben sein. Dass es gleich den teuren Marmor verätzt, wenn etwas daneben geht, damit habe der Mieter nicht rechnen müssen.
Der Hammer fällt aufs Holz. Der Mieter bekommt seine 1900 Euro Kaution zurück – und wir? Tun, was immer wir glauben, tun zu müssen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Verweilzone_26022021

Die seit Donnerstag (25.2.) geltenden Allgemeinverfügung der Stadt Düsseldorf legen eine erweiterte Maskenpflicht am Rheinufer fest und ab Freitag (26.2.) 15 Uhr gilt ein Verweilverbot. 300 rote Schilder zum Verweilverbot wurden aufgehangen, darunter der Hinweis der Geltungszeit von Freitag 15 Uhr bis Montagmorgen um 1 Uhr. Beim Verwaltungsgericht liegt bereits ein erster Eilantrag dagegen vor. Das Gericht plant noch am Freitag darüber zu entschiden.

D_Corona_Februar_01022021

Die Zahl der Düsseldorf*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Freitag (26.2.) bei 17.049 und damit 64 höher als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 59,7 (56,1). In Klammern die Zahlen des Vortages.

D_naturschutzgebiet_pixabay_25022021

Im Bundesnaturschutzgesetz ist geregelt, dass in der Zeit zwischen dem 1. März und 30. September Bäume, Hecken und Gebüsche nicht beseitigt oder beschnitten werden dürfen, um heimische Tiere nicht bei ihrer Brut- und Setzzeit zu stören. Doch der Naturschutz gilt nicht nur für Gartenbesitzer. Auch Spaziergänger und Sportler sollten in der Natur die Schonzeit beachten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG