Düsseldorf Aktuelles

D_Mahnwache_18072018

Aufruf zur Solidarität am Donnerstag

Düsseldorfer Appell ruft zur Mahnwache auf

Nach dem antisemitischen Vorfall am Freitag (13.7.) in der Düsseldorfer Altstadt ruft das Bündnis „Düsseldorfer Appell - Respekt und Mut“ zu einer Mahnversammlung am Donnerstag (19.7.) um 17 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz auf.

Zu einem klaren Zeichen gegen Antisemitismus, Israelfeindlichkeit und Gewalt lädt der „Düsseldorfer Appell - Respekt und Mut“ am Donnerstag ein. In Solidarität und Verbundenheit mit den jüdischen Bürgerinnen und Bürgern soll für Demokratie, Toleranz und Vielfalt geworben werden.

Hintergrund der Mahnwache ist ein Vorfall am vergangenen Wochenende, bei dem ein junger Mann, der eine Kippa und einen Anstecker mit Israel-Flagge trug, von einer Gruppe Männer beleidigt und verletzt wurde. Nach Angaben des Jugendlichen hatten die Angreifer schwarze Haare und schwarze Bärte.

D_Mahnwache_Neupert_18072018

Mit der Mahnwache will Volker Neupert ein Zeichen setzen

Volker Neupert vom Bündnis „Düsseldorfer Appell - Respekt und Mut“ ist schockiert und zornig. Er sieht den Übergriff als „Angriff ins Herz unserer Wertvorstellungen von Demokratie, Toleranz und Vielfalt“. Unabhängig von der Herkunft der Täter müssten diese hart bestraft werden. Für jüdische Bürgerinnen und Bürger müsse ein unbehelligtes und sicheres Leben in Düsseldorf möglich sein, betont Neupert und ruft auf zu einem klaren Bekenntnis gegen jegliche Form von Antisemitismus und zu praktischer Solidarität mit den Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde.

Am Donnerstag, 19. Juli, wird es um 17 Uhr eine Mahnwache auf dem Heinrich-Heine-Platz geben. Alle Teilnehmer sind eingeladen, als Zeichen der Verbundenheit eine Kippa oder eine andere angemessene Kopfbedeckung zu tragen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Müll_1_15012019

Da er auch weit nach Silvester immer noch dreckige Ecken in seiner Nachbarschaft beobachtet hatte, schrieb Oberbürgermeister Thomas Geisel einen Brandbrief an die Awista. Nun wurden in einem Gespräch Sofortmaßnahmen zur Verbesserung der Stadtsauberkeit vereinbart.

D_JeckopFortuna_Schaefer_20190112

Mit Pfiffen haben mehrere Hundert Fortuna-Fans am Samstagabend (12.1.) Vorstandschef Robert Schäfer empfangen. Bei der Karnevalsparty „Jeck op Fortuna“ im Stahlwerk gehörte Schäfer zum Elferrat. Auf der Bühne bemühten sich seine Sitznachbarn Oberbürgermeister Thomas Geisel und CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen „Tülli“ Tüllmann um den Mann, der für die 24-Stunden-Trainer-Krise bei Fortuna verantwortlich gemacht wird.

D_DLRGNeujahr2019_Gruppe_20190112

Nach gut 30 Minuten kommt die schwierigste Stelle: Rhein-Kilometer 749 – das Feuerwehrschiff markiert die Einfahrt zum Löricker Yachthafen. Zum letzten Mal an diesem Samstag muss Dirk Loechert die Schlagzahl seiner Arm- und Beinbewegungen erhöhen: „Direkt an der Hafeneinfahrt steht eine starke Gegenströmung“, sagt der Tauchlehrer aus Mönchengladbach, kurze Zeit später bei einem Glühwein. Mit rund 49 Minuten war er beim DLRG Neujahrsschwimmen der Schnellste von 186 abgehärteten Neoprenträgern.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D