Düsseldorf Aktuelles

D_goldener_besen_20150305

Goldene Besen -für die Kinder und Erzieher der Holthausener Kindertagesstätte Arche Noah, Maram el Fauri und Yousef Dawwas aus Jordanien mit Tochter Shams und die Mitarbeiter des Hotels Intercontinental an der Kö. Bildmitte: OB Thomas Geisel, rechts hinten: Ingo Lentz von Pro Düsseldorf.

Düsseldorfer Dreck-weg-Tag am 21. März – Goldene Besen für verdiente Ausputzer

Vergoldete Fächerbesen als Dankeschön: Seit 15 Jahren gehen viele tausend Bürger auf die Straße – zum Saubermachen. Organisator ist der Verein „Pro Düsseldorf“.

Bevor sich Pendler, Zugereiste oder frisch Hingezogene erschrecken: Pro Düsseldorf teilt mit Pro NRW oder Pro Köln den Namen, nicht aber die Rechtsaußengesinnung. Stattdessen werden Krokusse im blauen Band einmal quer durch die Stadt getrieben – oder eben der Dreck-Weg-Tag organisiert. In diesem Jahr: für Samstag, den 21. März. Bei den Nachbarn im Kreis Mettmann haben sich gestrenge Umweltschützer der Kreisverwaltung vor einen solchen Termin geworfen, weil brütende Vögel gestört werden könnten. In Düsseldorf hingegen sind entweder die Brutvögel oder die Umweltschützer unempfindlicher…
Für intensives Reinigen im öffentlichen Raum wurden im Rathaus ausgezeichnet: Die Kinder und Erzieher der Holthausener Kindertagesstätte Arche Noah, die nicht nur ihr Kita-Gelände säubern, sondern den benachbarten Spielplatz an der Geeststraße. Maram el Fauri und Yousef Dawwas aus Jordanien, die seit elf Jahren in Düsseldorf leben – Tochter Shams ist hier geboren – und seit 2007 Jahr für Jahr beim Dreck-weg-Tag helfen. Und die Mitarbeiter des Hotels Intercontinental an der Königsallee, die einigen Jahren dem Boulevard zeigen, was eine Harke ist.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_airbnb_Gruppe_15082019

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum hat offenbar den Finger in die Wunde gelegt, als sie am Donnerstag (15.8.) anhand des Beispiels eines Vermieters aufzeigten, wie viele Wohnungen durch AirBnB dem Wohnungsmarkt entzogen werden. An der Schmiedestraße ist ein Haus bereits zu einem Drittel in Appartements gewandelt, die auf der AirBnB-Plattform zu Mietpreisen von über 60 Euro den Quadratmeter angeboten werden. Die Vermieter fühlen sich im Recht und versuchten die Protestaktion durch wüste Drohungen zu verhindern. *** Aktualisiert um eine Stellungnahme von AirBnB am Ende des Artikels.

D_Wasser_Amsel_14082019

Die anhaltende Trockenheit und Hitze stellt auch für die wildlebenden Tiere ein Problem dar, allerdings besitzen viele von ihnen Strategien sich anzupassen. Wer dennoch helfen möchte, kann dies mit Wasser tun. Füttern – besonders Enten oder Gänse in Parks – sollte unterlassen werden, da die Gefahr von Vergiftung durch Botulismus besteht.

D_Wohnung_14082019

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum ruft für Donnerstag (15.8.) um 15 Uhr in Oberbilk, Kölner Straße/Schmiedestraße, zum Protest gegen Zweckentfremdung von Wohnraum durch AirBnB auf. Während die Wohnungsnot in Düsseldorf immer größer wird, kassieren die Vermieter von mehreren Tausend Wohnungen horrende Mieten durch Zweckentfremdung.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D