Düsseldorf Aktuelles

D_Scholl_03032016

Schüler, Eltern und Schule sind sich einig, sie wollen auf die Werte der Schule hinweisen

Düsseldorfer Geschwister-Scholl-Gymnasium zum AfD-Parteitag: „Wir schweigen nicht“

Nachdem der AfD Kreisparteitag am Sonntag (6.3.) in den Räumen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nicht zu verhindern ist, wollen zahlreiche ehemalige Schüler, Schüler, Eltern und Lehrer ein friedliches Zeichen gegen die Veranstaltung setzen. Alle Düsseldorfer sind eingeladen, sich anzuschließen.

*** Ab 9:30 Uhr am Sonntag treffen sich alle, die sich an dem Protest beteiligen möchten, an der Redinghovenstraße ***

Zum 72. Todestag von Hans und Sophie Scholl am 22. Februar hatte die Schule eine Aktualisierung des „Scholl-Appels“ präsentiert. Darin wird sich zu der Verantwortung bekannt, gemeinsam für ein friedliches, tolerantes Zusammenleben und eine bessere Zukunft einzustehen. Das geistige Erbe der Geschwister Scholl soll wachgehalten werden und als Grundlage des Zusammenlebens gelten. Hans und Sophie Scholl waren Mitglieder der studentischen Münchener Gruppe „Weißen Rose“, die während des Zweiten Weltkriegs im Widerstand gegen die Nazis aktiv war.

Friedlicher Protest

In Abstimmung mit Schulleitung, Schülern und Eltern haben ehemalige Schüler Protest gegen den Parteitag der AfD organisiert. Alle gemeinsam wollen am Sonntag ein klares, aber friedliches Zeichen für Menschlichkeit und Toleranz setzen. „Düsseldorf stellt sich quer“, der Düsseldorfer Appel, Parteien und andere Organisationen schließen sich dem Protest an. Den Schollern ist es wichtig, dass die Aktion gewaltfrei und auf dem Gelände vor der Schule verläuft. Die AfD soll nicht darin gehindert werden das Gebäude zu betreten. Philipp Niemann, ehemaliger Schülersprecher des Gymnasiums, bittet alle Teilnehmer den Wunsch der Scholler nach einen friedlichen Protest zu respektieren. 

Eine Delegation der Scholler wird den Mitgliedern der AFD den Scholl-Appell überreichen. Die Demonstranten werden gebeten weisse Rosen und Ausdrucke des Scholl-Appels mitzubringen, die dann nach Beginn der AfD Veranstaltung vor der Schule niedergelegt werden (Text finden sie hier).    

Termin und Anfahrt

Das Treffen zum Protest ist am Sonntag (6.3.) ab 9:30 Uhr. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium liegt an der Redinghovenstraße 41. Erreichbar ist es mit der S-Bahn bis Bahnhof Volksgarten, mit der Straßenbahn 706 bis Haltestelle Redinghovenstraße oder bis zur Haltestelle Uni-Kliniken mit den Bahnen U71, U73, U83 oder 704.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kaemmerei_aussen_05092017

Die Alte Kämmerei gleich neben dem Düsseldorfer Rathaus steht seit 2014 leer. Der Versuch die größtenteils Denkmalgeschützte Immobilie an einen Investor zu verkaufen scheiterte Anfang des Jahres, da dem Käufer der Umbau nach den Plänen den Stadt auferlegt werden sollte. Nach dem Beschluss des Rates im September wird nun ein neuer Versuch gestartet einen Investor für die Kämmerei im Rahmen des Erbbaurechts zu finden. Das Auswahlverfahren ist gestartet.

D_Socialday_Schlau_16112017

Rund 1500 Schülerinnen und Schüler tauschten im Juli vor den Sommerferien für einen Tag die Schulbank mit einem Arbeitsplatz, den sie sich selbst bei Firmen, Geschäften oder in der Familie besorgt hatten. Dabei erarbeiteten sie rund 42.000 Euro.

D_Türöffner_Klinke_18112017

Die Initiative „hallo nachbar!“ sucht „Türöffner“ und meint damit Menschen, die helfen wollen, etwas gegen die Vereinsamung in Düsseldorf zu tun. Gerade Senioren und Menschen mit gesundheitlichen oder sprachlichen Problemen haben oft nicht die Kraft mit ihrer Umgebung in Kontakt zu bleiben. Diese Isolation aufzuheben ist das Ziel von „hallo nachbar!“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D