Düsseldorf Aktuelles

D_Kirmes_Masse_20170716

Mehr als eine Million Menchen feiertge nach Angaben von Kirmesbürgermeister Thomas König am Wochenende in Düsseldorf auf der größten Kirmes am Rhein

Düsseldorfer Kirmes lockt mehr als eine Million Besucher auf die Rheinwiesen

Gut eine Million Besucher kamen am ersten Wochenende zur „Größten Kirmes am Rhein“ auf die Düsseldorfer Rheinwiesen. Diese Zahl nannte Kirmesbürgermeister Thomas König im Gespräch mit report-D am Sonntagabend (16.7.).  Weder das etwas schlechtere Wetter zum Auftakt am Freitagabend noch die Kritik an den Sicherheitsmaßnahmen hätten die Gäste verunsichert. Auch die Kirmeswache der Polizei meldete Angaben eines Sprechers einen „ganz normalen“ Auftakt des Volksfestes.

D_Kirmes_grau_20170716

Grauer Himmel bremste zum Auftakt der "Größten Kirmes am Rhein" in Düsseldorf am Freitag den Besucheransdrang. Die Gäste strömten dafür an Samstag und Sonntag auf die Rheinwiesen.  

„Am Freitag waren wir schon verunsichert“, gestand König im Gespräch. Eine große Tageszeitung habe die Sicherheitssperren vor allem auf der Oberkasseler Brücke kritisiert. „Die Menschen, die beispielsweise vom WDR hier auf dem Platz befragt wurden, haben sich eben wegen dieser Sperren sicher gefühlt“, hält König den Kritikern entgegen.

D_Kirmes_Sicherheit_20170716

In der Kritik - vor allem der Anwohner und einiger Schausteller: die Absperrungen auf der Oberkasseler Brücke

Viele Gäste von außerhalb hätten den Parkservice an der Messe in Verbindung mit dem Busservice der Rheinbahn  genutzt oder seien mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Rummel gereist. Auch die Fußwege +über die Oberkasseler und die Rheinknie-Brücke waren offen wie immer, so König. „Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit diesem Auftakt.

D_Kirmes_Flug_20170716

Abflug vor dem Stadtpanorama Düsseldorf - mit einem Vielfachen der Erdbeschleunigung

Die je nach Tag und Lage mit bis zu 150 Beamtinnen und Beamten besetzte Kirmeswache meldete für Freitag und Samstag keine besonderen Vorkommnisse. Im Wachbuch schrieben sich acht Hitzköpfe mit Körperverletzungen ein. Ein Raub und acht Taschendiebstähle kamen zur Anzeige. Drei vermisste Kinder konnten erst beruhigt und dann ihren Eltern zurückgegeben werden. In der Umgebung der Rheinwiesen mussten an den ersten beiden Kirmestagen 39 Autos abgeschleppt werden, so ein Sprecher der Polizei.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Zulassungsstelle_FotoStadtDUS_20170716

Es ist gerade mal fünf Tage her, dass sich Personaldezernent Andreas Meyer-Falcke persönlich auf dem Facebook-Auftritt von Report-D wie eine Löwenmutter vor das Straßenverkehrsamt warf, Kritik parierte und allen empörten Bürgern Besserung versprach. Am späten Freitagnachmittag (21.7.) musste die Stadt Düsseldorf per Mitteilung den Offenbarungseid leisten: Autofahrer, die ihr Heilig‘s Blechle an- oder ummelden wollen oder müssen, wurde dringend davon abgeraten, ohne vorherige Terminvereinbarung am Höher Weg zu erscheinen. Der Spontan-Test dieser Redaktion zeigte: Den ersten Termin gibt es frühestens in neun Tagen.

D_HHU_Hoersaal_25092015_articleimage

Nach dem Willen der neuen NRW-Landesregierung aus CDU und FDP müssten allein in Düsseldorf knapp 2500 Studierende aus Nicht EU-Ländern künftig jeweils 3000 Euro pro Jahr für ihr Studium zahlen. Das haben Recherchen von report-D ergeben. Die NRW-Hochschulrektoren haben diese Pläne in einer Erklärung scharf kritisiert. Sie liefen allen Bemühungen der Hochschulen um eine Internationalisierung zuwider. Die Unis sehen sich ausgebremst. Hochschulpraktiker warnen davor, dass die dadurch in Düsseldorf erzielten 7,5 Millionen Euro an staatlichen Einnahmen den Kostenaufwand zusätzlicher Kontrollen nicht decken würden.

D_Landgericht Duesseldorf_20150105

Der Rethelstraßen-Prozess endete am Freitag (21.7.) mit zwei Urteilen: Nach vier Jahren Hauptverhandlung hat die 10. Große Strafkammer des Düsseldorfer Landgerichts den Gesellschafter und Geschäftsführer Thomas („Tom“) M. zu acht Jahren und einem Monat Haft verurteilt. Ein mitangeklagter Komplize hatte ein Teilgeständnis abgelegt und kam mit vier Jahren Haft davon. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D