Düsseldorf Aktuelles

D_Conzen_14032019

Bürgermeister Friedrich G. Conzen (CDU) ist zugleich Vorsitzender des Düsseldorfer Kulturausschusses: Er regt an, über die Ausrichtung des NRW-Forums nachzudenken - und erst danach einen neue Führungsperson zu suchen.

Düsseldorfer Kulturausschuss-Vorsitzender Friedrich G. Conzen: NRW-Forum künftig als Photo-Abteilung des Kunstpalasts?

Mit Trauer und Bedauern über den angekündigten Abgang von Alain Bieber, dem künstlerischen Direktor des NRW-Forums, hält sich der Bürgermeister und Kulturausschuss-Vorsitzende Friedrich G. Conzen (CDU) nicht auf: „Ich sehe darin eher eine Chance für Düsseldorf.“ Wenn sich jemand auf seinem Posten nicht wohl fühle, sei es nur folgerichtig, daran etwas zu ändern.

Bieber hatte in einem Zeitungsinterview die mangelnde Unterstützung seitens der Düsseldorfer Kulturpolitik beklagt. Diesen Vorwurf wies Conzen zurück. Es sei vielmehr Alain Bieber gewesen, der zu selten auf die Stadt zugegangen sei. "Das macht der aktuelle Leiter des Museum Kunstpalast ganz anders.

Ausrichtung des NRW-Forums

Conzen regt an, jetzt zunächst über die Ausrichtung des NRW-Forums neu nachzudenken: „Wir haben in Düsseldorf zahlreiche Kultur-Plattformen, auf denen neues ausprobiert wird.“ Er nennt die Kunsthalle, den Kunstpalast mit der Autoausstellung, das KIT und den Kunstraum als Beispiele. Es  gebe also keinen Mangel an Neuem.

Fotosammlung sucht Rahmen

Zugleich habe der Düsseldorfer Kunstpalast die 3000 Bilder umfassende Fotosammlung der Berliner Galerie Kicken für acht Millionen Euro erworben. Diese brauche eine angemessene Präsentation und einen passenden Rahmen. Zugleich seien auf Photographie spezialisierte Kuratoren im Kunstpalast nötig – „so wie wir das für klassische Kunst, Moderne, Glas dort bereits haben“.
Seinen Testballon kleidet Conzen in den Satz: „Vielleicht lässt sich da etwas miteinander verbinden.“ Ohne dass Conzen dies ausspricht, schwingt die Idee mit, aus dem heute eigenständigen NRW-Forum eine Abteilung des Kunstpalasts zu machen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Katze_11122018

Seit Dezember 2016 sind die Halter von Katzen, die nicht nur in der Wohnung gehalten werden, verpflichtet, sie zu registrieren, zu kennzeichnen und zu kastrieren. Damit soll die Population der Katzen eingeschränkt werden und die Katzen vor Krankheiten und Verletzungen geschützt werden. Bisher sind nur wenige Halter dieser Pflicht nachgekommen. Das Amt für Verbraucherschutz hat ein Faltblatt über die Kastrationspflicht, den Sinn und den Zweck der Maßnahme, herausgegeben.

D_OLG_13062018_JustizNRW_Nuessee

Vom Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) ist die Haftstrafe gegen den als „salafistischen Hassprediger“ zu fünfeinhalb Jahren verurteilten Sven Lau ausgesetzt worden. Derselbe 5. Strafsenat hatte Lau 2018 wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung Jamwa in vier Fällen hinter Gitter geschickt.

d_Tunnel_blau_Meier-Falcke_20190519

Der Strom, die Stadt – und keine Straße mehr, die sich dazwischen drängt. 25 Jahre Rheinufertunnel. Das feierten am Sonntag (19.5.) rund 70.000 Besucher – so zählte die Stadt selbst. An den Tunneleingängen stauten sich Neugierige anstelle der Autos. Denn zum Feiertag wollten sie alle in die Röhre gucken und selbige durchwandern. 20.000 schafften es, reinzukommen. Der Rheinufertunnel war gesperrt und hatte sich mit blauem Licht echt fein gemacht.

Impressionen des großen Tunnelfestes - in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D