Düsseldorf Aktuelles

D_Conzen_14032019

Bürgermeister Friedrich G. Conzen (CDU) ist zugleich Vorsitzender des Düsseldorfer Kulturausschusses: Er regt an, über die Ausrichtung des NRW-Forums nachzudenken - und erst danach einen neue Führungsperson zu suchen.

Düsseldorfer Kulturausschuss-Vorsitzender Friedrich G. Conzen: NRW-Forum künftig als Photo-Abteilung des Kunstpalasts?

Mit Trauer und Bedauern über den angekündigten Abgang von Alain Bieber, dem künstlerischen Direktor des NRW-Forums, hält sich der Bürgermeister und Kulturausschuss-Vorsitzende Friedrich G. Conzen (CDU) nicht auf: „Ich sehe darin eher eine Chance für Düsseldorf.“ Wenn sich jemand auf seinem Posten nicht wohl fühle, sei es nur folgerichtig, daran etwas zu ändern.

Bieber hatte in einem Zeitungsinterview die mangelnde Unterstützung seitens der Düsseldorfer Kulturpolitik beklagt. Diesen Vorwurf wies Conzen zurück. Es sei vielmehr Alain Bieber gewesen, der zu selten auf die Stadt zugegangen sei. "Das macht der aktuelle Leiter des Museum Kunstpalast ganz anders.

Ausrichtung des NRW-Forums

Conzen regt an, jetzt zunächst über die Ausrichtung des NRW-Forums neu nachzudenken: „Wir haben in Düsseldorf zahlreiche Kultur-Plattformen, auf denen neues ausprobiert wird.“ Er nennt die Kunsthalle, den Kunstpalast mit der Autoausstellung, das KIT und den Kunstraum als Beispiele. Es  gebe also keinen Mangel an Neuem.

Fotosammlung sucht Rahmen

Zugleich habe der Düsseldorfer Kunstpalast die 3000 Bilder umfassende Fotosammlung der Berliner Galerie Kicken für acht Millionen Euro erworben. Diese brauche eine angemessene Präsentation und einen passenden Rahmen. Zugleich seien auf Photographie spezialisierte Kuratoren im Kunstpalast nötig – „so wie wir das für klassische Kunst, Moderne, Glas dort bereits haben“.
Seinen Testballon kleidet Conzen in den Satz: „Vielleicht lässt sich da etwas miteinander verbinden.“ Ohne dass Conzen dies ausspricht, schwingt die Idee mit, aus dem heute eigenständigen NRW-Forum eine Abteilung des Kunstpalasts zu machen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kronprinzen_Gespraech_20082019

Wenn einen Mieter die Kündigung wegen Eigenbedarf erreicht, denken die meisten, es ist nicht viel zu machen und es geht nur noch darum, wann der Auszug erfolgen muss. Doch in Düsseldorf bekamen jetzt zwei Mieter in verschiedenen Häusern eine Kündigung wegen Eigenbedarf, weil die selbe neue Eigentümerin Anspruch erhob. Dass dies kein Einzelfall ist, deckte das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum auf. Denn es gibt mehrere Fälle rund um eine Immobilienfirma mit Sitz in Düsseldorf.

D_airbnb_Gruppe_15082019

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum hat offenbar den Finger in die Wunde gelegt, als sie am Donnerstag (15.8.) anhand des Beispiels eines Vermieters aufzeigten, wie viele Wohnungen durch AirBnB dem Wohnungsmarkt entzogen werden. An der Schmiedestraße ist ein Haus bereits zu einem Drittel in Appartements gewandelt, die auf der AirBnB-Plattform zu Mietpreisen von über 60 Euro den Quadratmeter angeboten werden. Die Vermieter fühlen sich im Recht und versuchten die Protestaktion durch wüste Drohungen zu verhindern. *** Aktualisiert um eine Stellungnahme von AirBnB am Ende des Artikels.

D_Wasser_Amsel_14082019

Die anhaltende Trockenheit und Hitze stellt auch für die wildlebenden Tiere ein Problem dar, allerdings besitzen viele von ihnen Strategien sich anzupassen. Wer dennoch helfen möchte, kann dies mit Wasser tun. Füttern – besonders Enten oder Gänse in Parks – sollte unterlassen werden, da die Gefahr von Vergiftung durch Botulismus besteht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D