Düsseldorf Aktuelles

D_Messe_Feld5_16052018

Umsonst verpackt: Sträucher auf dem nun vermutlich nicht benötigten Konzert-Parkplatz an der Düsseldorfer Messe.

Eilmeldung: Kein Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf – CDU lehnt Konzept ab

Zwei Tage vor der entscheidenden Sitzung am kommenden Mittwoch (13.6.) scheint klar: Ed Sheeran wird nicht auf dem Düsseldorfer Messeparkplatz auftreten. Bei der Fraktionssitzung am Montagabend (11.6.) stimmte die Düsseldorfer CDU geschlossen gegen das Konzept der Stadtverwaltung. Die Christdemokraten begründeten ihr Nein mit dem enormen Zeitdruck. Dadurch gebe es keine Möglichkeit, das Konzert angemessen vorzubereiten und vor einer politischen Entscheidung die Vorlagen zu prüfen. Die CDU hat Bedenken wegen der Belästigung der Anwohner und der gesamten Lärmsituation. Außerdem missfällt den Düsseldorfer Christdemokraten, dass für vorerst nur ein Konzert 104 Bäume gefällt werden sollen. Man sei aber nicht grundsätzlich gegen die Eventfläche, hieß es. Bislang wollen am Mittwoch nur die SPD und die FDP einer Ausnahmegenehmigung für das Ed Sheeran-Konzert mit 80.000 Besuchern zustimmen. CDU, Grüne, Linke und Vertreter kleiner Parteien haben ihr „Nein“ angekündigt. Die Düsseldorfer Ampel-Kooperation ist damit zerbrochen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Katze_11122018

Seit Dezember 2016 sind die Halter von Katzen, die nicht nur in der Wohnung gehalten werden, verpflichtet, sie zu registrieren, zu kennzeichnen und zu kastrieren. Damit soll die Population der Katzen eingeschränkt werden und die Katzen vor Krankheiten und Verletzungen geschützt werden. Bisher sind nur wenige Halter dieser Pflicht nachgekommen. Das Amt für Verbraucherschutz hat ein Faltblatt über die Kastrationspflicht, den Sinn und den Zweck der Maßnahme, herausgegeben.

D_OLG_13062018_JustizNRW_Nuessee

Vom Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) ist die Haftstrafe gegen den als „salafistischen Hassprediger“ zu fünfeinhalb Jahren verurteilten Sven Lau ausgesetzt worden. Derselbe 5. Strafsenat hatte Lau 2018 wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung Jamwa in vier Fällen hinter Gitter geschickt.

d_Tunnel_blau_Meier-Falcke_20190519

Der Strom, die Stadt – und keine Straße mehr, die sich dazwischen drängt. 25 Jahre Rheinufertunnel. Das feierten am Sonntag (19.5.) rund 70.000 Besucher – so zählte die Stadt selbst. An den Tunneleingängen stauten sich Neugierige anstelle der Autos. Denn zum Feiertag wollten sie alle in die Röhre gucken und selbige durchwandern. 20.000 schafften es, reinzukommen. Der Rheinufertunnel war gesperrt und hatte sich mit blauem Licht echt fein gemacht.

Impressionen des großen Tunnelfestes - in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D