Düsseldorf Aktuelles

D_Messe_Feld5_16052018

Umsonst verpackt: Sträucher auf dem nun vermutlich nicht benötigten Konzert-Parkplatz an der Düsseldorfer Messe.

Eilmeldung: Kein Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf – CDU lehnt Konzept ab

Zwei Tage vor der entscheidenden Sitzung am kommenden Mittwoch (13.6.) scheint klar: Ed Sheeran wird nicht auf dem Düsseldorfer Messeparkplatz auftreten. Bei der Fraktionssitzung am Montagabend (11.6.) stimmte die Düsseldorfer CDU geschlossen gegen das Konzept der Stadtverwaltung. Die Christdemokraten begründeten ihr Nein mit dem enormen Zeitdruck. Dadurch gebe es keine Möglichkeit, das Konzert angemessen vorzubereiten und vor einer politischen Entscheidung die Vorlagen zu prüfen. Die CDU hat Bedenken wegen der Belästigung der Anwohner und der gesamten Lärmsituation. Außerdem missfällt den Düsseldorfer Christdemokraten, dass für vorerst nur ein Konzert 104 Bäume gefällt werden sollen. Man sei aber nicht grundsätzlich gegen die Eventfläche, hieß es. Bislang wollen am Mittwoch nur die SPD und die FDP einer Ausnahmegenehmigung für das Ed Sheeran-Konzert mit 80.000 Besuchern zustimmen. CDU, Grüne, Linke und Vertreter kleiner Parteien haben ihr „Nein“ angekündigt. Die Düsseldorfer Ampel-Kooperation ist damit zerbrochen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Dreck_Kinder_15032018_articleimage

Dem Verein Pro Düsseldorf liegt die Sauberkeit und Verschönerung der Landeshauptstadt am Herzen. Das „Blaue Band“ aus Krokussen zwischen Rheinpark Golzheim und Hofgarten, die Hochzeitswiesen und der Dreck-weg-Tag sind nur einige Beispiel für das Engagement der Initiative. Für den nächsten Dreck-weg-Tag am 6. April gibt es nun prominente Untersützung. Die Intendantin des Düsseldorf Festivals, Christiane Oxenfort, und DEG-Star Mathias Niederberger fordern zur Teilnahme auf.

D_U79_16012019

Die Schilderung eines jungen Mannes einer U-Bahnfahrt auf Facebook sorgt für Aufregung, da er sich von der Rheinbahn rassistisch diskriminiert sieht. Entstanden ist der Vorwurf nach einem Vorfall in der U79 am Montagabend (14.1.). Nach verbalen Attacken einer Frau gegen den jungen Mann, habe die hinzugerufene Rheinbahnfahrerin ihn nicht als Opfer in Schutz genommen, lautet der über Facebook verbreitete Vorwurf.

D_Müll_1_15012019

Da er auch weit nach Silvester immer noch dreckige Ecken in seiner Nachbarschaft beobachtet hatte, schrieb Oberbürgermeister Thomas Geisel einen Brandbrief an die Awista. Nun wurden in einem Gespräch Sofortmaßnahmen zur Verbesserung der Stadtsauberkeit vereinbart.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D