Düsseldorf Aktuelles

D_Puls_3_24102017

Thomas Geisel begrüßte die Gruppe herzlich in Rathaus und es kam zu fröhlichen Gesprächen

„European Rainbow Stories“ mit PULS in Düsseldorf

Internationale Gäste werden öfter im Düsseldorfer Rathaus empfangen. Doch am Dienstag war eine bunte Gruppe zu Besuch: Das Jugendzentrum PULS hat im Rahmen eines Austauschprogramms Gäste aus Finnland und Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte alle im Jan Wellem Saal.

PULS und TuSeta

Das Jugendzentrum PULS ist in Düsseldorf Treffpunkt für für schwule, lesbische, trans*- und bisexuelle (LSBT*) Jugendliche und ihre Freunde. Neben der Freizeitgestaltung sind die PULSis politisch und kulturell vielfältig engagiert und kämpfen gemeinsam gegen Homophobie, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung. Der Austausch mit der finnischen Jugendgruppe“TuSeta“ aus Turku kam zustande, nachdem PULS im November 2016 vom Lions Clubs Düsseldorf-Karlstadt für ihr zivilgesellschaftliches Engagement und ihre Willkommens- und Anerkennungskultur mit 1000 Euro ausgezeichnet worden war.

D_Preis_PULS_22112016

Die Preisverleihung an PULS durch die Lions im November 2016 im Plenarsaal des Rathauses, Foto: report-D

PULS ist nicht nur Anlaufstelle ist, sondern bietet Jugendlichen Raum für Kontakte, Beratung und die Möglichkeit eigene Angebote zu verwirklichen. Schnell waren sich die Jugendlichen einig, dass das Geld nicht für eine Anschaffung genutzt werden sollte, sondern für den Austausch mit anderen LSBT*-Jugendlichen. Gruppenleiter Jukka Jokela konnte einen Kontakt in seiner finnischen Heimat herstellen und so reisten die Düsseldorfer Ende August nach Finnland.

D_Puls_Finnland_24102017

Die PULS-Jugendlichen hatte eine tolle Woche in Finnland und freuten sich auf den Gegenbesuch

Unmittelbar vor der Reise gab es in Turku ein Attentat, bei dem ein Mann mehrer Passanten mit einem Messer angriff. Doch den Austausch beeinträchtigte das glücklicherweise nicht. Die Düsseldorfer hatten ihre Reise so geplant, dass sie an der Turku-Pride-Parade teilnehmen konnten, was neben Gesprächen mit Politikern und vielen kulturellen Programmpunkten bleibende Eindrücke hinterließ. Da es in Finnland wenige Migranten gibt, interessierten die Finnen besonders, wie es gelingt, die Flüchtlinge in Düsseldorf zu integrieren.

D_Puls_Landtag_24102017

Im Landtag besuchte die Gruppe Josefine Paul, MdL der Grünen

Am Donnerstag (19.10.) landete die finnische Jugengruppe zum Gegenbesuch und startete gleich in eine Besuchswoche mit vollem Programm. Nach dem Besuch des Landtages und des Rheinturms feierten alle gemeinsam am Freitagabend den zehnten Geburtstag des Düsseldorfer Jugendrates. Bereits in Finnland hatten die Jugendlichen begonnen Filme, Collagen und Fotos zu „European Rainbow Stories“, europäischen Regenbogengeschichten, zusammenzustellen. Darin dokumentierten sie mit Texten, Filmen, Bildern, Audiostücken, Improvisationsteater und vielem mehr was sie eint, was ihnen wichtig ist und ihre Erlebnisse während des Austausches reflektiert. Darin flossen auch die Besuche in Köln, der Mahn- und Gedenkstätte und die vielen Begenungen mit verschiedenen Gruppierungen ein.

D_Puls_Gruppevor Rat_24102017

Die bunte Regenbogengruppe vor dem Rathaus

Der Besuch im Düsseldorfer Rathaus und der Empfang durch Oberbürgermeister Thomas Geisel bildete einen der letzten Programmpunkte des Austausches. Doch auch wenn die Gruppe am Mittwoch ihre Heimreise antritt, werden die Erlebnisse durch die European Rainbow Stories dokumentiert. Doch die Geschichten, die auf eine Homepage gestellt werden, sollen nicht nur der Erinnerung dienen. Sie soll auch andere LSBT*-Jugendliche erreichen und ihnen Mut machen, denn nicht in allen Städten gibt es ein Angebot für LSBT*.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kaemmerei_aussen_05092017

Die Alte Kämmerei gleich neben dem Düsseldorfer Rathaus steht seit 2014 leer. Der Versuch die größtenteils Denkmalgeschützte Immobilie an einen Investor zu verkaufen scheiterte Anfang des Jahres, da dem Käufer der Umbau nach den Plänen den Stadt auferlegt werden sollte. Nach dem Beschluss des Rates im September wird nun ein neuer Versuch gestartet einen Investor für die Kämmerei im Rahmen des Erbbaurechts zu finden. Das Auswahlverfahren ist gestartet.

D_Socialday_Schlau_16112017

Rund 1500 Schülerinnen und Schüler tauschten im Juli vor den Sommerferien für einen Tag die Schulbank mit einem Arbeitsplatz, den sie sich selbst bei Firmen, Geschäften oder in der Familie besorgt hatten. Dabei erarbeiteten sie rund 42.000 Euro.

D_Türöffner_Klinke_18112017

Die Initiative „hallo nachbar!“ sucht „Türöffner“ und meint damit Menschen, die helfen wollen, etwas gegen die Vereinsamung in Düsseldorf zu tun. Gerade Senioren und Menschen mit gesundheitlichen oder sprachlichen Problemen haben oft nicht die Kraft mit ihrer Umgebung in Kontakt zu bleiben. Diese Isolation aufzuheben ist das Ziel von „hallo nachbar!“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D