Düsseldorf Aktuelles

D_Europafahne_26052019

Die Deutschen habe ein grünes Europa gewählt

Grüne sind in Düsseldorf stärkste Partei bei Europawahl

Die Aufforderungen vomWahlrecht Gebrauch zu machen sind offenbar in Düsseldorf auf offene Ohren gestoßen. 263.187 Berechtigte (63,49 Prozent) haben ihre Stimme abgegeben. Das überraschende Ergebnis: Stärkste Partei in Düsseldorf sind die Grünen mit 29,19 Prozent, gefolgt von der CDU mit 24,68 Prozent, der SPD mit 15,24 Prozent, der FDP mit 8,47 Prozent, der AfD mit 6,91 Prozent, der Linken mit 4,81 Prozent und den übrigen Parteien, die zusammen auf 10,74 Prozent kamen.

D_Europawahl_Duesseldorf_26052019

Der Jubel aus dem Café Europa um 18 Uhr bei Bekanntgabe der ersten Prognosen schallte über den ganzen Marktplatz. Das BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN feierte ihr Rekordergebnis, mit dem sie das beste Wahlergebnis erreicht haben, das sie jemals bundesweit hatten.
„Es ist deutlich geworden, dass diese Wahl eine Klimawahl war,“ erklären die Kreisverbandssprecherinnen Paula Elsholz und Mirja Cordes, „mit diesem Ergebnis kann Europa ökologischer, demokratischer und sozialer werden.“ Gestärkt sieht sich die Partei so für die Kommunalwahl im kommenden Jahr. „Die Bürgerinnen und Bürger wünschen sich wirksamen Klimaschutz und die Stärkung der Demokratie und der Menschenrechte. Mit Rückenwind starten wir in 2020 durch,“ erklärte Paula Elsholz.

Die Wahlbeteiligung in Düsseldorf lag sogar über dem NRW-Schnitt, wo 61,5 Prozent ihre Stimme abgaben. Hier kamen die GRÜNEN auf 24,1 Prozent.

D_Europawahl_Duesseldorf_Geo_26052019

Auf Stadtbezirke gesehen bietet Düsseldorf ein grün-schwarzes Bild

Bei allen anderen Parteien gab es enttäuschte Gesichter, viele hatten sich mehr erhofft. Besonders gravierend sind die Ergebnisse bei der SPD, die in Düsseldorf in keinem Stadtbezirk überzeugen konnten. Die Düsseldorfer Petra Kammerevert (SPD) und Sven Giegold (Grüne) behalten ihre Sitze im Europaparlament. Die Spitzenkandidatin der Linken, Özlem Demirel, wird als dritte Vertreterin aus Düsseldorf einen Platz in Brüssel einnehmen.

D_Europawahl_Deutschland_26052019

So wählte Deutschland: Der Bundeswahlleiter teilte um 23:20 das zwischenergebnis von 309 von 401 ausgezählten Stimmbezirken mit: CDU/CSU: 30,9 Prozent, SPD: 16,0 Prozent, Grüne: 20,4 Prozent, Linke: 4,4 Prozent, AFD: 10,2 Prozent FDP: 5,4 Prozent und Sonstige: 12,6 Prozent.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_kippah_31052019

Der Rabbiner der orthodoxen Gemeinde Adass Jisrael-Chabad Lubavitch Düsseldorf, Chaim Barkahn, machte seiner Betroffenheit über einen Angriff gegen ihn am Sonntagabend (16.6.) auf Facebook deutlich. Auf dem Weg zum Chabad-Zentrum war er von einem Mann beschimpft und dann verfolgt worden. „Leider habe ich nun zum ersten Mal das Gefühl, als Jude nicht mehr sicher in Düsseldorf zu sein. Selbst als ich mich schnellen Schrittes ins Chabad-Zentrum geflüchtet hatte, fühlte ich mich nicht sicher.“ heißt es in seinem Post. Die Reaktion der Facebook-Comunity schwankt zwischen Empörung, Resignation und der Befürchtung, dass dies bald noch schlimmer werden könnte.

D_sing_falk_Paenz_16062019

Gute Laune, strahlende Gesichter und beste Stimmung bestimmten das Bild am Sonntagmittag (16.6.) nach der Premiere von „Düsseldorf singt!“ in der Tonhalle. Gemeinsam und stimmgewaltig ließ man die „Sterne funkele“, „Den Gorilla mit der Sonnenbrille“ tanzen und war sich einig „An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit“.

D_radaktiv_schaukel_16062019

Wie die Düsseldorfer und Düsseldorferinnen ohne Autos auskommen können, konnten sie am Sonntag (16.6.) beim Radaktiv-Tag an der Unteren Rheinwerft testen. Neue Radwege, Lastenräder, Elektroräder und E-Roller, der Wettbewerb Stadtradeln und auch die Verkehrssicherheit waren Thema. Gemeinsam mit vielen Ausstellern, Ämtern und Organisation war eine riesige Eventfläche aufgebaut.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D