Düsseldorf Aktuelles

D_Tilly_Team_20062019

Jacques Tilly und sein Team vor der Wand mit den Presseartikeln

Jacques Tilly und sein Team werben weltweit für Düsseldorf

Seitdem Jacques Tilly und sein Team die Mottowagen im Düsseldorfer Karneval gestaltet, werden sie immer mehr zum Markenzeichen der Stadt. Weltweit haben in diesem Jahr Milliarden Menschen die Tilly-Wagen in 1.264 internationalen Publikationen wahrgenommen. Durch Brexit, Greta Thunberg und Kaczynski bleiben die Wagen auch nach Karneval noch Gesprächsthema und begleiten politische Kampagnen.

D_Tilly_Salvini1_20062019

Tilly mag Italien, aber nicht akzeptieren, was Salvini dort veranstaltet - das drückte er in dem vielbeachteten Mottowagen au

Die Wände des Arbeitsbereichs des Tilly-Teams an der Wagenbauhalle war am Mittwoch bis zur Decke beklebt mit Presseartikeln, in denen die Mottowagen des Künstlers thematisiert werden. Seit 2014 notiert Jacques Tilly die Resonanz auf seine karnevalistischen Mottowagen, um festzustellen, welche Themen besonders erfolgreich waren. Mit 130 internationalen Artikeln im Jahr 2014 entwickelte sich die Zahl der Publikationen auf 1.264 in diesem Jahr. Sichtbar wird dieser Erfolg auf den Ausdrucken, bei denen sich der Erfolg nicht nur aus die Karnevalstage konzentriert.

Denn in England gehören die Brexit-Wagen von Jacques Tilly zum Protest der Gegner und auch der Greta-Wagen zur Friday for Future Bewegung kommt immer wieder zum Einsatz. Gerade war Jacques Tilly in Polen, wo im Herbst Wahlen sind. Nicht nur der Kaczynski-Wagen ist dort bei den Regierungsgegner beliebt. Die Tilly-Fans haben dem Künstler ein spezielles T-Shirt bedruckt, auf dem in dem Wort „helau“ in kleiner Schrift zahlreiche Beschimpfungen der Satire-Gegner aufgeführt sind. Jacques Tilly nimmt es als Ehrung und hat bereits Unterstützung im Wahlkampf zugesagt.

D_Tilly_Salvini_20062019

Mit Hakenkreuzen im Artikel reagierte zum Teil die italienische Presse

Der Salvini-Wagen stieß in Italien auf reges Interesse. Bei der Sichtung der Veröffentlichungen musste der Künstler teilweise die Länder auf der Weltkarte suchen. Neben den europäischen Nachbarländern waren Exoten wie Suriname oder Länder auf anderen Kontinenten wie Palästina oder Uruguay dabei.

Stolz schmücken sich die Vertreter des Comitees Düsseldorfer Carneval (CC) und auch Düsseldorf Marketing mit dem Rosenmontagswagenkünstler. Er bringt den Namen Düsseldorf weltweit ins Gespräch und verschafft der Stadt ein sehr positives, kreative Image.

Jacques Tilly kann sich noch an Zeiten erinnern, in denen es heftige Diskussionen mit dem CC gab, ob man bestimmte Themen im Karneval verarbeiten solle. Das hat sich geändert, meinte er schmunzeln. Jetzt werde gemeinsam besprochen und dem CC kann es nicht hart genug sein. Zum ständigen Team von Tilly gehören nach der Karnevalssession rund zehn Personen, in der heißen Phase ab Ende des Jahres sind es dann doppelt so viele.

D_Tilly_2_20062019

CC-Vorstand vor Ort: Hermann Schmitz ist Rosenmontagszugleiter und Heinz-Dieter Müller Rosenmontagszugwagenbauleiter mit dem direkten Draht zu Jacques Tilly und seinem Team

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Feuerwehr_Leiter_07122019

Die Kö von oben betrachten und damit auch noch etwas Gutes tun, das war eine der Aktionen, zu der die Düsseldorfer Feuerwehr am Samstag (7.12.) bei ihrer Adventssammlung eingeladen hatte. Mit Leiterwagenfahrt, Tombola, Glühwein und Leckereien sammelten die Einsatzkräfte für das Hospiz am Evangelischen Krankenhaus.

D_Muhammad_EVK_20191207

Stille Mahnwache? Das war im vergangenen Jahr. Jetzt klingt die Stimme von Naserie Belgis heiser vor Anstrengung. Sie klagt an. Sie schimpft. Sie schreit ihre Wut und ihre Trauer so laut heraus, dass die Besucher des Evangelischen Krankenhauses EVK an diesem Samstag erschreckt stehenbleiben. 15 Familienangehörige und Bekannte erinnerten an den Tod des knapp siebeneinhalbjährigen Muhammad am 25. Dezember 2017. Laut der Obduktion starb der Junge an einer bakteriellen Lungenentzündung. Weder die Klinikleitung des EVK, noch die Leitung der vom Krankenhaus völlig getrennten Notfallpraxis oder das Pflegepersonal sahen einen Grund, zu der Familie vor die Tür zu kommen. So schrie die Mutter ihre Trauer und ihr Leid allein in Richtung der Krankenhausfassade.

D_Wlan_VHS_06122019

In Düsseldorf gibt es jetzt über 100 Zugangspunkte zum freien WLAN in städtischen Einrichtungen. Damit konnten die 45 Zugangspunkte, die bereits im Sommer unter hotspot.duesseldorf geschaltet wurden, nochmals erweitert werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D